525.733 aktive Mitglieder*
2.831 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Mundschutz Maschine

Beitrag 28.03.2020, 21:23 Uhr
Marco1983
Marco1983
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.10.2014
Beiträge: 20

Hallo liebe Mitglieder,

ihr kennt ja gerade die aktuelle Lage (Covid-19).
Ich als Maschinenbauer versuche aktuell irgendwie eine Maschine
zur Produktion von Mundschutz auf die Beine zu stellen.

Hat jemand Baupläne, kann jemand so etwas konstruieren?

Da alles aus China kommt ist der Kauf in China keine Option - zu lange Lieferzeiten!

Ich denke im Verbund mit anderen aus dem Maschinenbausegment könnte man so
eine Maschine in kürzester Zeit bauen - allerdings wird ein Bauplan benötigt!

Vorab an alle Verschwörungstheoretiker und Zweifler, ich bin auch im Bevölkerungsschutz eingebunden
und habe mehr Infos zu dem Thema - die Lage ist nicht ernst - sie ist sehr ernst und ist kurz vorm kippen-
also haltet euch bitte, bitte zurück!

Auf eure Meinungen und Vorschläge würde ich mich freuen!

Grüße Marco
TOP    
Beitrag 28.03.2020, 21:59 Uhr
coronet66
coronet66
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.10.2004
Beiträge: 993

Meinungen willst Du hören?
Unser hochentwickeltes, hochtechnisiertes ach so tolles Land kriegt es nicht hin, relativ kurzfristig
solch ein einfaches Produkt herzustellen?
Stattdessen muss in einem Internetforum nach nem Bauplan für ne Maschine zur Herstellung desselben gefragt werden?
Dazu willst Du allen Ernstens eine Meinung hören oder lesen?
Dazu sag ich nur:
Dieses Land hat es nicht besser verdient.
Die endlose Gier aller Beteiligten und der unendliche Glaube daran, dass eine Situation wie die aktuelle niemals vorkommen wird,
muss endlich abgestraft werden.
Ich hoffe inständig, dass die Entscheidungsträger etwas aus der Situation lernen.
Und ich drücke dem Threadersteller die Daumen, hier etwas zu erreichen.
Viel Erfolg!

TOP    
Beitrag 29.03.2020, 09:46 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.152

Bis du deine Maschine gebaut hast haben wir schon genug immune Personen und der Virus stirbt aus.
Es gibt auch in Europa genug Hersteller die 24 Stunden Schichten fahren. Nach der Krise wird die Nachfrage dramatisch einbrechen und wer hat schon das Geld dann eine teure Fertigungsanlage irgendwo rumstehen und warten zu lassen bis zur nächsten Krise die villeicht in 5,10,20 oder 50 Jahren ist.
In den letzten Jahren haben sich genug Viruserkrankungen aus Asien verbreitet - die Politik hatte Zeit genug sich darauf vorzubereiten, hat es nicht gemacht und wird es auch nicht machen. Sonst hätte man jetzt keinen Mangel - man müsste nur auf Notlager zurückgreifen. Das gleiche gilt für Krankenhausbetten, Beatmungsgeräte usw usw.
TOP    
Beitrag 29.03.2020, 12:29 Uhr
d0msen
d0msen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.09.2012
Beiträge: 37

Es gibt in Frankreich einen Hersteller für u.a. Maskenmaschinen, frag dort doch mal die Verfügbarkeit einer Maschine an.

https://www.cera-groupecera.com/fr/

Ist natürlich auch fraglich, welche genauen Anforderungen man als Lieferant erfüllen muss- da gibt es sicher zig Zertifikate, die man für sehr viel Geld erwerben muss. Da geht dann einiges an Zeit verloren und die Pandemie ist da vielleicht schon vorbei und dann haste so ne Maschine rumstehen, die Chinesen können wieder liefern, und du kannst vermutlich mit den Preisen nicht mithalten.
TOP    
Beitrag 29.03.2020, 14:00 Uhr
Marco1983
Marco1983
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.10.2014
Beiträge: 20

Hallo Leute,

danke für eure Beiträge.

Vielleicht war ich zu ungenau - so eine Maschine kostet ab 40.000€

Es ist ein einfacher Vlies, bzw. wie beim Zahnarzt - das Ding
baust du in einer Woche, wenn nicht schneller....
Wer jetzt einwendet, dass das Ding den Träger nicht schützt,
hat nicht unrecht - wenn aber jeder sowas trägt schützt es alle.

Ich verstehe eure Bedenken und kann da mitgehen,
bin aber nicht bereit zu aktzeptieren, dass man jetzt eine
Generation "über die Klinge springen" lässt -
vor allem ist das die Generation, denen wir
unseren Wohlstand verdanken.

Gruß Marco
TOP    
Beitrag 29.03.2020, 14:17 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.152

ZITAT(Marco1983 @ 29.03.2020, 15:00 Uhr) *
bin aber nicht bereit zu aktzeptieren, dass man jetzt eine
Generation "über die Klinge springen" lässt -
vor allem ist das die Generation, denen wir
unseren Wohlstand verdanken.


laut Aussagen von Fachleuten würde das Virus ab einer Durchseuchung von 66% stoppen.
Lethalität ist ca. 1%.
Deutschland hat 82,8 Mio Einwohner - 66% machen 54,6 Mio. 1% davon sind ca. 550.000.
Und wir haben 17,9 Mio Menschen über 65.
Man lässt also nicht alle über die Klinge springen sondern nur um die 3% der über 65 jährigen.

Vorausgesetzt man macht nichts und lässt der Natur ihren Lauf.
TOP    
Beitrag 30.03.2020, 12:02 Uhr
HarzSpan
HarzSpan
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2014
Beiträge: 8

Dittsche hat das Problem schon vor 3 Wochen gelöst smile.gif
https://www.youtube.com/watch?v=XG2G40anjGg
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: