529.649 aktive Mitglieder*
3.406 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

parameterprogramm, IF THEN schleife einbauen

Beitrag 12.10.2009, 13:06 Uhr
petersp
petersp
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.07.2009
Beiträge: 38

hallo Leute,

ich übe grad mal wieder und bin auf die dumme Idee gekommen ein Programm zu erstellen welches mir nach Eingabe der Werkstückgröße dieses dann planfräßt.es hat auch soweit hingehauen nur komme ich jetzt nicht weiter da es zurzeit in einer endlosschleife rennt. Ich müsste wissen wie ich die Zustellung (YP5)zusammenaddieren könnte das in Zeile N150 eine tatsächliche Auswertung erfolgen kann. also müssten alle yp5 Sätze addiert werden bis der wert p2ereicht worden ist.

ich hoffe ich bring euch nicht ganz durcheinander mit meinen Ausführungen. wink.gif ich denke auch dass es einfachere Lösungen gibt...aber soweit bin ich halt noch nicht. danke im Voraus an alle die sich meiner Sache annehmen.



N2 G0 X0 Y0
N010 Z2
N020 P1 = 50 xbreite des rohlings
N030 P2 = 60 ybreite des rohlings
N040 P3 = 10 Durchmesser fräser
N050 P4 =(P1+P3)
N060 P5 =(P3:2)
N70 P7 =(0-P3) links im x-bereich anfangen
N80 P8 =(P1+2xP3)
N83 P11 = 2 hab ich mal auf 2 gesetzt dadurch laüft es endlos
N90 G0 XP7
N100 G91
N110 XP8
N120 YP5
N130 X-P8
N140 YP5
N150 IF P11 < P1 THEN L0 N100
N180 G90
N185 G0 Z20
N190 X0 Y0
N200 M30
?
0000
TOP    
Beitrag 13.10.2009, 08:56 Uhr
Markus_Oh
Markus_Oh
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.08.2002
Beiträge: 428

Hallo Peter,

ich habe in deinem Programm nirgends eine Stelle gefunden, wo der Parameter P11 (2) verändert wird. Da P11 (2) immer kleiner ist wie P1 (50), ergibts sich deine Endlosschleife. Du mußt eine Zeile einbauen, in der P11 um einen bestimmten Wert erhöht wird. Das sieht dann so aus

Nxx P11 = P11+1

Diese Zeile muß dann vor deiner If-Abfrage kommen.

Bei P3 würde ich nicht den Fräserdurchmesser abfragen sondern den seitlichen Zustellwert, also z.B. 8 mm bei einem 10er Fräser. So hast du immer 2 mm überlappung.

Gruß

Joel
TOP    
Beitrag 13.10.2009, 14:31 Uhr
petersp
petersp
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.07.2009
Beiträge: 38

Hallo joel

dank dir bin ich jetz wieder einen schritt weiter....eine frage noch ;kann ich den werkzeugradius auslesen lassen(werkzeugdialog)
und ihn als P3 automatich ablegen lassen.dann stimmt dann auch immer die grafik zum prog.
beste grüße peter
TOP    
Beitrag 13.10.2009, 14:41 Uhr
Markus_Oh
Markus_Oh
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.08.2002
Beiträge: 428

Hallo Peter,

mir ist nichts bekannt, daß man den Radius, der im Werkzeugspeicher abgelegt ist auslesen kann. Da mußt du schon deinen Versatz programmiern.

Gruß

Joel
TOP    
Beitrag 30.10.2009, 21:16 Uhr
ricoh77
ricoh77
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.07.2007
Beiträge: 105

Hallo

Wenn Du in der "Y-Achse" zustellen willst, dann fehlt die Addition in dieser Achse.
zum Bsp. P6 = (P5+P5) : Dieser Wert muß in der Schleife am Anfang stehen.
"Y" wäre dann P6


Gruß Rico
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: