529.944 aktive Mitglieder*
2.621 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Spanndruck Empfehlungswerte

Beitrag 28.02.2018, 10:30 Uhr
omawa
omawa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.09.2015
Beiträge: 5

Hallo Zerspanergemeinde,

ich habe vor kurzem meine Ausbildung zum Fräser beendet und muss
ab nächste Woche an eine CNC Drehmaschine. Verzeiht mir deshalb meine
"Anfängerfrage".

Es geht um das Thema Spanndruck des Dreibackenfutters.
Mein Kollege meinte er stellt diesen nach "Gefühl" ein.

Da ich noch keine Erfahrungswerte habe, würde es mich interessieren,
ob es sowas wie eine Richtwerttabelle gibt in der man je nach Material,Durchmesser etc.
zumindest einen Anhaltspunkt finden kann an dem man sich grob
orientieren kann.

Vielen Dank für eure Antworten
TOP    
Beitrag 28.02.2018, 12:29 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 487

Hallo omawa da gibt es noch ein paar mehr dinge du beachten musst.Interessant wäre was für Backen habt ihr bei euch.Krallenbacken z.b. spann ich immer mit 25 bis 30 bar,ausgedrehte Weiche backen meist nur mit 20 bis 25 bar aber da kommt es auch drauf an was für ein teil muss ich mit den Backen spannen?Bei einem dünnen Ring oder ein dünnwandiges Rohr verdrückst du auch mit 20 Bar wo man die Teile dann mit 10 oder evtl.nur 15 Bar spannt.Genauso bei Backen die tief ausgedreht sind,wenn da der Druck zu hoch ist gehen die Backen evtl.auf.Ist halt wie bei allem am Anfang zahlt man bei allem Lehrgeld,kannst aber ja mal uns ein Beispiel nennen mit ner skizze oder so von nem typischen Teil dass du ein paar ideen kriegst zum spannen und so hoffe ich konnte dir helfen .
Gruß Dreher 1991
TOP    
Beitrag 28.02.2018, 12:53 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 240

Kommt aber auch auf die Maschine und das Futter drauf an, wie das Dreibackenfutter das ich auf meiner Doosan Lynx 220 drauf hab darf z.B. nur mit max 18 bar betrieben werden. Meistens dreh ich mit Harten- und Krallenbacken bei 12-15 bar und weiche Backen nur so 5-8 bar auch wenn ich mein Zugspannzangen Futter drauf hab geh ich nur auf 8 bar maximal. Im Grunde kann man sagen sobald sich die Backen wegdrücken sollte man stoppen mit dem Druck weil wenn man bei harten Backen mit zu hohem Spanndruck spannt dann halten die sowieso nur auf den letzten par mm der Rest vorn hängt in der Luft sozusagen.

Der Beitrag wurde von cnc_tobi bearbeitet: 28.02.2018, 12:55 Uhr
TOP    
Beitrag 28.02.2018, 17:09 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 487

Hallo tobi das meinte ich ja mit er soll sagen was für ne maschine usw. Er hat.Wenn er uns dann noch in etwa sagt was für teile er macht dann kann ihm bestimmt irgendeiner mit mehr Erfahrung helfen.Letztendes wird es ihm auch nicht anderst wie jedem anderen der frisch anfängt gehen dass er Lehrgeld bezahlt.Omawa hoffe du nimmst mir den Satz übel mit dem lehrgeld
Gruß Dreher 1991
TOP    
Beitrag 28.02.2018, 21:28 Uhr
Mücke
Mücke
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.02.2006
Beiträge: 68

Hier findest du die richtigen Formeln zur Berechnung

https://schunk.com/fileadmin/pim/docs/IM0006512.PDF

Man sollte aber beachten das mit dem Spanndruck nur die axiale Spannkraft des Spannzylinders eingestellt wird.
Diese wird dann meistens durch das Spannmittel in eine radiale Spannkraft übersetzt.
Diese wird dann je nach Backenart auf das Werkstück verteilt.

Der mind. Spanndruck wird meistens durch die Drucküberwachung vorgeben (außer die Maschine wurde „optimiert“) der maximale Spanndruck durch das Spannmittel vorgegeben. Wenn man nicht aufpasst kann man da auch schnell was kaputt machen.

Und von so Sachen wie Differenzdruckspannen wollen wir mal noch gar nicht anfangen.
TOP    
Beitrag 02.03.2018, 12:01 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 245

Hier der erste Teil eines schönen Videos zum Thema Backen.

https://www.youtube.com/watch?v=dRMm9P9XdbY

Haas Tip of the Day kann ich jedem empfehlen. Dort wird auch auf den drehzahlabhängigen Spanndruckverlust eingegangen.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: