506.102 aktive Mitglieder
4.078 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Laufzeit

Beitrag 14.07.2002, 16:05 Uhr
Micha
Micha
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2002
Beiträge: 456

Hallo an alle,

ich suche ein Programm, mit welchen man die Bearbeitungszeit von Werkstücken anhand der Zeichnung ermitteln kann. Kennt jemad so etwas?

Gruß Micha  smile.gif


--------------------
Geht nicht, gibts nicht!
TOP    
Beitrag 14.07.2002, 16:31 Uhr
Markert
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 08.02.2002
Beiträge: 0

Hi Micha,

gib mal ein Beispiel rüber, wie Du Dir das so vorstellst!
Die Laufzeit von A nach B dürfte nicht das Problem sein.
Du musst ja auch die Bearbeitung irgendwie eingeben.
Was so gemacht wird. Drehen, Fräsen, Bohren usw.
Wie stellst Du Dir das vor?


MfG
Peter
smile.gif
TOP    
Beitrag 14.07.2002, 16:42 Uhr
Micha
Micha
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2002
Beiträge: 456

Hallo Peter,
ich stelle mir vor anhand der Zeichnung, egal was für ein Teil, die Fertigungsdauer zu kalkulieren. Das beinhaltet dann alles, drehen, fräsen, bohren usw.
Zeit ist ja bekannlich auch Geld.

Gruß Micha  smile.gif


--------------------
Geht nicht, gibts nicht!
TOP    
Beitrag 14.07.2002, 17:40 Uhr
Markert
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 08.02.2002
Beiträge: 0

Hi Micha,

aha. Sind wir ja schon einen Schritt weiter. Hattest Du die Frage nicht schon mal gestellt?
Aber egal.
Was Du suchst in ein Kalkulationsmodul! Sind ein wenig teuer in der Anschaffung!
Habe da für uns (Böhmer) selber eins geschrieben. Ist aber Massarbeit und für andere
Unternehmen mit Sicherheit nicht so toll. Läuft aber seit 8 Jahren ohne große Probleme.

Wir machen das so, das änliche Teile (Ist-Zeiten) rangezogen werden. Sind die nicht vorhanden, wird das Teil
entweder mit einem Programmiersystem erstellt oder an der Maschine um die Laufzeit zu ermitteln.

MfG
Peter
smile.gif
TOP    
Beitrag 14.07.2002, 17:47 Uhr
Micha
Micha
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2002
Beiträge: 456

Hi Peter,
hm...sollte mir doch mal überlegen was zu schreiben. Welch Programmiersprache wäre da günstig? Oder in Excel?

Gruß Micha  confused.gif


--------------------
Geht nicht, gibts nicht!
TOP    
Beitrag 14.07.2002, 17:54 Uhr
Markert
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 08.02.2002
Beiträge: 0

Hi Micha,

kenne a) Deine Anforderungen nicht und B) Dein Wissen nicht!

Im Prinzip egal. Unterm Strich muss das gleiche raus kommen!
Bisschen mit dem Taschenenrechner rechnen muss Du so oder so smile.gif

MfG
Peter
smile.gif
TOP    
Beitrag 14.07.2002, 18:01 Uhr
Micha
Micha
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2002
Beiträge: 456

Hi Peter,
A und B ist schon klar, lernen kann man ja immer. War jetzt nur gedacht das vielleicht einer eine leicht zu lernende Programmiersprache kennt.
Visualbasic hab ich, muß nur mal Zeit finden mich damit zu beschäftigen.

Gruß Micha  smile.gif


--------------------
Geht nicht, gibts nicht!
TOP    
Beitrag 14.07.2002, 18:10 Uhr
Markert
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 08.02.2002
Beiträge: 0

Hi Micha,

vielleicht gibt es ja tatsächlich Kalkulationmodule de mittlerweile erschwinglich sind.
Habe auf jedenfall noch keines gesehen, was das Geld wert war!
Hat so was jemand im Einsatz hier?
Wie kalkuliert Ihr hier. Welche Zeiten legt Ihr zu Grunde?

Schreibt mal Eure Erfahrung?

MfG
Peter
smile.gif
TOP    
Beitrag 15.07.2002, 15:17 Uhr
mneubert
mneubert
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.12.2001
Beiträge: 713

Hi Ihr Zeitberechner,

für mich so zum Spass äh zur Info:
Was wollt Ihr berechnen ??? Eine 2achsige Kontur ist keine Kunst, auch in mehreren Tiefen geht das noch, und wenn es etwas konisch wird auch noch.
Was mach ich aber wenn die ganze Sache bis hin zu 5achsig simultan, mit Rundtisch, Winkelkopf und Werkzeugvorwahl, unterschiedlichen Bohr-, Fräs- oder Drehzyklen oder vielleicht sogar mit mehreren Werkzeugen gleichzeitig im Eingriff ist ? Maschinenbeschleunigung und Bremswege für mehrere Achsen abhängig vom zurückzulegenden Weg ? Was für einen Taschenrechner brauche ich dann ??

>Habe auf jedenfall noch keines gesehen, was das Geld wert war!
>Hat so was jemand im Einsatz hier?
Antwort: oh ja !! Z.B. : ein grosser Maschinenbauer bezahlt seine Maschinenbediener nach der Zeit die das Zeitberechnungsmodul (!!) ausspuckt.  Sind die Jungs schneller (und damit effektiver) gibts mehr Geld ! Und die haben 5-Achs- Bearbeitungen !

Gruß


--------------------
mneubert

Siemens PLM Software
Technische Vertriebsunterstützung
TOP    
Beitrag 15.07.2002, 15:34 Uhr
Markert
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 08.02.2002
Beiträge: 0

Hi mneubert,

Zeitberechner finde ich gut. Bei uns geht es bis max. 2 1/2D
So habe ich Micha auch verstanden. Wenn es so wie bei Dir  in der 5 Achs Bereich reingeht
wäre solch eine Kalkulation sicher von Vorteil.
Womit arbeitest Du denn?

>>Habe auf jedenfall noch keines gesehen, was das Geld wert war!
Damit meinte ich eine Kalkulation für uns. Angefangen von der Gusskalkulatuíon, Modellkalkulation bis hin zum fertigen Teil.
Hört sich einfach an, ist es aber nicht. Gibt da nicht viele Anbieter.
>Hat so was jemand im Einsatz hier?
War nur ne Frage!

>Antwort: oh ja !! Z.B. : ein grosser Maschinenbauer bezahlt seine Maschinenbediener nach
>der Zeit die das Zeitberechnungsmodul (!!wink.gif ausspuckt.  Sind die Jungs schneller (und damit
>effektiver) gibts mehr Geld ! Und die haben 5-Achs- Bearbeitungen !
Was ist, wenn das Teil mal falsch rechnet?
Habe so etwas vor einiger Zeit auch gesagt bekommen. Ein Hersteller zahlt die Löhne nach den Minuten, was das
Programmiersystem ausspuckt! Kann aber auch in die Hose gehen.
Hatte so einen Fall wo ich nachweisen konnte, das die Laufzeitberechnung nicht ganz in Ordnung war!

MfG
Peter
smile.gif
TOP    
Beitrag 20.07.2002, 09:26 Uhr
Marco1969
Marco1969
Award Winner 2004
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.05.2002
Beiträge: 352

Na ja, jetzt schalte ich mich auch noch ein. Wir verwenden Aida. Aber man muss schon viel Erfahrung in Fertigungstechnik haben. Weil ein Programm starten und es kommen Zeiten raus, geht nicht. Es muss immer ein detaillierter Oparationsplan erstell werden. Kann auch ohne weiteres in Excel gemacht werden. Denn die Präzision der Zeiten bekommt man nicht von einem PPS-System. Je besser das wissen des Kalkulierers umso genauer sind die Zeiten.

Dafür gibt es keine Patentlösung. Ich sage nur---> Erfahrung ist alles.


--------------------
Gruß
Marco
TOP    
Beitrag 20.07.2002, 09:31 Uhr
Micha
Micha
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2002
Beiträge: 456

Hallo @209,
danke für die Antwort. Fertigungstechnisch bin ich direkt an der Quelle und ist kein Problem. Mir geht es nur darum, von einer Zeichnung, die Fertigungszeit möglichst schnell und genau zu Kalkulieren.

Gruß Micha  smile.gif


--------------------
Geht nicht, gibts nicht!
TOP    
Beitrag 20.07.2002, 09:43 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo Micha,
wir haben im Betrieb dafür eine Excell-Tabelle gemacht, da kannst du Bohrungen, Taschen und andere Bearbeitungen eingeben und anhand von Standardwerten für die Zerspanung wird dann die Zeit berechent. Für schwierige Werkstücke erzeuge ich einfach das NC-Programm mit MAZAK-CAMWARE ubd simuliere dann die Bearbeitung, so bekomme ich auch die Zeit mitberechnet. Dann geht ein entsprechendes Angebot zum Kunden und wenn es zum Auftrag wird, ist das Programm dann schon fertig. Falls nicht, war es immer noch eine schnelle Art, die Zeit zu ermitteln und das Programm geht in die Tonne....


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 20.07.2002, 16:51 Uhr
Markert
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 08.02.2002
Beiträge: 0

Hi @209

Zitat
Wir verwenden Aida.

Kenn ich als Oper!
Hast Du mal ne Adresse oder sonst etwas? Danke vorab schon mal.

Zitat
Aber man muss schon viel Erfahrung in Fertigungstechnik haben. Weil ein Programm starten und es kommen Zeiten raus, geht nicht. Es muss immer ein detaillierter Oparationsplan erstell werden. Kann auch ohne weiteres in Excel gemacht werden. Denn die Präzision der Zeiten bekommt man nicht von einem PPS-System. Je besser das wissen des Kalkulierers umso genauer sind die Zeiten.
Dafür gibt es keine Patentlösung. Ich sage nur---> Erfahrung ist alles.

Vollkommen richtig! In der Praxis stellt sich doch immer wieder raus, das man die Erfahrung der Kollegen
den heutigen Rechnern nicht beibringen kann!

Ich finde, es muss eine Mischung aus allen sein!
Einerseits nen PC wo alles drin steht (sofern richtig eingegeben), andererseits die Erfahrung
jedes einzelnen, auch der Kollegen an den Maschinen.
Denn die müssen den Mist verhackstückeln, der Kalkuliert wurde!

Glaube so eine 100%tige Software dafür gibt es nicht!
Meine Meinung (falls wieder Fragen kommen).

@Hi Micha
Wie läuft das denn momentan bei Euch ab?
Holt sich Euer Chef bei Dir evtl. Fertigungszeiten wenn es Neuteile sind?
Mal eben ein Programm!
Was ist, wenn Du das Fax nicht richtig lesen konntest? Was ist bei einem Auftrag
wenn es dann Unstimmigkeiten gibt?
Habt Ihr ne Kalkulationabteilung oder jemand der Kalkuliert?
Wie macht Ihr das momentan?

@Mike
Dein Beispiel fehlt noch!
Wie geht UG an solch eine "einfache" Sache ran?

MfG
Peter
TOP    
Beitrag 20.07.2002, 20:41 Uhr
jheusler
jheusler
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.03.2002
Beiträge: 430

Also, meine Meinung hierzu :
1. Es gibt so ein Programm für Drehen und Fräsen (ist allerdings DOS). Einer meiner Kunden hat so etwas im Einsatz. War wohl auch nicht sehr teuer. Ich werde ihn mal fragen, ob es das noch irgendwo gibt oder evtl. in einer neueren Version.
2. Nimm ein (fast) beliebiges Programmiersystem, welches Zeiten mit ausgibt. Hat dann auch den Vorteil, wenn Du vorkalkulierst, um eurem Kunden (falls Ihr Lohnbetrieb seid) ein Angebot zu machen, dann hast Du direkt das Programm, wenn der Auftrag kommt. Und Du kannst etwas mit Parametern spielen um die Zeiten zu optimieren.

Ist ein Programmiersystem denkbar ?
Gruß, Jörg.


--------------------
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: