545.577 aktive Mitglieder*
7.007 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Probleme mit langen Trapezgewinden.

IndustryArena Webshop - Das könnte Sie auch interessieren...

Beitrag 10.07.2021, 17:44 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 359

Hallo zusammen.

Wir müssen öfters Wellen mit TR28x3 LH und RH auf einer Mazak QTN fertigen und haben dabei öfters massiv Probleme beim Einrichten mit den Gewindelängen 200mm und 300mm.

Werkstoff ist CK35,C45 und S255.
16er Gewindedrehhalter mit Vollprofilplatten von Ceratizit.

Die letzte Serie lief einigermaßen mit VC 38m/min und 32 Zustellungen.

Gestern neue Serie angefangen und es hat überhaupt nicht funktioniert. Wendeplatten ständig ausgebrochen, Späne verklemmt, Rattenmarken usw. Habe dann fast den ganzen Tag gebraucht um es halbwegs hin zu bekommen. Reitstockdruck runter, wieder hoch. Vc und verschiedene Zustellungen probiert usw. Aussendurchmesser kleiner gedreht, Wendeplatten unterlegt...

Hab dann irgendwann bei ca. Vc 110 eine super Welle rausbekommen aber beim nächsten Teil wieder die hintere Flanke kaputt.

Vielleicht habt ihr ne Idee an was es noch liegen könnte. Vielleicht wäre ein Werkzeug mit Teilprofil besser? Da habe ich auf die schnelle aber gar nichts finden können.

Für Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Mfg




TOP    
Beitrag 10.07.2021, 18:36 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.348

Trapezgewinde habe ich nich nie gedreht aber bei normalen 60° Gewinde stelle ich beispielsweise in den Settings 58 oder 59° ein. Damit wird das Winde bei der Zustellung schöner. Ich glaube das nennt sich modifizierte Flankenzustellung.
Und pro Durchgang mache ich bei den üblichen Vergütungsstählen 0,02mm Zustellung pro Durchgang. Ergibt immer schöne Späne.


TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: