525.588 aktive Mitglieder*
2.304 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Schnittstelle zu alten CNC-Steuerungen

Beitrag 13.05.2020, 13:03 Uhr
zorg01
zorg01
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2020
Beiträge: 1

Moin Leute,

ich bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten.Ich habe eine Motorradwerkstatt und spiele mit dem Gedanken, mir eine alte CNC-Fräsmaschine anzuschaffen, damit ich bei Zeiten Mal eigene Teile für Umbauten, etc. anfertigen kann. Die Maschinen an sich bekommt man ja schon für deutlich unter 10000€. Diese sind dann meistens vom Baujahr her aus den frühen 90ern.

Jetzt stellt sich mir die Frage, bekomme ich G-Code über eine Schnittstelle auf so eine alte Maschine übertragen? Oder können diese alten Steuerungen nur über Texteingabe programmiert werden? Haben z.B. Steuerungen wie TNC 155/355, Siemens 432 etc. ,die oft an solchen Maschinen verbaut sind, überhaupt die Möglichkeit G-Code von außen darauf zu übertragen, bzw. können diese Steuerungen damit überhaupt was anfangen, oder verwenden sie eine andere Sprache?

Oder anders gefragt, welche Merkmale muss eine Steuerung an einer bestehenden Maschine haben, damit man den G-Code über eine wie auch immer geartete Schnittstelle zur Maschine bekommt und diese dann damit auch zurecht kommt? Gibt es da so etwas als Anhaltspunkt, wie eine bestimmte Generation von Steuerungen, ab der so etwas fuktioniert, oder sowas in der Art?
TOP    
Beitrag 13.05.2020, 15:09 Uhr
Snoopy_1993
Snoopy_1993
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.06.2012
Beiträge: 1.015

Zu den Siemens kann ich nichts sagen.
Bei der Heidenhain geht aus auf alle Fälle ab der TNC 150
Man muss halt darauf achten dass die Maschine den Code versteht, aber das bekommt man im PP schon hin.


--------------------
Mein Youtube ►► CNC World ◄◄
________________________________________________________________________________

hyperMill ✔
Hermle C30U ✔
Hermle C50U ✔
Grob G550 mit PSS-R ✔
DMG Mori NTX2000 ✔
TOP    
Beitrag 13.05.2020, 19:23 Uhr
apollom
apollom
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.05.2012
Beiträge: 185

ZITAT(zorg01 @ 13.05.2020, 14:03 Uhr) *
Moin Leute,

ich bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten.Ich habe eine Motorradwerkstatt und spiele mit dem Gedanken, mir eine alte CNC-Fräsmaschine anzuschaffen, damit ich bei Zeiten Mal eigene Teile für Umbauten, etc. anfertigen kann. Die Maschinen an sich bekommt man ja schon für deutlich unter 10000€. Diese sind dann meistens vom Baujahr her aus den frühen 90ern.

Jetzt stellt sich mir die Frage, bekomme ich G-Code über eine Schnittstelle auf so eine alte Maschine übertragen? Oder können diese alten Steuerungen nur über Texteingabe programmiert werden? Haben z.B. Steuerungen wie TNC 155/355, Siemens 432 etc. ,die oft an solchen Maschinen verbaut sind, überhaupt die Möglichkeit G-Code von außen darauf zu übertragen, bzw. können diese Steuerungen damit überhaupt was anfangen, oder verwenden sie eine andere Sprache?

Oder anders gefragt, welche Merkmale muss eine Steuerung an einer bestehenden Maschine haben, damit man den G-Code über eine wie auch immer geartete Schnittstelle zur Maschine bekommt und diese dann damit auch zurecht kommt? Gibt es da so etwas als Anhaltspunkt, wie eine bestimmte Generation von Steuerungen, ab der so etwas fuktioniert, oder sowas in der Art?

TOP    
Beitrag 13.05.2020, 19:25 Uhr
apollom
apollom
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.05.2012
Beiträge: 185

Hallo,
Bei der Maho 432/10 geht das mit dem Code.
Habe eine solche Maschine zu verkaufen.

mfg
apollom
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: