545.740 aktive Mitglieder*
2.075 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Mikron UME 710 , Hydraulik baut kein Druck auf

Beitrag 23.12.2014, 17:58 Uhr
Martin85
Martin85
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 9

Hallo.

ich habe folgendes Problem mit einer Mikron UME 710 Baujah. 1994

Die Hydraulik baut kein Druck auf . Die Zylinder vom WKZ-Wechsler lassen sich per Hand bewegen und der Anzugsbolzenspanner von der Spindel reagiert auch nicht, und das obwohl die Hydraulikeinheit arbeitet. Der Hydraulikmotor dreht sich auch in die richtige Richtung. Gelegendlich ändert sich "Pump" Geräusch von der Hydraulik , so als ob sie gleich was "ansaugt".

Die Maschine wurde erst Transportiert und wird gerade aufgebaut . Vor dem Transport funktionierte alles Reibungslos.

Ich hoffe jmd kann weiterhelfen!!!!

TOP    
Beitrag 23.12.2014, 20:31 Uhr
TRAUB-Spezialisten
TRAUB-Spezialist...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2014
Beiträge: 137

Hallo,

besitzt die Maschine ein Manometer der den Systemdruck anzeigt? Was zeigt der an?
Hat die Maschine ein Druckablassventil welches noch geöffnet ist? Hat oft einen Orangenen Drehknopf und dient dazu die Maschine Drucklos zu machen.
Ist nach dem Transport Öl in die Maschine eingefüllt worden?

Gruß der Traub-Spezi
TOP    
Beitrag 24.12.2014, 10:07 Uhr
Martin85
Martin85
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 9

danke erstmal für die schnelle antwort

Ein Manometer hab ich bis jetzt nicht entdeckt. Wegen den Druckablassventil muss ich erstnoch schauen.
Nach dem dem Transport wurder nur kontrolliert ob Öl noch im behälter ist , jedoch nicht nachgefüllt.

Werde schnellstmöglich nach dem Druckablassventil schauen bzw ob doch noch irgendwo ein manometer versteckt ist .

Danke für die hilfreiche Antwort

Martin


TOP    
Beitrag 24.12.2014, 11:02 Uhr
TRAUB-Spezialisten
TRAUB-Spezialist...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2014
Beiträge: 137

Gerne....man macht dieses Ventil gern auf um zu verhindern, dass bei offenen Hydraulikleitungen sich Druck aufbauen kann, gibt ne irrsinnige Sauerei. Nur falls jemand aus Versehen die Hydraulik einschaltet. wacko.gif
TOP    
Beitrag 25.12.2014, 10:11 Uhr
Martin85
Martin85
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 9

hab jetzt weder ein manometer noch das Druckablassventil gefunden .
Wahrscheinlich isses nur ne kleinigkeit weil funktioniert hat ja alles vor der Demontage, und die Hydraulik arbeitet ja jetzt auch - Baut aber eben kein Druck auf.


Ich hab mal ein Bild von der Hydraulikanlage angehängt

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  1.jpg ( 1.77MB ) Anzahl der Downloads: 25
 
TOP    
Beitrag 25.12.2014, 10:26 Uhr
norkiM79
norkiM79
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.03.2010
Beiträge: 106

ZITAT(Martin85 @ 25.12.2014, 10:11 Uhr) *
hab jetzt weder ein manometer noch das Druckablassventil gefunden .
Wahrscheinlich isses nur ne kleinigkeit weil funktioniert hat ja alles vor der Demontage, und die Hydraulik arbeitet ja jetzt auch - Baut aber eben kein Druck auf.


Ich hab mal ein Bild von der Hydraulikanlage angehängt


Bei uns gibt es manchmal ein Problem(Wackelkontakt) mit der grauen Steckverbindung(rechts).



--------------------
"bitte bein tee ma bleiben"
TOP    
Beitrag 25.12.2014, 10:45 Uhr
Drehteileanfertigung
Drehteileanferti...
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.04.2010
Beiträge: 252

ZITAT(Martin85 @ 25.12.2014, 10:11 Uhr) *
die Hydraulik arbeitet ja jetzt auch - Baut aber eben kein Druck auf.

Moin und frohe Weihnachten!

also ich tippe jetzt einmal ganz Klassisch darauf das das Drehfeld nicht Passt.
Wenn die Pumpe falsch herum Läuft kann sie eben kein Druck aufbauen!
Passiert gerne einmal nach einem Neuanschluß am Netz.
einfach einmal 2 Phasen des Stromnetzes tauschen!
Aber vorsicht! Nur von Fachpersonal ausführen lassen!!!

Gruß Guido
TOP    
Beitrag 25.12.2014, 11:28 Uhr
TRAUB-Spezialisten
TRAUB-Spezialist...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2014
Beiträge: 137

ZITAT(Drehteileanfertigung @ 25.12.2014, 10:45 Uhr) *
Moin und frohe Weihnachten!

also ich tippe jetzt einmal ganz Klassisch darauf das das Drehfeld nicht Passt.
Wenn die Pumpe falsch herum Läuft kann sie eben kein Druck aufbauen!
Passiert gerne einmal nach einem Neuanschluß am Netz.
einfach einmal 2 Phasen des Stromnetzes tauschen!
Aber vorsicht! Nur von Fachpersonal ausführen lassen!!!

Gruß Guido



Das ist absolut korrekt... thumbs-up.gif
TOP    
Beitrag 26.12.2014, 12:07 Uhr
Martin85
Martin85
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 9

Frohe (Rest) Weihnachten .


Dürften sich falschen Drehfeld nicht auch die Achsen in die entgegengesetze richtung bewegen ?

Kann die Maschine Schaden nehmen wenn Probeweise das Drehfeld geändert wird?



Gruss Martin
TOP    
Beitrag 26.12.2014, 12:37 Uhr
TRAUB-Spezialisten
TRAUB-Spezialist...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2014
Beiträge: 137

Das Drehfeld der Achsen wird über den Achsverstärker erzeugt. Das Drehfeld des Hydraulikaggregates wird direkt aus dem Kraftstromnetz entnommen und nur zugeschaltet.

Der Beitrag wurde von TRAUB-Spezialisten bearbeitet: 26.12.2014, 12:38 Uhr
TOP    
Beitrag 26.12.2014, 12:42 Uhr
TRAUB-Spezialisten
TRAUB-Spezialist...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2014
Beiträge: 137

Fragt die Maschine den Systemdruck über einen Druckschalter ab? Denn wenn sie das tut müsste die Maschine nach ein paar Sekunden auf Not-Aus gehen. Dann würden auch die Achsen nicht fahren.

Schäden könnten eventuell durch den Trockenlauf der Pumpe entstehen. Kommt aberauf die Pumpe an

Der Beitrag wurde von TRAUB-Spezialisten bearbeitet: 26.12.2014, 12:43 Uhr
TOP    
Beitrag 27.12.2014, 13:56 Uhr
Martin85
Martin85
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 9

Wie schon von euch prophezeit war es das Problem die Drehfeldrichtung!
Ich verlies mich auf die Drehrichtung des Lüftungsrades beim Hydraulikmotor- Was anscheinend der Falsche Idikator für die Drehrichtung war :-/

Also das Hydraulikproblem is gelöst !!! Danke an alle

Leider kam ich vom Regen in die Traufe da kurz darauf beim Enpannen des WKZ- Wechslers der Bildschirm von der Steuerung den Geist aufgab und zu "brutzeln"
anfing.

Kann das gewechselte Drehfeld dafür verantwortlich sein ?
Der Raum in dem die Maschine steht ist im moment unbeheizt - ergo -2 °C im moment.
TOP    
Beitrag 27.12.2014, 14:32 Uhr
TRAUB-Spezialisten
TRAUB-Spezialist...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2014
Beiträge: 137

Normalerweise nicht, denn der Bildschirm hat ja nur 230V

Wahrscheinlich nur ein dummer Zufall
TOP    
Beitrag 27.12.2014, 14:36 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.334

ZITAT(Martin85 @ 27.12.2014, 13:56 Uhr) *
Leider kam ich vom Regen in die Traufe da kurz darauf beim Enpannen des WKZ- Wechslers der Bildschirm von der Steuerung den Geist aufgab und zu "brutzeln"
anfing.

Kann das gewechselte Drehfeld dafür verantwortlich sein ?
Der Raum in dem die Maschine steht ist im moment unbeheizt - ergo -2 °C im moment.

Ich kenne die Maschine zwar nicht, aber Monitore laufen in der Regel mit 230V.
Dem ist das Drehfeld vollkommen egal, da er nur zwischen Nulleiter und einer der drei Phasen hängt.

Es sei denn mann mach was vollkommen falsch und schließt ihn an zwei Phasen an (Nullleiter und Phase verwechselt).
Dann würde er bei 400V vermutlich sofort durchknallen.

Allerdings sollte man kalte Elektronik erst aklimatisieren lassen nachdem man sie ins Warme bringt, weil sich sonst Tau bilden kann und das Wasser für Kurzschlüsse sorgen kann.
Nun hast Du die kalte Maschine eingeschaltet und die Monitorelektronik (und nicht nur die) wird im Betrieb warm...
Ungefähr gau so, wie wenn man im Sommer etwas kaltes aus den Kühlschrank nimmt, das beschlägt dann manchmal.

Guten Rutsch
cgTNC

Der Beitrag wurde von cgTNC bearbeitet: 27.12.2014, 14:43 Uhr
TOP    
Beitrag 27.12.2014, 17:18 Uhr
Martin85
Martin85
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 9

Es wurden eigendlich nur bei der Starkstromverlängerung mit den Schraubendreher 2 "Phasenstifte " umgedreht . Ich hab mal ein Beispielbild beigefügt .

Vor den Taupunkt hat mich der Elektriker gewarnt.
Naja falls das der grund ist - bin ich wohl selbst schuld

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  k_462_k_PH01o_oKopie.jpg ( 26.37KB ) Anzahl der Downloads: 8
 
TOP    
Beitrag 27.12.2014, 18:10 Uhr
TRAUB-Spezialisten
TRAUB-Spezialist...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2014
Beiträge: 137

Was fürn Punkt???? confused.gif
TOP    
Beitrag 27.12.2014, 19:07 Uhr
Martin85
Martin85
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 9

der Taupunkt bzw wenn sich die elktronik erwärmt und sich tau ansetzt .

TOP    
Beitrag 27.12.2014, 19:43 Uhr
TRAUB-Spezialisten
TRAUB-Spezialist...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2014
Beiträge: 137

Hm, nie gehört....aber ich denke der Bildschirm ist zufällig jetzt kaputt gegangen
TOP    
Beitrag 30.12.2014, 10:25 Uhr
Drehteileanfertigung
Drehteileanferti...
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.04.2010
Beiträge: 252

Moin,

also das mit dem Drehfeld ist ganz klassisch bei wieder Inbetriebname!
Kondensat auf Elektronischen Baugruppen kann sich immer bilden wenn
die Umgebungsbedingungen nicht "geregelt" sind.
Spekulationen "weshalb" der Bildschirm nun den Geist aufgab,
finde ich Persönlich etwas übertrieben.

Ich selbst betreibe meine Maschinen unter solchen wiedrigen umständen ;-( ,
Hier beuge ich vor, indem ich bei Heizbeginn den Maschinen Zeit gebe sich
zu erwärmen. Sie danken es mir mit zuverlässigkeit.
Wer steigt schon aus dem Bett aus und läuft einen Maraton :-)

So wünsche ich nun einen guten und vor allem Gesunden rutsch in Neue Jahr!!!

Gruß Guido
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: