543.646 aktive Mitglieder*
1.989 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Renishaw an iTNC 530, immer gleiche Stellung beim Antasten

Beitrag 07.05.2021, 20:56 Uhr
wumper
wumper
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.05.2021
Beiträge: 1

Hallo,

seit kurzem arbeite ich an einer Micron 3Achs-Fräsmaschine mit Heidenhain iTNC 530 Steuerung und einem Renishaw Messtaster.

Mir fiel direkt auf das sich der Messtaster beim Antasten aus unterschiedlichen Richtungen nicht dreht, also X+ X- Y+ Y- werden mit der gleichen Stellung angetastet.

Von anderen Maschinen kenne ich es so das sich der Messtaster dreht wenn man die Antastrichtung ändert.

Hat das was mit dem Modell des Renishaw zu tun oder mit der Versionsnummer der Steuerung? (weiss ich beides nicht ausm Kopf, müsste ich nachsehen). Oder weil es nur eine 3Achs-Fräse ist und das andere 5Achs-Fräsen waren?

Oder ist es einfach nur ein Parameter den man umstellen muß? Natürlich funktioniert es auch so wie es jetzt ist und für unsere Zwecke ist das auch genau genug aber trotzdem würde mich interessieren woran es liegt das sich der Taster nicht dreht?

Der Beitrag wurde von wumper bearbeitet: 07.05.2021, 20:59 Uhr
TOP    
Beitrag 08.05.2021, 00:10 Uhr
BlackBourn
BlackBourn
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.09.2013
Beiträge: 3

Hallo Wumper,

ich denke das sollte der Maschinenparameter "MP 6165" sein.
Nur wenn du Erfahrung im ändern von Maschinenparametern hast, kannst du diesen mal auf 1 setzen.

Daniel
TOP    
Beitrag 08.05.2021, 16:13 Uhr
pdvga
pdvga
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.01.2005
Beiträge: 29

Von BlackBourn genannter Maschinenparameter "MP 6165" ist korrekt.
Das funktioniert allerdings nur, wenn die Spindel der Maschine einen Geber hat, und somit überhaupt positioniert werden kann.
Einfach mal M19 eingeben und prüfen, ob die Spindel immer auf die gleiche Position dreht.

Wenn sie nicht positioniert werden kann, ist es umso wichtiger den Messtaster präzise auszurichten! Sonst sind die Messergebnisse mindestens so schlecht, wie der Rundlauf des Tasters.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: