554.060 aktive Mitglieder*
3.380 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Oje- kenn mich nicht aus

Beitrag 02.06.2005, 21:54 Uhr
flori76
flori76
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.06.2005
Beiträge: 4

Hmm, tja, hab leider echt keine Ahnung von CNC, möchte mir aber gerne solche Stempel selber fräsen.

Beispiel hier

So, wenn ich das richtig sehe, brauche ich ein normale CNC Maschine, in die ich nen feinen Stichelfräser einsetzten kann. Da die Stempel auf Leder geprägt werden, müssen sie erwärmt sein, d.h. sie mössen aus Messing bestehen. Eine Genauigkeit von 0,1 mm wäre schon genau genug, denke ich.
Aber: das Messingteil hat (von der Seite her gesehen) die Form eines " T ". Der waagrechte Teil ist der, der gefräst werden muß (max 4x4 cm), der senkrechte lange kommt in den Holzgriff rein.

Die Messingteile sind normalerweise etwa 10 cm hoch und weisen oftmals eine sehr schwache Krümmung auf, da man so immer den maximalen Druck auf eine kleine Fläche bringen kann (man muß halt den Stempel einmal im Kreis bewegen um einen kompletten Abdruck zu erhalten)

So, das ist, was ich so weiß und jetzt bin ich völlig auf Euer Fachwissen angewiesen. Wie kann man sowas kostengünstig realisieren??? Ich kann wirklich nicht mit nem Lötkolben umgehen, also scheidet für mich der Selberbau einer Steuerung aus.

Auf der anderen Seite habe ich auch nicht den Platz für eine riesige Maschine. Mehr als 1 x 1 m kann ich nicht bieten.

Bin ganz offen für alle Vorschläge, auch wie man so einen Stempel aus 2 Teilen zusammensetzt u.ä.

Ich hoffe wirlich, daß hier ein paar freundliche Seelen sind, die mir da ein bissl helfen können.

Grüße Florian.
TOP    
Beitrag 03.06.2005, 05:27 Uhr
MiK
MiK
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.04.2003
Beiträge: 2.381

Hallo Florian,

da hast Du Dir ja was vorgenommen. Einmalig soll das aber nicht gemacht werden? Von den Maßen die Du zur Verfügung hast, wird es gehen. Nur eins noch: Wie hoch ist Dein Budget? CNC-Maschinen sind nicht unbedingt billig. Womöglich rechnet sich das machen lassen der Stempel auch?

Gruß Michael
TOP    
Beitrag 03.06.2005, 07:01 Uhr
Protte
Protte
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2003
Beiträge: 284

Hallo,

nicht vergessen, das man so was auch erst mal programmieren muss.
Denke da wirst du schon eine höherwertige Programmiersoftware brauchen.

Und wo bekommst du dann die Daten her ? Selbermachen ?
Vielleicht ist kaufen wirklich günstiger.

Außer du spielst mit dem gedanken die Stempel zu verkaufen.

Servus
Christian


--------------------
No brain no pain!

www.JackTools.Net
TOP    
Beitrag 03.06.2005, 16:37 Uhr
CNC-Fuchs
CNC-Fuchs
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.09.2002
Beiträge: 1.324

@flori

Heißer Tip...frag am besten in einer Firma nach die Heißprägezylinder fertigen. Die sind sogar noch aufwendiger und es kommen teilweise Fräser zum Einsatz, die man locker Stecknadeln nennen könnte.


--------------------
Gruß,

CNC-Fuchs
TOP    
Beitrag 03.06.2005, 16:44 Uhr
flori76
flori76
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.06.2005
Beiträge: 4

Hi,

ja, schon richtig, da hab ich mir was vorgenommen....

Also, diese Stempel sind recht teuer, wenn man sie kaufen muß, das Stück kann gerne mal auf bis zu 100 Euro kommen.
Ich möchter gerne mehrere machen und wenn das gut funktioniert, dann gerne auch mal verkaufen. Soll aber nicht haupberuflich laufen, sondern eher als Hobby.

Zur Programmierung stelle ich mir das jetzt nicht so kompliziert vor, da ich ja nur eine gleichmäßige Tiefe fräsen muß, d.h. ich benötige keinen kompletten 3D entwurf. Wie dem auch sei, das ist für mich das geringste Problem, da ich mich mit Computer recht gut auskenne und Erfahrungen in 3D Konstruktion habe *angeb*.

Ach ja, das Budget ist momentan recht beschränkt. Ich trau mich das ja fast nicht zu sagen, aber um die 1000 Euro sind das Maximum, was ich momentan habe. Schließlich kann ja immernoch sein, daß ich das überhaupt nicht gebacken bekomme und ich die Maschine ganz schnell wieder verkaufe...
TOP    
Beitrag 03.06.2005, 19:43 Uhr
MiK
MiK
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.04.2003
Beiträge: 2.381

Hallo Flori,

also 1000? sind tatsächlich sehr begrenzt. Messing ist zwar gut zu Bearbeiten, dennoch sind Ansprüche an die Maschine Ansprüche zu setzen. Bei solchen Stempeln z.bsp. denke ich mir, das hier sauber gearbeitet werden muss. Also keine Rattermarken usw..
Also sagen wir mal, ne kleine Maschine reicht.
Eine von rinigen wäre eine Proxxon. Dazu nen Umbausatz auf CNC. Viel Freude und Geduld und Du könntest Dein Budget einhalten.
Andere Bausätze ergeben sicher ne größere Maschine, aber sind um ein vielfaches teurer.

Gruß Michael
TOP    
Beitrag 07.06.2005, 21:39 Uhr
flori76
flori76
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.06.2005
Beiträge: 4

So, hab auf Ebay sowas gefunden. Meint ihr, daß man sowas brauchen kann, ob ich damit solche Dinge machen kann??

Diese Maschine wird auf Ebay für etwa 750 Euro angeboten? Oder sollte man lieber davon die Finger lassen?


Technische Daten:

* Spindeldrehzahl stufenlos einstellbar 5000-20000 U/min
* !! Nur bei uns !! Spindelmotor kann sowohl auf Dauerbetrieb, als auch auf CNC-gesteuerten Betrieb eingeschaltet werden (Sie müssen bei der Bearbeitung nicht dabei bleiben; der Fräsmotor stellt sich nach Fertigstellung automatisch ab.).
* Variable Eingangsspannung von 12V-30V
* !! Nur bei uns !! Nach der Referenzfahrt ist der Maschinennullpunkt nicht spiegelverkehrt zur Arbeitsdatei. Und die Kabel der Endschalter verlaufen nicht störend über die ganze Maschine.
* Vorschub bis zu 240 mm/min
* 6 Spannhülsen von 0,8 bis 3,2mm spannend
* !! Nur bei uns !! XXL-Verfahrwege X-Achse 160mm; Y-Achse 84mm; Z-Achse 85mm.
* Genauigkeit +/- 0,005mm (rechnerischer Vorschub-Wert/Step)
* Genauigkeit am Werkstück ca. 0,05 mm
* Geregeltes Netzteil 24 V 3/5A
* Steuerkarte SMC 800 auf der Rückseite mit Lüfter montiert

Lieferumfang:

* Proxxon Mikrofräse MF70 CNC XXL
* Netzteil 24V 3/5A
* Anschlusskabel (12V/220V/PC-Anschlusskabel)
* Spannpratzenset
* Spannwerkzeug
* Bedienungsanleitung der Proxxon MF70
* Parameter-Datenblatt für PCNC
* kostenloser Telefonsupport bei allen Fragen und Anregungen
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: