547.219 aktive Mitglieder*
3.409 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Okuma Multus B300 ||, Nullpunkt setzen an einer Okuma

Beitrag 19.09.2021, 16:17 Uhr
MichaMTB
MichaMTB
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.09.2021
Beiträge: 2

HALLO in die Runde.
Kann mir jemand helfen. Wir haben bei uns in der Firma eine neue Maschine gekauft. Eine OKUMA Multus B300 mit einer P300L Steuerung.
Ich arbeite schon längern an Okuma Maschinen älteren Typus.
Nun habe ich an der neuen Maschine etwas Probleme damit den Nullpunkt am Drehteil zu setzen. An den alten Steuerungen ist es ganz einfach, ankratzen"Daten rechne 0" und die zu planende Länge abziehen, erledigt. Mit der neuen Maschine klappt das so irgendwie nicht. Wenn ich auf diese Weise meinen Nullpunkt setze ist er im nachhinein immer zumeist in Z-Plus verschoben aber nicht am Teil.
Wie setze ich korrekt den Nullpunkt an meinem Drehteil vorne?
Danke schon mal für die Hilfe.
TOP    
Beitrag 20.09.2021, 06:48 Uhr
venns
venns
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.02.2018
Beiträge: 48

Guten Morgen,

Das Werkzeug mit dem man seinen NP setzt, muss in selbst die Werkzeuglänge von NULL haben.
Schau da mal nach, ich setzte meine NP an der P300 genauso wie an der P200 und wie an den älteren Steuerungen.
TOP    
Beitrag 25.09.2021, 15:28 Uhr
MichaMTB
MichaMTB
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.09.2021
Beiträge: 2

Danke für die Antwort. Gab mir nochmal nen Denkanstoß. Was im nach hinein auch logisch ist. Beim ankratzen ist es ja im Vergleich zur Revolver Maschine egal mit welchem WRKZ man den Nullpunkt setzt. Man muss beim verrechnen nicht Null, sondern den Korrekturwert in Z des Werkzeugs eingeben. Danach nur noch die abzuplanende Länge abziehen und dann war ich endlich da wo ich den Nullpunkt auch hin haben wollte.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: