529.721 aktive Mitglieder*
3.227 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Sehr tiefe Gewinde fertigen, Wie fertigt ihr Gewinde die über 1.5xGewindedurchmesser hinausgehen?

Beitrag 30.01.2018, 14:18 Uhr
Thomson99
Thomson99
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.01.2007
Beiträge: 34

Hallo Forumsmitglieder,

in meinem Betrieb kommt es immer wieder vor das wir Teile zu fertigen haben welche tiefe Gewinde aufweisen. Die Tiefe reicht teilweise bis 5 x Gewindedurchmesser. Wir schneiden das Gewinde bis 2 x Gewindedurchmesser auf der Drehmaschine vor. Bis auf Endtiefe wird das Gewinde außerhalb der Maschine im Schraubstock händisch fertig bearbeitet. Dies ist jedoch sehr personalintensiv. Wäre es möglich ein Gewinde auf 5 x Gewindedurchmesser wie einen Tieflochbohrprozess zu programmieren? Ich meine Drehzahl und Vorschub interpolierend in das Werkstück und wieder herraus zu fahren und dies mehrere male um zu entspänen. Wir fertigen aktuell die Gewinde mit in der Spannzange gespanntem Gewindbohrer. Also ohne Ausgleichsfutter. Es handelt sich meistens um Sacklöcher. Das Material ist nicht sonderlich schwer zu bearbeiten 1.2379, 1.7227 oder etwa 1.1545 .

Mit freundlichen Grüßen

Thomson
TOP    
Beitrag 30.01.2018, 15:13 Uhr
MahoMike
MahoMike
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 288

Servus!

Formen kommt nicht in Frage? Kommt natürlich auf den Werkstoff an, aber in Alu7075 hab ich M16 schon prozesssicher 4xD tief geformt.
TOP    
Beitrag 30.01.2018, 15:19 Uhr
Thomson99
Thomson99
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.01.2007
Beiträge: 34

ZITAT(MahoMike @ 30.01.2018, 16:13 Uhr) *
Servus!

Formen kommt nicht in Frage? Kommt natürlich auf den Werkstoff an, aber in Alu7075 hab ich M16 schon prozesssicher 4xD tief geformt.


Formen wär auch mal eine Idee daumup.gif ... hab ich noch nie gemacht ... warscheinlich größer vorbohren und dann gib ihm :-D ...
TOP    
Beitrag 30.01.2018, 15:42 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 476

Gewindeformen kann man nicht jeden Werkstoff. Da würde ich mich erstmal erkundigen.
Auch muß man sich beim Kunden erkundigen, ob er geformte Gewinde in seinen Bauteilen zuläßt.

Man könnte die Gewinde auch durch Fräsen herstellen.

Welche Maschine und Steuerung steht denn zur Verfügung?


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 30.01.2018, 17:31 Uhr
MahoMike
MahoMike
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 288

Beim Formen macht doch hauptsächlich Guss Probleme, normale Stahl und Aluwerkstoffe sollten kein Problem darstellen.
Bei gewissen Al-Legierungen muß allerdings das KSS passen.

Warum sollten geformte Gewinde nicht zulässig sein ? Das Gewinde trägt sogar mehr.

Der Beitrag wurde von MahoMike bearbeitet: 30.01.2018, 17:46 Uhr
TOP    
Beitrag 30.01.2018, 18:21 Uhr
Rivago
Rivago
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.07.2012
Beiträge: 183

ZITAT(MahoMike @ 30.01.2018, 17:31 Uhr) *
Beim Formen macht doch hauptsächlich Guss Probleme, normale Stahl und Aluwerkstoffe sollten kein Problem darstellen.
Bei gewissen Al-Legierungen muß allerdings das KSS passen.

Warum sollten geformte Gewinde nicht zulässig sein ? Das Gewinde trägt sogar mehr.


Weil beim Formen kleine Kerben in den "Gewindespitzen" entstehen, hier sieht man es: http://www.werkzeugservice.at/news/21/61/Gewindeformen

In diesen Kerben können sich Bakterien ansammeln. Ich denke, dass Gewindeformen höchstens in der Medizintechnik verboten ist, wegen der Bakterien.
Sonst fällt mir kein Grund ein.
TOP    
Beitrag 31.01.2018, 06:19 Uhr
TJQ
TJQ
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.07.2013
Beiträge: 121

Guten Morgen,

beim Gewindeformen wird das Material im Bereich des Gewindes gestaucht und dadurch das Gefüge des Werkstoffes verändert.
Je nach Kunde, besonders aber im Bereich Luft- und Raumfahrt, ist das möglicherweise unerwünscht oder sogar verboten.

Gruß, Flo
TOP    
Beitrag 31.01.2018, 06:57 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 476

ZITAT(TJQ @ 31.01.2018, 06:19 Uhr) *
Guten Morgen,

beim Gewindeformen wird das Material im Bereich des Gewindes gestaucht und dadurch das Gefüge des Werkstoffes verändert.
Je nach Kunde, besonders aber im Bereich Luft- und Raumfahrt, ist das möglicherweise unerwünscht oder sogar verboten.

Gruß, Flo


Lebensmittel- oder Verpackungsindustrie ebenso, aber nicht Grundsätzlich. Teilweise auch in anderen Bereichen.
Deshalb immer erst nachfragen, dadurch kann man sich Ärger ersparen.


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 31.01.2018, 09:47 Uhr
Hans-Michael
Hans-Michael
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.10.2007
Beiträge: 169

super.gif die Anfangsfrage verstanden !!!!!!!!!!!!!!!!! spitze.gif daumup.gif
TOP    
Beitrag 31.01.2018, 10:05 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 476

ZITAT(Hans-Michael @ 31.01.2018, 09:47 Uhr) *
super.gif die Anfangsfrage verstanden !!!!!!!!!!!!!!!!! spitze.gif daumup.gif

Und? Was soll jetzt der Käse?

ZITAT(HolgiT @ 30.01.2018, 15:42 Uhr) *
Gewindeformen kann man nicht jeden Werkstoff. Da würde ich mich erstmal erkundigen.
Auch muß man sich beim Kunden erkundigen, ob er geformte Gewinde in seinen Bauteilen zuläßt.

Man könnte die Gewinde auch durch Fräsen herstellen.

Welche Maschine und Steuerung steht denn zur Verfügung?

Zur Kärung der Frage von Thomson99 müßte man wissen, welchen Durchmesser die Gewinde haben und wie schon geschrieben, welche Maschine und Steuerung zur Verfügung steht.
Da er aber noch nicht geantwortet hat, kommen halt irgendwelche Vorschläge.
Die sind zumindest hilfreicher als Dein supertoller nichtsnutziger Beitrag.


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 31.01.2018, 10:37 Uhr
Hans-Michael
Hans-Michael
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.10.2007
Beiträge: 169

Wenn ich wissen möchte wie ich tiefe Gewinde fertigen kann.

Möchte ich nicht wissen in welches Material ich Gewinde formen kann,

und ob ich dieses darf oder nicht.



Das ist meine Meinung

TOP    
Beitrag 31.01.2018, 18:23 Uhr
Thomson99
Thomson99
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.01.2007
Beiträge: 34

Hallo Forenmitglieder,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ein Teil hat ein M10 Durchgangsgewinde und die Bauteilbreite ist 50mm :o ... andere Teile haben M6 Gewinde die 25mm nutzbare Gewindelänge haben müssen sad.gif ... Gewindefräsen wäre auch eine interessante Alternative und auf unserer Index G300 mit y-Achse durchaus möglich. Wie lang sind denn typische Gewindefräser? Komme ich mit einem M6 Gewindefräser 25mm tief rein? Ein zwischenzeitliches Abweichen vom Thema find ich nicht so schlimm wenn es allgemein informativ ist. Gewindeformen wäre auch mal einen Versuch wert. Die angesprochenen unausgebildeten Furchen wären kein Problem.

Kleines Schmankerl an euch => https://www.youtube.com/watch?v=GgGF_oSDFr0

Grüße Thomson
TOP    
Beitrag 31.01.2018, 21:00 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.521

Gewindeformen M6 25tief ist kein Problem. Gebohrt wird mit Ø5,55.
Bei VA funktioniert das mit vorher Ölen einwandfrei mit 5-8m/min in einem Zug
Hoffmann blauring Gewindeformer mit Schmiernuten verwend ich da immer gerne.

Geile Musi m8.gif

Der Beitrag wurde von V4Aman bearbeitet: 31.01.2018, 21:04 Uhr


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 02.02.2018, 08:28 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 476

ZITAT(Thomson99 @ 31.01.2018, 18:23 Uhr) *
Wie lang sind denn typische Gewindefräser? Komme ich mit einem M6 Gewindefräser 25mm tief rein?


25mm tief bei M6 wird wohl schwierig. Ich habe bisher maximal 2 bis 2.5xD tief gefräst, weil nicht mehr gefordert und der Fräser auch nicht länger war.
Am besten, Du fragst mal beim Werkzeuglieferanten an, was lieferbar ist.
Eventuell käme auch eine Sonderanfertigung wegen der Länge in Frage.


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 02.02.2018, 13:14 Uhr
Hawky
Hawky
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.05.2013
Beiträge: 405

Könnte man mal den "Konstrukteur" fragen warum so tiefe Gewinde notwendig sind?

Einfach mal Kosten für ein normales Gewinde und so ein langes Gewinde ermitteln und dem Konstrukteur geben oder auch dem Chef von diesem...

Wenns natürlich nur 1 Stück is kann man sich das sparen.
TOP    
Beitrag 02.02.2018, 20:09 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.494

ZITAT(Hans-Michael @ 31.01.2018, 10:37 Uhr) *
Wenn ich wissen möchte wie ich tiefe Gewinde fertigen kann.

Möchte ich nicht wissen in welches Material ich Gewinde formen kann,

und ob ich dieses darf oder nicht.



Das ist meine Meinung

Du widersprichst dir selbst in einem einzigen Satz, oder wird ein Gewinde nicht gefertigt wenn es geformt wird?

Letzten Endes ist es bei Anfragen doch immer so, dass jemand ein Problem hat, das er lösen möchte. In diesem Fall geht es um tiefe Gewinde. Wie das Gewinde gefertigt wird, ist letzlich gleichgültig, wenn das Ergebnis OK ist. Das schließt alles ein vom Fertigungsverfahren (zulässig / unulässig, beim gegebenen Material anwendbar / nicht anwenbar, Herstllkosten usw.).
Weshalb sollte man dem Fragensteller in einer solchen Situation nicht andere als das bisher verwendete Ferigungsverfahren vorschlagen, wenn er das nicht explizit ausgeschlossen (was ja hier offensichtlich nicht der Fall war).
TOP    
Beitrag 03.02.2018, 11:01 Uhr
McMILL
McMILL
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.10.2008
Beiträge: 47

Hi smile.gif

Wir haben hier nun interessente Möglichkeiten erfahren, wie man solche tiefen Gewinden herstellen kann.
Hier sind nochmal einige Varianten aufgeführt.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&am...F80AOEqW6FWBWqJ

Wie hier auch schon festgestellt worden ist, ist das, je tiefer ein Gewinde wird, desto kostenintensiver wird die Aktion.

In dieser Tabelle wird gezeigt, wie tief ein Gewinde an nutzbarer Länge haben muss, damit es die maximale Tragkraft wirkt.
https://www.bossard.com/de/anwendungs-engin...hraubtiefe.aspx

Mit beiden Informationen gehe ich immer wieder gerne zu meinem Chef oder direkt zum Kunden und hake nach.

In der Regel knickt der Kunde ein, wenn es eine geldwerte Ersparnis gibt.
Kunden die darauf bestehen, lasse ich die personalintensive Methode gerne bezahlen.

Eine weitere Möglichkeit wäre noch, selbst schneidende Gewindeeinsätze zu nutzen.
Da wird lediglich nur gebohrt. Diese Einsätze sind im Kunststoff und Aluminium zügig eingeschnitten.

Gruß McMil

Der Beitrag wurde von McMILL bearbeitet: 03.02.2018, 11:02 Uhr
TOP    
Beitrag 03.02.2018, 21:29 Uhr
pileworm
pileworm
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2017
Beiträge: 85

@ McMill,

den bossard link sollten sich diverse Konstrukteure mal zu Gemüte führen.

Merke 2,5xD ist generell problemlos machbar, und 1xD reicht normalerweise.

Hatte mal einen Konstrukteur, der der Meinung war, wenn er da 4xD und da 1,5xD nutzt Kosten sparen könnte da er soundsoviel gleichlange Schrauben bestellen kann (Mengenrabatt). Die Frage auf Kosten fürs erodieren bei Werkzeugbruch konnte er nicht beantworten...

Aber manche Dinge ändern sich nie, und die, die es machen, statt zu fragen, ob es wirklich nötig, ist fahren wahrscheinlich besser.
TOP    
Beitrag 03.02.2018, 22:17 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.444

https://youtu.be/yBK1MN_Q9J0

...das ist vielleicht mal ne Idee dazu. Einfach aber effektiv, spanbruch nennt man das beim Bohren glaub ich...


--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 03.02.2018, 23:19 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.521

Ist bei Heidenhain der Zyklus 209


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: