525.733 aktive Mitglieder*
2.802 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Problem beim Drehen

Beitrag 29.07.2020, 20:48 Uhr
gantner
gantner
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 96

Hallo,
ich hoffe jemand kann mir helfen, bin gerade ziemlich ratlos.
Folgendes Problem. Ich arbeite an einer Gildemeister 420ctx Linear.
Fast ausschließlich Einzelteilfertigung, beim Drehen von Passungen habe ich im Moment extreme Probleme. Ich lasse über mein Werkzeugverschleiss 0.2mm Aufmaß, Messe nach dem schlichten mein Werkstück, und korrigiere dann auf das richtige Maß. Seit 2 Wochen ist dann danach mein Maß 0. 2mm zu klein. Ich habe das Problem nur bei der Außenbearbeitung. Innen mach ich das gleiche, natürlich nur andersrum da passt alles. Hab keine Ahnung wo der Wurm drin ist, ich mach das so schon seit jeher.
Werkzeug habe ich schon gecheckt. Werde morgen mal einen anderen Revolver Platz probieren.
Bin um jeden Tipp dankbar.
Wird alles mit Siemens Shopturn programmiert.
Gruß Gantner
TOP    
Beitrag 30.07.2020, 05:39 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 225

wie vermisst du denn deine Werkzeuge?

Kann ja eigentlich nur der Tooleye Taster defekt sein, falls jemand dagegen gefahren sein sollte würden die Maße beim innendrehen ja auch nicht mehr passen.

TOP    
Beitrag 30.07.2020, 06:16 Uhr
gantner
gantner
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 96

Nee ich vermessen die Werkzeuge direkt in der Maschine. Der Fehler muss irgendwie mit der verschleisstabelle zu tun haben. Ich stelle vorm drehen mein Schlichtwerkzeug über die Korrektur 0.2 mm ins Plus, Drehe dann mein Werkstück, kontrolliere mit der Bügelmesschraube mein Maß, das passt dann eigentlich auch. Sprich Durchmesser 0.2mm größer als Soll Durchmesser
korrigiere dann über die verschleiskorrektur auf mein sollmaß, lass mein Programm laufen und dann ist mein Teil nicht 0.2mm sondern 0.4mm kleiner. Komischerweise nicht immer.
Hab echt keine Idee mehr. Wie gesagt ich mach das nicht erst seit gestern so, hat die letzten Jahre immer so funktioniert.
Gruß Gantner
TOP    
Beitrag 30.07.2020, 06:26 Uhr
fuckel
fuckel
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.09.2002
Beiträge: 4

Moin,
Ist die Differenz immer gleich oder immer anders ?
Kontrollier auf jeden Fall mal den Plattensitz vom Werkzeughalter ob die Wendeplatte noch richtig sitzt
gruß
fuckel
TOP    
Beitrag 30.07.2020, 08:36 Uhr
gantner
gantner
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 96

Die Differenz ist immer gleich.
Werkzeug ist alles OK.
Gruß Gantner
TOP    
Beitrag 30.07.2020, 12:58 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 225

Ich tippe mal das dein Aussenwerkzeug etweder ein VC.. oder DC Halter ist, richtig?

Die 0,2mm kommen in 99% aller Fälle davon, wenn das Werkzeug mit ausgeleiertem Plattensitz zu viel Aufmaß in Z Richtung bekommt, nur mit einem Tooleye kann man das gut überprüfen. Ansonsten merkst du das halt nur wenn deine Ø auf einmal nicht mehr passen.

Zur Kontrolle mal einen neuen Halter reinmachen, Z Aufmaße überprüfen und schon solltest du Ruhe haben.

(ich hab erst 2mm gelesen)

mfg





TOP    
Beitrag 30.07.2020, 14:49 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 492

Hoi Gantner
Tritt das Problem immer beim selben Werkzeugplatz auf oder auch bei anderen Plätzen?
Ich vermute dass der Abnutzungswert/Werkzeugverschleiss irgendwo versteckt noch hinterlegt ist und möglicherweise durch irgendwelche Manipulationen/Tastenkombinationen gelöscht oder eben nicht gelöscht wird.

Das erste was mir beim lesen Deines Problems durch den Kopf schoss, dass bei den alten Frässteuerungen immer G41/G42 mit G40 abgewählt werden musste, andernfalls wurde die FRK kumuliert. Hat jetzt nichts mit Drehen zu tun, aber würde mal in der Richtung suchen.


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 30.07.2020, 15:18 Uhr
gantner
gantner
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 96

Hallo,
erstmal danke an alle für eure Lösungsansätze.
Hab heute morgen noch ein bissl rumprobiert, immer wieder das gleiche. Dann habe ich im Werkzeug Speicher das Werkzeug gelöscht und frisch angelegt und eingemessen. Siehe da alles wieder so wie es sein soll.

@Brueckmeister
Ist ein Halter mit V-Platte. Z-Aufmaß lass ich immer so 0.15mm drauf. Ich bearbeite Hauptsächlich Alu und 16MnCr5. Würdest du da weniger Aufmaß lassen? Plattensitz würde ich sagen ist auf den ersten Blick ok.
@Rainer60
Ja ist immer auf den gleichen Revolver Platz. Habe es ehrlich gesagt nicht probiert ob das Problem auch ist wenn ich das Werkzeug auf einen anderen Werkzeugplatz setze.
Ich habe auch schon daran gedacht das irgendwo in der Steuerung was falsches hinterlegt ist. Ich muss dazu sagen dass ich Drehmaschine ein Prototyp von Gildemeister ist, da ist so einiges was nicht normal läuft.
Wie gesagt ich Drehe zum Beispiel eine passung 60h7.Ich korrigieren über den Werkzeugverschleiss +0.2mm.Drehe mein Teil und Messe 60.2, also über die Korrektur wieder 0.2mm ins minus. Automatik Start, Teil Messen Ergebnisse 59.8mm.Wenn ich jetzt aber wieder 0.2mm ins Plus korrigiere habe ich beim nächsten Teil wieder 60.2mm. Hab keine Ahnung warum. Ich kann ja in der Werkzeugkorrektur nichts ändern, von wegen Durchmesser oder Radiusbemasung.
Gruß Gantner
TOP    
Beitrag 30.07.2020, 18:53 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 225

Bei einem 3° Spanwinkel und 0,15mm Aufmaß hast du an der Planfläche beim Längsdrehen 2,8mm Spanfläche. Je nach Wendeplattenhalter, Werkstoff und Vc kann es dir da schon schnell mal so eine V Platte verdrücken.

Den defekten WP Sitz mit einem 0,1mm Formfehler erkennt man optisch nicht.

0,15 mm empfinde ich als Planaufmaß bei EC80 als zu hoch. Du musst halt immer die 3° bedenken.

Ich kopiere bei dem Material mit dem Schlichtwerkzeug am liebsten Plan mit 0.075 mm oder 0.05 mm vor.

Beim Planen in X- Richtung verdrückt sich so schnell auch nichts solange man innerhalb des WP Radius bleibt.
TOP    
Beitrag 30.07.2020, 19:14 Uhr
gantner
gantner
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 96

Hallo Brueckmeister,
ich werde es nächste Woche mal mit weniger Aufmaß in Z ausprobieren. Ich habe aber die Vermutung das die Oberfläche bei so wenig Aufmaß nicht so dolle wird. Mal schauen. Neuen Halter habe ich schon bestellt. Ich werde berichten wie das Ergebniss ist.
Vielen Dank für deine Tipps und Tricks
Gruß Gantner
TOP    
Beitrag 30.07.2020, 19:31 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 225

Ja das kann durchaus passieren, da muss ich mich auch immer ein bisschen rantasten, gute Erfahrungen habe ich bei EC80 immer mit Cermet zum Schlichten gemacht. Bei Vc 250m und f 0,1. Hersteller ist CeramTec.

Der Beitrag wurde von brueckmeister bearbeitet: 30.07.2020, 19:32 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: