535.525 aktive Mitglieder*
2.836 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Materialinventur

Beitrag 10.01.2017, 18:23 Uhr
ALWIM
ALWIM
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.07.2010
Beiträge: 75

Ich bin in der Blechbearbeitung tätig und muss von allen Blechen die im Lager verfügbar sind die Gewichte und den Einkaufspreis ermitteln (Inventur). Die Bleche sind durch die Software Peps als vdm-Datei angelegt und in entsprechende Ordner (sortiert nach Material) abgespeichert worden. Bei den Blechen stehen so Informationen wie Gewicht und Preis pro Kilo drin sowie die Teile die bereits geschnitten wurden bzw. noch geschnitten werden. Zumindest sollte es so sein! Leider sind die Werte die da drin stehen zum Teil falsch oder gar nicht vorhanden. Irgendeiner eine Idee, wie ich an die richtigen Daten rankomme? Besonders die Einkaufspreise pro Kilogramm sind wichtig. Für die Inventur brauche ich für die jeweilige Materialsorte die Durchschnittspreise. Gibt es eine Möglichkeit an die Informationen schnellstmöglich ranzukommen? Kann man mit einer Software (Peps) die Gewichte ermitteln?

Da ich kein entsprechendes passendes Forum gefunden habe, poste ich hier meine Frage! Falls nicht passend, bitte verschieben.

Gruß
ALWIM

Der Beitrag wurde von ALWIM bearbeitet: 10.01.2017, 18:31 Uhr
TOP    
Beitrag 10.01.2017, 19:34 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Hi

ist die Frage ein Spaß ?

Ne Spaß beiseite wink.gif

Wenn du eine Inventur durchführen musst, geht es nicht um mathematische Konstrukte auf Grund fehlerhaften Datenbanken. Sondern um die Realität.

Wenn du Anhand der Chargen nicht einen Lieferung und damit einer Rechnung zuordnen kannst, ist das schon sehr verwerflich !

Wenn du nicht selber aus den Raummaßen ( Länge , Breite und Dicke ) das Volumen ermitteln kannst, und das ganze mit der spezifischen Werkstoff- Dichte ( Physikalische Einheit ) verrechnen kannst ist gelinde gesagt sehr sehr "Dünn".

Inventur heißt immer noch Zählen, Messen und Wiegen ! Alles andere ist "Betrug" !


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 10.01.2017, 19:52 Uhr
ALWIM
ALWIM
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.07.2010
Beiträge: 75

ZITAT(Andy742000 @ 10.01.2017, 19:34 Uhr) *
Hi

ist die Frage ein Spaß ?

Ne Spaß beiseite wink.gif

Wenn du eine Inventur durchführen musst, geht es nicht um mathematische Konstrukte auf Grund fehlerhaften Datenbanken. Sondern um die Realität.

Wenn du Anhand der Chargen nicht einen Lieferung und damit einer Rechnung zuordnen kannst, ist das schon sehr verwerflich !

Wenn du nicht selber aus den Raummaßen ( Länge , Breite und Dicke ) das Volumen ermitteln kannst, und das ganze mit der spezifischen Werkstoff- Dichte ( Physikalische Einheit ) verrechnen kannst ist gelinde gesagt sehr sehr "Dünn".

Inventur heißt immer noch Zählen, Messen und Wiegen ! Alles andere ist "Betrug" !

Die Gewichte kann ich zumindest ermitteln. Das ist nur recht aufwändig, da ich jede vorhandene Platte einzeln durchgehen bzw. durchschauen muss. Nur die Durchschnittspreise der Tafeln machen mir etwas Kopfzerbrechen. Wie ermittle ich die am besten? Das ganze ist für den Steuerberater. Ich kann schon wo nachschauen in einem Ordner. Aber ist alles halt recht Zeitaufwändig, da ich Platte für Platte durchschauen muss! Ich habe da echt keine Idee, wie ich das am schnellsten löse?

Gruß
ALWIM
TOP    
Beitrag 10.01.2017, 20:05 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Inventur heist reale Erfassung aller Bestände !

Faul sein will und kann jeder.

Aber eine Inventur dient zum realen Abgleich zwischen theoretisch "IST" und "SOLL" !
Jede Manipulation oder Verfälschung der hier zu erfassenden Daten ist nach deutschen Recht ein Straftatsbestand !
-> Urkundenfälschung !
Schon der Durchschnittspreis ist je nach Einkaufsvolumen / Zeiteinheit eine Verfälschung !

Und das ist und willst du wohl nicht in deine Führungszeugnis usw stehen haben ?


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: