545.683 aktive Mitglieder*
2.193 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Startlocherodiermaschine der Marke X., Wie sollte sie Funktionieren?

Beitrag 21.11.2014, 10:10 Uhr
Overnet
Overnet
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 49

Hallo!

Mein Chef hat eine Startlocherodiermaschine gekauft wo keinerlei Unterlagen bei sind. An der Maschine steht nur COPRA dran.
Da ich selbst Neuling auf dem Gebiet bin und noch nie an soeiner Startlocherodiermaschine gearbeitet habe, wollte ich hier mal nach rat fragen :-)

Also, wir haben Messingröhrchen mit ner Bohrung für die Kühlung in der Mitte.
Einzustellende Werde sind an der Maschine "T-on, T-off und l". Wenn man die Maschine Startet steht dort IMMER: "T-on: 30, T-off: 15 und l:5"
Was "l" bedeutet weiß ich nicht...
Zusätzlich sind noch Kippschalter (ON und OFF) seitlich an der Maschine wo steht: 0,1µF bis 1,0µF. Das weiß ich auch nicht was das bedeuten soll..

Wasser haben wir auf der Drahterodiermaschine dort reingefüllt. Dies ist Wasser, welches durch eine Harzpatrone gepumpt wird.

Nun habe ich schon ein wenig daran rumgespielt :-)
Wenn ich z.B in Hartmetall ein Loch haben möchte, Taste ich an, setze Z auf 0 und mache dann die Automatik an! Normal fängt dann die Elektrode an zu drehen, aber das Funktioniert noch schlechter.. dann fährt der Kopf ab einer gewissen Tiefe nur noch auf und ab und es geht kein stück tiefer...
An den Einstellungen habe ich noch nix gemacht. Wasser ist immer auf vollem Druck an der Pumpe eingestellt.
Dann sieht das am Anfang bescheiden aus. zwar funken aber nicht so viele... Wenn ich die Kippschalter an der Seite alle auf ON mache, geht es schon besser vorran.
Die ersten zentel gehen gut aber dann kommt die Maschine sehr schnell zum stehen, Wenn es dann tiefer geht, geht es recht langsam vorran, pro sec. ca. 1 hunderstel.
Ich weiß jetzt nicht ob das normal ist...

Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben was ich falsch mache?!
Vielleicht hat auch zufällig noch wer anders die Maschine und kann mir unterlagen zusenden?!

Bitte um Antworten!
Danke

Der Beitrag wurde von Overnet bearbeitet: 21.11.2014, 10:10 Uhr
TOP    
Beitrag 21.11.2014, 10:28 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.538

Habt ihr denn Elektroden mit Innenspühlung? Wenn möglich verwenden, und nicht so viel druck das es zur Blasenbildung kommt. (Außen & Innen)


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 21.11.2014, 10:39 Uhr
Overnet
Overnet
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 49

Ja die Elektroden haben nen loch in der Mitte wo auch das Wasser gut rauskommt.
Woran seh ich denn das es zur Blasenbildung kommt?!
Wenn es den Druck verringer dann fängt es meist an zu dampfen und der vorschub bleibt stehen...
TOP    
Beitrag 24.11.2014, 19:50 Uhr
edm-dsc
edm-dsc
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.09.2009
Beiträge: 463

Hallo,

ist wohl eine gebrauchte Maschine.

Schau mal was auf dem Typenschild steht, so viele Hersteller gibt/gab es da nie.
Vielleicht kannst du ein foto Machen und jemand erkennt die/ bzw. einen Alternativen verkäufer.

Die Wählschalter mit 0,1µF bis 1µF stellen die Kapazität der kondensatoren ein. im zweifel alle auf Off.

I ist der Arbeitsstrom also indirekt die Erodierleistung.

Wenn die maschine auf und abfährt, ist entweder die Rohrführung falsch(zu groß) oder verschlisser oder aber die Spindel/Führung ist nicht ausgerichtet.

Gruß
TOP    
Beitrag 27.11.2014, 08:04 Uhr
Overnet
Overnet
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 49

Hallo! :-)
Ok also dann Probiere ich es mal mit den Kippschaltern auf OFF ;-) hatte bis jetzt immer alle auf ON da es dann am besten ging ;-)
Die Werte T-ON und T-OFF kann ich ja verstellen wenn der Automatikbetrieb an ist aber "I" (egal was ich da im Einrichbetrieb einstelle (von 1-10) geht immer auf 1 wenn ich in den Automatikbetrieb schalte.. woran kann das sein?!

Wie ist das mit dem Wasser?

Ist das von der Drahterodiermaschine in Ordnung?!

Werde das Typenschild mal ablichten bzw. die Werte hier Schreiben...
TOP    
Beitrag 17.01.2015, 10:29 Uhr
Overnet
Overnet
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 49

Hallo!

Ich habe nochmal eine frage....
Und zwar will ich 1mm Löcher schießen.
Wofür nimmt man Kupfer und wofür nimmt man Messing Röhrchen?
Schießen will ich die löcher in 1.2379..

Bitte um Antworten! Danke
TOP    
Beitrag 17.01.2015, 15:40 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 884

Hallo,

ich arbeite ab und an auch an einer Startlochbohrmaschine. Kupfer verwenden wir für Hartmetall. Messing für Stahl gehärtet und ungehärtet. Es gibt Mehrkanalelektroden (viele kleine Spühlbohrungen), die werden für Sacklochbohrungen verwendet und Einkanalelktroden (eine größere Bohrung), die sind für Durchgangsbohrungen. T-on ist die Zeit, bei der der Strom eingeschaltet und T-off ist die Zeit, wie lange der Strom ausgeschaltet bleibt. I ist die Stromstärke. Wahrscheinleich kannst du auch noch einen Vorschub und Elektrodenverschleiss eingeben.

Wichtig ist auch entionisiertes Wasser. Bei diesem ist die elektrische Leitfähigkeit deutlich geringer als bei normalem Leitungswasser.

Von schießen kann ich bei uns allerdings nicht sprechen.... bei 1mm Bohrungen in rostfreiem Edelstahl kommen wir auf max. 8-10mm pro min. Wir erodieren aber auch nur Kleinserien oder entfernen abgerissene Gewindebohrer.

Viel Erfolg
TOP    
Beitrag 18.01.2015, 10:50 Uhr
Overnet
Overnet
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 49

Hallo.
Danke für deine Antwort. Komisch bei der von uns ist, dass ich "I" im Einrichtbetrieb ändern kann genau wie Ton und Toff aber wenn ich dann auf Automatik umschalten "I" immer auf 1 geht und sich nicht ändern lässt. Oder ist das normal?

Von 10mm in der Minute Träume ich aber ;-) wenn es bei uns gut läuft komme ich 1mm pro Minute tief. Vorschub kann ich nicht ändern und ich lasse die eletrode meistens auch nicht drehen da das bohrfutter schon sehr stark eiert. Hoffe das mit ner neuen führung die elektrode wenigstens einigermaßen rund läuft ;-)
TOP    
Beitrag 18.01.2015, 18:03 Uhr
Overnet
Overnet
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 49

Von der Steuerung her habe ich genau diese hier. Komischerweise ist dort "i" auf 8 und bei mir immer automatisch 1. Kam mir da einer helfen?

http://m.youtube.com/watch?v=2nsZMzM10r0
TOP    
Beitrag 19.01.2015, 15:13 Uhr
Overnet
Overnet
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 49

Hallo!!!

Habe es geschafft. Weiß nun wie sie schneller Bohrt :-)
Die tipps hier mit dem "nicht zu viel wasser" haben echt gut geholfen.

Darf ich noch fragen wo ihr die Röhrchen und Führungen so beschafft?!
Habt ihr da mit irgendwelchen Händler gute bzw. schlechtere Erfahrungen gemacht?!
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: