506.476 aktive Mitglieder
4.238 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

ProE als CAD-System?, Der richtige Schritt? Eure Meinung..

Beitrag 15.12.2002, 20:33 Uhr
CADler
CADler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.12.2002
Beiträge: 9

Hallo ProE-Konstrukteure,

wir sind ein Maschinenbau-Unternehmen und möchten nun 10 Arbeitsplätze mit einem CAD-System ausstatten:

In der engeren Auswahl:
CATIA, ProE und UG

Wie seid Ihr mit ProE insbesondere dem Support zufrieden und würdet Ihr das System für die Zukunft empfehlen??


Über jeden Erfahrungsbericht wäre ich dankbar,

CADler
TOP    
Beitrag 20.12.2002, 18:42 Uhr
CNCFreak
CNCFreak
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.08.2002
Beiträge: 114

Hallo CADler!

Wartet noch ca. 3 Monate ab, und schaut Euch die neue ProE Version "WildFire" an!
Im 1. Quartal 2003 wird sie fertig sein.

Da hat sich im Vergleich zur Version 2001 sehr sehr viel getan!

TOP    
Beitrag 20.12.2002, 21:10 Uhr
CADler
CADler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.12.2002
Beiträge: 9

Hi CNCFreak,

Danke für Deine Info...

Hast Du Erfahrung mit ProE und kennst Du schon die Version "WildFire" ?

Habt Ihr im Unternehmen ProE und wie ist da Eure Erfahrung auch bezüglich Hotline, Consulting etc.?
TOP    
Beitrag 20.12.2002, 22:49 Uhr
deus ex machina
deus ex machina
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2001
Beiträge: 494

Hi,

auf meiner vorigen Arbeitsstelle hatten wir Pro/E.
Vom Support war ich etwas enttäuscht, erst auf nachfrage
wurden mir die Handbücher aus Amerika geschickt.
Kann auch an meinem damaligen Chef gelegen haben,
war ein sehr sparsamer Typ, noch nicht mal Schulung war drin!

Ansonsten war ich mit Pro/E zufrieden, kommt natürlich immer drauf an was man machen will. Wir haben damals viel für die Auto Industrie gearbeitet.
Obwohl ich gehört habe das BMW von Pro/E auf Catia gewechselt hat.

Ich kenn zwar Catia nicht aber denke mir das die 2 Systeme ebenbürtig sind, letztendlich wird der Preis entscheiden.


--------------------
mfg Rene
TOP    
Beitrag 01.01.2003, 18:52 Uhr
dempert formenbau
dempert formenba...
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.12.2002
Beiträge: 30

hi ,
ich denke von den 3 Systemen ist ProE Ideal ,
aber Auf jeden Fall zusatzmodule dazuordern.
z.B. Normteile , BuW Profile.

Wir haben 2 Plätze im Bereich Formenbau seit 5 Jahren und sind recht zufrieden .

Gute Schulungen macht Die Firma MTC in Nürnberg.

Gruß
Karsten
www.dempert.de



--------------------
www.dempert.de
TOP    
Beitrag 21.02.2003, 11:58 Uhr
ulf850
ulf850
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.03.2002
Beiträge: 443

Hallo ProE-ler,

ich bin zwar kein Konstrukteur, aber unsere Konstrukteure arbeiten mit dem System.

Wir in der CNC-Programmierung haben diese Software auch auf dem Rechner. Wir wollten eigentlich die Modelle aus ProE ins CAM-System übernehmen. Das scheitert aber daran, das die Modelle für die NC-Programmierung unbrauchbar sind, weil nicht konsequent modelliert. Laut Aussage unserer Konstrukteure, ist es manchmal nicht anders machbar. Zitat: Wenn Ihr wüsstet wieviel wir tricksen.

Ist das System wirklich so schwierig.
Also wenn ich ab und zu mal ProE starte, dann stellen sich mir die Nackenhaare auf.
Die Bedienung ist ja wohl ein bisschen komisch !!!!

gruß
ulf850


--------------------
Beste Gruesse aus dem Allgaeu !
ulf850
TOP    
Beitrag 21.02.2003, 13:23 Uhr
Klaus-p
Klaus-p
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.08.2002
Beiträge: 99

Hallo Ulf
Auch wir beschäftigen uns mit Pro/E im Bereich CAD und CAM.
Wobei die Übertragung der Modelle von den Kontrukteuren klappt.
Wo es bei uns hapert ist, das wir im Bereich Drehen enorme Probleme haben diese Modelle überhaupt mit Pro/E- CAM zu bearbeiten.
Größtes Problem ist das einbauen von angetriebenen Werkzeugen speziell bei 4Achs - Bearbeitung mit Synchronpunkten oder mit Y-Achse.
Dort sind wir am Verschweifeln.

Wir beschäftigen uns seit ca 1/ 1/2 Jahren damit, es ist ein schwieriges System zu mindest im Drehbereich.

Vielleicht hast ein paar Tips.

P.S
Du bist nicht allein,
denn meine Nackenhaare stellen sich auch immer wieder auf.

Gruss Klaus

sad.gif


--------------------
Gruss aus Nordhessen

mfg Klaus
TOP    
Beitrag 24.02.2003, 14:48 Uhr
ulf850
ulf850
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.03.2002
Beiträge: 443

Hallo Klaus-p,

das glaube ich Dir sofort. Wir haben uns vor ca. 3 Jahren mal das System im CAM angeschaut, und gleich erkannt das das nix ist.
Wir haben haupsächlich Dreh-Fräs-Bearbeitungszentren mit C-Achsen,Y-Achsen und Gegenspindel und natürlich 4-Achs-Drehen.

Wir haben zunächst auch geglaubt, das wir ein integriertes System brauchen, also CAD und CAM aus dem selben Haus, sind dann aber bald davon weggekommen. Denn das kann Dir keiner bieten. Entweder die Systeme sind im CAD gut und im CAM nicht oder andersrum.

Wir verwenden im CAM das System OPUS und sind damit was die oben angeführten Bearbeitungen betrifft sehr zufrieden. Die Sachen sind für OPUS kein Problem. Fräsen klappt übrigends auch sehr gut (Maho mit Schwenkkopf)

gruß
ulf850


--------------------
Beste Gruesse aus dem Allgaeu !
ulf850
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: