529.624 aktive Mitglieder*
3.356 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Kunden die nicht Zahlen, Das bei der Auftragslage

Beitrag 07.07.2009, 07:35 Uhr
bullet01
bullet01
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.05.2009
Beiträge: 1.352

Hallo zusammen,
wollte mich mal umhören ob das bei euch schlimmer geworden ist.
Man hat nicht viel Aufträge und die wo man hat, da muss man dem Geld fast nachrennen.
Wie sieht das bei euch so aus.

Mfg Klaus

Der Beitrag wurde von cnc_kraemer bearbeitet: 07.07.2009, 07:36 Uhr


--------------------
gruß Klaus
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 07:55 Uhr
master@mzp
master@mzp
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.05.2006
Beiträge: 193

Wegen genau solcher Vorfälle bin ich jetzt insolvent. Und die deutschen Gerichte kommen einfach nicht aus dem Ar... Nun ist meine Existenz weg und der andere hat sich seine mit meinem Geld finanziert.

Gruß Frank
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 08:05 Uhr
bullet01
bullet01
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.05.2009
Beiträge: 1.352

Ich habe einen konkreten fall, der mir besonders übel aufstoßt.
Teile wurden bei mir Angefragt, fairen Preis gemacht.
Preis wurde gedrückt vom kunden, (bin halt drauf eingegangen "selber schuld")
Termin war nach dem WE liefern, habe mir das WE um die Ohren gehauen.
Teile pünktlich geliefert ist jetzt über einen Monat her. habe im eine Zahlungerinnerung geschickt.
Freche Antwort war er hat als Zahlungsbedienungen 30Tage netto, so ein Komiker (wurde nie vereinbart)
Da könnte ich platzen, (Aber was tut man, man bleibt Locker wünscht im das beste und das hoffentlich schnell)

So sieht es aus auf der schönen Welt.

MfG Klaus


--------------------
gruß Klaus
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 08:36 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

30 Tage netto ist normal. Darüber braucht man sich nicht aufregen. Bei manchen hilfts wenn man Skonto anbietet, aber das geht halt auch nur wenn man halbwegs auskömmliche Preise hat, Wenn man eh schon fast drauflegt und dann nochmal 3% weniger ist nicht so toll.
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 08:47 Uhr
bullet01
bullet01
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.05.2009
Beiträge: 1.352

30 tage netto ist ja ok, aber dann sollte man sich auch dran halten.
Das ist mitlerweile schon viel länger her.
Aber ist ja auch nur ein beispiel.
Wer hat den noch so erfahrungen und vor allem würde mich interessieren wenn mal,
einer überhaupt nicht zahlen will was dan. Wer hat da erfahrung?


--------------------
gruß Klaus
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 08:59 Uhr
Ausmeier
Ausmeier
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2006
Beiträge: 91

ZITAT(cnc_kraemer @ 07.07.2009, 08:05) *
Ich habe einen konkreten fall, der mir besonders übel aufstoßt.
Teile wurden bei mir Angefragt, fairen Preis gemacht.
Preis wurde gedrückt vom kunden, (bin halt drauf eingegangen "selber schuld")
Termin war nach dem WE liefern, habe mir das WE um die Ohren gehauen.
Teile pünktlich geliefert ist jetzt über einen Monat her. habe im eine Zahlungerinnerung geschickt.
Freche Antwort war er hat als Zahlungsbedienungen 30Tage netto, so ein Komiker (wurde nie vereinbart)
Da könnte ich platzen, (Aber was tut man, man bleibt Locker wünscht im das beste und das hoffentlich schnell)

So sieht es aus auf der schönen Welt.

MfG Klaus


Hallo

Ich laufe schon über 2 Jahre hinter meinem Geld her. Wenn man das schließlich über das Gericht regeln möchte, zahlt man immer noch drauf (Anwalt und Gericht) und bekommt drotzdem nichts. Jetzt bekomme ich selber Hartz 4 und meine Bank hat mir zu gemacht.

Grüße an alle
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 09:17 Uhr
coronet66
coronet66
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.10.2004
Beiträge: 993

Übles Thema.

Ich hab auch ein paar Kandidaten, die die Zahlungen ewig vor sich herschieben.
Aber irgendwann kommt das Geld dann wenigstens doch noch.
Wären das große Kunden, müßte ich die Lieferungen an diese einstellen.
Momentan ist es wirklich wichtig, daß jeder Euro aus Lieferungen schnell
aufs Konto kommt.

Es wird allerdings noch schlimmer werden.
die "Krise" ist erst richtig in Fahrt gekommen und ein Ende noch lange nicht in Sicht.

Kleiner tip am Rande:

Holt Euch von jedem Neukunden eine Kreditreformauskunft ein.
Das spart viel Ärger!

gruß
andreas

Der Beitrag wurde von apple bearbeitet: 07.07.2009, 09:20 Uhr
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 09:22 Uhr
BiermannFreund
BiermannFreund
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.08.2006
Beiträge: 103

das ist überall so und wird noch schlimmer...
wir haben auch solche kunden, bei uns ist das auch ein großes problem seit einigen wochen.
bestellen, lieferung kommt, zahlung steht aus ^_^
und 50% oder gar 100% vorkasse kann man auch nicht immer bei uns machen.
das ist schlimm.
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 09:47 Uhr
keiner222
keiner222
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.05.2007
Beiträge: 10

es ist vielleicht der falsche Zeitpunkt.

Wir haben Problemkunden und Kunden die nicht zahlen einfach rausgeschmissen.
Jeder hat 1 Mahnung frei danach wird für die Kunden nicht produziert.

Somit haben wir seit 10 Jahren einen Zahlungsausfall von 253 €. ( Firma ging Pleite).

Vorteil: Wir müssen nicht Bank spielen und Teile vorfinanzieren.

Generelles Zahlungsziel 14 Tage netto ohne Skonto.

Am Anfang mussten wir auf ein paar Kunden verzichten, daß waren ohnehin die für die man Nachts und Samstagmittags noch arbeiten muss. Stress am Telefon machen und 50x die Zeichnung ändern.


--------------------
Amada Alpha 2 - Amada Beta 3 - Amada LC 3015 F1
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 09:53 Uhr
bullet01
bullet01
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.05.2009
Beiträge: 1.352

@keiner222,
dies Einstellung lob ich mir, aber im Moment nicht praktikabel fast, oder?
Aber das mit den Zahlungsbedienungen hab ich eigentlich auch so.
Nur trängen die Kunden immer mehr vor Kurzem kam ein Kunde und wollte.

14Tage 3%skonto
30Tage 2%skonto
und 90 tage netto

boah da war ich Platt, da ist mir klatt der hörer aus der Hand gefallen.
Blutdrucktablette genohmen, ein paar Baltrian tropfen und weiter gings.


--------------------
gruß Klaus
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 11:28 Uhr
VolVo
VolVo
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2002
Beiträge: 433

@apple:
>>Holt Euch von jedem Neukunden eine Kreditreformauskunft ein.

Das hilft Dir auch nicht wirklich weiter. Du kannst ja mal spaßeshalber Deine eigenen Daten abfragen. Und dann schaust Du mal, was da für ein Humbug drinsteht. Dazu kommt, dass ja jede Abfrage auch bereits Geld kostet...


@cnc_kraemer:
>>Wer hat den noch so erfahrungen und vor allem würde mich interessieren wenn mal,
>>einer überhaupt nicht zahlen will was dan. Wer hat da erfahrung?
Wir hatten in über 8 Jahren bisher 1 Fall. Was Du tun mußt: Mindestens 1 mal schriftlich ermahnen und Frist (14 Tage) setzen.
Danach kannst Du vom Mahngericht einen Mahnbescheid ausstellen lassen. Das kannst Du online beantragen. Dabei zahlst Du nur (als Vorkasse - bekommst Du später zurück) eine geringe Gebühr, abhängig vom ausstehenden Wert. Diesen Mahnbescheid bekommt auch Dein Kunde.
Nach einer bestimmten Frist (2 oder 4 Wochen, weiß ich jetzt aus dem Kopf nicht mehr) kannst Du mit dem Mahnbescheid den Gerichtsvollzieher beauftragen. Das kann direkt gehen - wenn Du weißt welcher der zuständige GV ist - oder aber über das zuständige Amtsgericht. Der Gerichtsvollzieher besucht dann den Kunden und Du bekommst (hoffentlich) Dein Geld inklusive der anfangs gezahlten Gebühr.

Es soll aber auch andere Möglichkeiten geben... wink.gif

Wir haben unser Geld (inklusive Gebühr) dann freiwillig bekommen, bevor der GV ins Spiel kam. Sonst wäre es für den Kunden nochmal teurer geworden. Für den werden wir nur noch nach dem Schema 50% bei Beauftragung und Rest bei Abholung arbeiten...

Ansonsten haben unsere Kunden eine sehr gute Zahlungsmoral. Viele ziehen die 2% Skonto bei 14 Tagen, die Restlichen zahlen innerhalb von 30 Tagen.

Viel Erfolg beim Geld eintreiben,
Volker

TOP    
Beitrag 07.07.2009, 12:01 Uhr
keiner222
keiner222
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.05.2007
Beiträge: 10

@ cnc_kraemer

klar ist der Zeitpunkt im Moment schlecht. Es ist ganz klar Sommer für jeden "Einkäufer".

Mein ehemaliger Chef hat gesagt. Aufträge annehmen kann jeder. Besser ist es zu wissen wann man die Hände weglassen kann.




--------------------
Amada Alpha 2 - Amada Beta 3 - Amada LC 3015 F1
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 12:15 Uhr
VolVo
VolVo
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2002
Beiträge: 433

>>Es ist ganz klar Sommer für jeden "Einkäufer".
Yep. Die meisten dieser "Einkäufer" haben nur noch nicht verstanden, dass sie die ersten sind, die vom Lieferanten abgesägt werden wenn es wieder besser läuft...
Haben aktuell auch so einen Fall. Früher Fertigung nach Aufwand. Jetzt auf einmal für jedes Teil 'ne Anfrage. Und dann immer noch hier mal 50ct, dort 'nen Euro drücken. Das wird der erste Kunde (überhaupt) sein, der demnächst von uns abgeschossen wird...
Es sollten in allen Zeiten ein Geben und Nehmen sein.
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 12:22 Uhr
bullet01
bullet01
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.05.2009
Beiträge: 1.352

@volvo

vielen dank für den tipp mit dem Mahngericht das hilft mir weider bei einem Kunden.

ich bin auch deiner meinung mit dem einkäufer sommer, jetzt werden einkäufer eingestellt wo um
jeden cent streiten, das sind die wo dan wieder gehn können wenn jeder wieder Arbeit hat,
und wahrscheinlich noch richtig eine auf die Mütze kriegen weil sie den besten Lieferant verkrault haben.


--------------------
gruß Klaus
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 13:41 Uhr
Metall
Metall
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.07.2008
Beiträge: 55

Hi Leute,
habe mir die ganzen Beiträge durchgelesen und finde es echt ... mir fehlen die Worte.
Eine Idee hätte ich mall, sollte eine Hompage gemacht werden wo solche Kunden die nicht Zahlen oder zu lange. Auf eine Rote liste kommen, dort kann dann jede Fa. nachsehen und entscheiden ob Sie diesen als Kunden nehmen oder nicht.
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 14:22 Uhr
modellmurxer
modellmurxer
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 314

ZITAT(Metall @ 07.07.2009, 14:41) *
Hi Leute,
habe mir die ganzen Beiträge durchgelesen und finde es echt ... mir fehlen die Worte.
Eine Idee hätte ich mall, sollte eine Hompage gemacht werden wo solche Kunden die nicht Zahlen oder zu lange. Auf eine Rote liste kommen, dort kann dann jede Fa. nachsehen und entscheiden ob Sie diesen als Kunden nehmen oder nicht.


Und schon hast du eine Sitzen wegen übler Nachrede...


Bei mir: Zahlung sind sofort fällig. Bedeutet, nach BGB, eine Frist von 30 Tagen. Vorteil: man brauch nicht erst eine Erinnerung schreiben, sondern kann sofort Mahnen. Erinnerung erfolgt nett per Telefon.

Wenn einer nicht zahlt, Anzeige wegen Betrug... somit gibts auch keine Gerichtskosten, denn die Staatsanwaltschaft kümmert sich drum.

Nach Möglichkeit eine Anzahlung fordern. (Materialpreis z.B.) Ehrliche Kunden werden damit kein Problem haben. Mann muss es ja dann nicht mal machen. Einfach die Reaktion testen.


--------------------
Erfahrung kann man nicht downloaden!
Alle, die an Telekinese glauben, heben bitte jetzt meine Hand.
cadcamservice.eu
portableapps.com/de
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 14:47 Uhr
master@mzp
master@mzp
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.05.2006
Beiträge: 193

@ Modellmurxer: Das mit dem Betrug ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Aber laut §263 StGb ist von Absicht die Rede. Wie kann oder soll man beweisen, das der Kunde absichtlich nicht zahlt. Bei mir stehen nämlich noch Rechnungen von Februar aus. Letzte Mahnung und auch Mahnbescheid wurde erlassen.

Wäre hier schon der Vorwurf des Betruges gegeben? Wenn ja, wäre nach absatz 3 StGb Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren drin, da er eine andere Person in wirtschaftliche Not gebracht hat.

Ich wollte ja schon Anzeigen, aber irgendwie scheiterts an der "Absicht". Anwalt kann ich mir leider keinen mehr leisten aufgrund meiner Insolvenz.

Gruß Frank
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 14:57 Uhr
modellmurxer
modellmurxer
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 314

ZITAT(master@mzp @ 07.07.2009, 15:47) *
@ Modellmurxer: Das mit dem Betrug ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Aber laut §263 StGb ist von Absicht die Rede. Wie kann oder soll man beweisen, das der Kunde absichtlich nicht zahlt. Bei mir stehen nämlich noch Rechnungen von Februar aus. Letzte Mahnung und auch Mahnbescheid wurde erlassen.

Wäre hier schon der Vorwurf des Betruges gegeben? Wenn ja, wäre nach absatz 3 StGb Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren drin, da er eine andere Person in wirtschaftliche Not gebracht hat.

Ich wollte ja schon Anzeigen, aber irgendwie scheiterts an der "Absicht". Anwalt kann ich mir leider keinen mehr leisten aufgrund meiner Insolvenz.

Gruß Frank


Bin kein Rechtsverdreher, von daher solltest du dir lieber von so einem eine Auskunft holen.

Anders: Kann jemand "unabsichtlich" nicht zahlen??? wink.gif

Wenn er selbst in wirtschaftlichen Schwierigkeiten war/ist und trotzdem was bei dir bestellt, dann gibt es noch den Vorwurf des Eingehungsbetruges.

Wenn kein Betrug vorliegt, dann wird die Staatsanwaltschaft auch kein Verfahren eröffnen. Im Strafantrag wird ja auch nur um eine Prüfung deinerseits gebeten. Die Feststellung ist Sache des Gerichts und nicht deine. Zu verlieren hast du also nix, außer den Kunden..... wacko.gif

Gruß, ebenso Frank

Der Beitrag wurde von modellmurxer bearbeitet: 07.07.2009, 15:00 Uhr


--------------------
Erfahrung kann man nicht downloaden!
Alle, die an Telekinese glauben, heben bitte jetzt meine Hand.
cadcamservice.eu
portableapps.com/de
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 16:09 Uhr
bullet01
bullet01
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.05.2009
Beiträge: 1.352

Aber alles in allem, muss man verdammt viel aufwand betreiben, wegen etwas was eim zusteht.
Das ist doch wirklich das schlimmste bei der Sache, man ist freundlich man ist nett und am schluß
wird es einem so gedankt. Ich glaube ich könnte nicht mal mehr in den spiegel schauen wenn ich das wäre.


--------------------
gruß Klaus
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 16:15 Uhr
Lipp
Lipp
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2005
Beiträge: 872

von weiter oben kopiert:
Kleiner tip am Rande:

Holt Euch von jedem Neukunden eine Kreditreformauskunft ein.
Das spart viel Ärger!

gruß
andreas

in Deutschland kann jede hundsfott eine auskuftei aufmachen, es gibt keine aufforderung zur regelmaessigen pflege.
Wenn jemand mal nach jahren nachfragt , unterliegt das meist einer telefonabfrage, ob sich an den "bekannten Daten" irgendetwas geaendert hat. Gut das kann man ja auch so lassen wie zu glanzzeiten.

Holt euch mal bei gesunder lage regelmaessig eine eigenbewertung ein, damit ihr mal wisst was ihr noch nicht einmal geahnt habt.
Bei uns wurden schon unternehmen als liquide ausgezeichent die schon seit monaten rumhampelten mit der insolvenz.Sie kam dann, wenn wir unsere Rechnung stellten.
Taugt also leider nichts.

gut in 30 tagen zufrieden gestellt zu werden waere hier im unternehmen auch ein traum, wenn er eigentlich auch rechtlich seit einigen jahren bindend gesetzt wurde. Nur, wer beisst die hand die einen naehrt? Komischweise geht es bei grenzgeschaeften wesentlich besser. Da verlaesst die ware erst den zoll, wenn geld geflossen ist.

Richtig ist , das nach einer gewissen nachfrist ein mahnverfahren angestrengt wurde. Anzeige auf Betrug wuerde ich erst dann vornehmen, wenn ich per mail, o.ä ,eine klare absicht ersehe zur Nicht-zahlung.warum auch immer.
Das KANN sonst auch ein recht heisser bumerang werden, wie schon oben beschrieben.

Der wunsch geht natuerlich auch soweit , dass verschiedene auch schon darueber sinniert haben eine schwarze liste zu fuehren, wer sich besonders praedikat als wildschwein benimmt in fragen der zahlungsmoral.
Solche Pranger sind natuerlich auf das heftigste umstritten, ausser bei spick-mich fuer das lehrerpersonal )))

auch wir sind sicherlich bemueht , das dem grundsatz, der aelteste kunde hat am ende die lausigsten preise, irgendwo mit sehr viel muehe entgegenzutreten.

Ich muss aber auch lobend erwaehnen: es gibt kunden und komischweise sind es meist eher die noch familiengefuehrten Unternehmen ( zu mind. in unserem Fall), die da deutlich und wohltuend hervorstechen.

Leider eine sterbende gattung

gruss lipp

Der Beitrag wurde von Lipp bearbeitet: 07.07.2009, 16:17 Uhr
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 16:38 Uhr
Drehpapst
Drehpapst
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.04.2005
Beiträge: 652

ZITAT(master@mzp @ 07.07.2009, 15:47) *
@ Modellmurxer: Das mit dem Betrug ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Aber laut §263 StGb ist von Absicht die Rede. Wie kann oder soll man beweisen, das der Kunde absichtlich nicht zahlt. Bei mir stehen nämlich noch Rechnungen von Februar aus. Letzte Mahnung und auch Mahnbescheid wurde erlassen.

Wäre hier schon der Vorwurf des Betruges gegeben? Wenn ja, wäre nach absatz 3 StGb Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren drin, da er eine andere Person in wirtschaftliche Not gebracht hat.

Ich wollte ja schon Anzeigen, aber irgendwie scheiterts an der "Absicht". Anwalt kann ich mir leider keinen mehr leisten aufgrund meiner Insolvenz.

Gruß Frank


Na anzeigen kann man hierzulande doch alles. Der Staatsanwalt muss jedenfalls erst mal ermitteln, das kann bei zahlungsunwilligen Kunden schon helfen wenn er Post oder Besuch von der Staatsanwaltschaft bekommt. Und wenn jeder anzeigen würde, würde der Staatsanwalt sicher schnell ein Bild bekommen anhand wie viele Anzeigen für ein und die selbe Person reinkommen. Und Rechtsbeistand kann man sich in Deutschland auch ohne Geld nehmen, musst dich mal beim Arbeitsamt oder Handwerkskammer erkundigen nach Rechtsbeihilfe. Ob da was für dich drin ist weiss ich nicht, aber die können dir das sagen.
Ist halt eine schwierige Lage momentan. Und Besserung ist leider noch nicht in Sicht. In Deutschland darfst du halt jeden bescheissen, sprich Schulden machen oder Rechnungen nicht bezahlen. Nur beim Finanzamt nicht....ist doch auch so was wie eine Monopolstellung, oder?


--------------------
Gruß,

Drehpapst


Willen braucht man. Und Zigaretten.
Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.
Helmut Schmidt
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 17:19 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Da du grade die Vampire erwähnst, jetzt mal abgesehen davon, dass ich da auch am liebsten mal mit nem Leo oder so quer durchfahren würde. Lasst euch um Himmels willen nicht dazu breitschlagen, irgendwelche Aufträge für die soganannte öffentliche Hand zu machen. Wenns ans zahlen geht ist die nämlich alles andere wie offen. Wenn man da ne Rechnung nach nem halben Jahr kriegt, kann man shon von Glück sagen.
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 17:37 Uhr
VolVo
VolVo
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2002
Beiträge: 433

Wobei es bei der öffentlichen Hand tatsächlich direkt die Möglichkeit der Klage gibt:
2% Skonto bei 14 Tagen anbieten. Wenn die das nicht ziehen, Klagen wegen Verschwendung von Steuergeldern...
TOP    
Beitrag 07.07.2009, 22:19 Uhr
mtronik-kit
mtronik-kit
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.03.2005
Beiträge: 1.415

ZITAT(cnc_kraemer @ 07.07.2009, 08:05) *
Ich habe einen konkreten fall, der mir besonders übel aufstoßt.
Teile wurden bei mir Angefragt, fairen Preis gemacht.
Preis wurde gedrückt vom kunden, (bin halt drauf eingegangen "selber schuld")
Termin war nach dem WE liefern, habe mir das WE um die Ohren gehauen.
Teile pünktlich geliefert ist jetzt über einen Monat her. habe im eine Zahlungerinnerung geschickt.
Freche Antwort war er hat als Zahlungsbedienungen 30Tage netto, so ein Komiker (wurde nie vereinbart)
Da könnte ich platzen, (Aber was tut man, man bleibt Locker wünscht im das beste und das hoffentlich schnell)

So sieht es aus auf der schönen Welt.

MfG Klaus


Hallo,

sitzt die Fa. etwa in Wendlingen ?

gruß mtronik


--------------------
TOP    
Beitrag 08.07.2009, 06:41 Uhr
bullet01
bullet01
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.05.2009
Beiträge: 1.352

@mtronik

nein nicht aus Wendlingen,


merke schon das hier manch einer schlimmere erfahrungen gemacht hat wie ich.
Was allerdings nicht schön ist, ich bekomme als schon ein schlechte gewissen wenn ich,
ein tag nach der Zahlungsbedingung zahle und andere.
Aber das mit so einer Roten liste oder so, da denke ich drüber wenn sie nicht hundertpro.
geführt ist nutzt die nichts. Man sieht es ja an den ganzen Unternehmen die sowas machen.
Die haben meistens nicht immer die Aktuellsten infos und dan kann es auch mal zu spät sein.
Und wenn einer permanent zu spät zahlt also wartet bis zur 2. oder 3. Mahnung taucht das ja auch nicht auf.


--------------------
gruß Klaus
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: