535.487 aktive Mitglieder*
4.113 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Senkerodieren: Rautiefenprobleme mit Kupferelektroden

Beitrag 26.07.2017, 09:52 Uhr
Sinux
Sinux
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.08.2014
Beiträge: 4

Hallo,

auf folgendes Problem finde ich derzeit leider keine Lösung, ich hoffe jemand interessiert sich für das Thema und kann mir helfen.

es werden am Stahlstempel (CPM Rex M4 gehärtet auf 59 + 2 HRC) / Durchmesser von ca.100 mm ein Teller und Facetten bis zu 0,7 mm erodiert
erodiert. Zielrautiefe ist Rz 2,7. gespült wird durch den Stempel der in der Mitte eine Bohrung Durchmesser 30 mm hat. Hierzu verwende ich zwei
Kupferelektroden mit einem Brennspalt von 0,4mm und 0,2 mm.

Nun ist es so, dass ich auf großen Flächen wie bei diesem Stempel Probleme mit der Rautiefe habe. Die Schlichtelektrode (Bs 0,2) hat im Verschleiß-
bzw. Brennbereich eine sehr Raue Oberfläche und sieht Rötlich aus. Erst dachte ich das Problem liegt an der Maschine, jetzt ist es aber so das dieses
Problem bei allen Maschinen besteht.

AGIE Agietron 3U Baujahr 94
AGIE Innovation 2 Baujahr 99
ZK Genius 700 Baujahr 2012

folglich sollte das Problem eigentlich am Kupferrohling liegen. Hat jemand schon Erfahrungen gemacht ?

mit freundlichen Grüßen

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: