506.091 aktive Mitglieder
3.977 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Tieflochbohren, Bohremulsion gesucht

Beitrag 13.12.2002, 00:26 Uhr
det
det
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2002
Beiträge: 154

Hallo Tieflochbohrer

Ich suche eine Umwelt- u. Hautfreundliche Bohremulsion für das Tieflochbohren, bei der der Schmierfilm an den Führungsflächen nicht reißt. Fahre zur Zeit mit Emol-O-Cut und stehe vor der Entscheidung: heile Hände oder heile Führungsflächen.
Hat jemand einen Tip für mich. Öl darf ich aus Feuertechnischen Gründen aber nicht verwenden.

mfg det

TOP    
Beitrag 09.04.2003, 17:12 Uhr
MiK
MiK
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.04.2003
Beiträge: 2.381

Frag mal bei Blaser an.

TOP    
Beitrag 09.04.2003, 19:10 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 604

Oder frag mal bei Jokischan die sind auch gut. Zumindest in Punkto Hautfreundlichkeit.biggrin.gif
Tieflochbohren weiß ich nicht aber einfach mal anfragen.
Die ham sehr nette Vertriebler, die dir auch nen paar Liter wink.gif zum testen da lassen.

Gruß Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 05.11.2005, 18:52 Uhr
Ölsardine
Ölsardine
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.11.2005
Beiträge: 1

biggrin.gif

ja hallo,
ich weiß nicht, ob du schon eine lösung für dein problem gefunden hast.
ansonsten hätte ich ggf. eine alternative zum bohröl, bzw zur aggressiven emulsion:

nennt sich : FIMITOL (kühlschmierstoff-konzentrat, wasserlöslich)

falls interesse besteht, kann ich dir kontaktdaten übermitteln.

grüße, uli
TOP    
Beitrag 06.11.2005, 12:04 Uhr
CNC-Fuchs
CNC-Fuchs
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.09.2002
Beiträge: 1.324

Hallo Det,

ich befürchte,dass Du keine Emulsion finden wirst,die Deinen Anforderungen entsprechen wird,da in Emulsionen die zum Tiefbohren geeignet sind,einige Additive zugefügt sind.

Und das diese alles andere als Hautfreundlich sind,kann ich Dir aus eigener Erfahrung bestätigen.

Natürlich kann es sein,das ich damals mit dem Produkt nur Pech hatte,oder jeder andere Hauttyp anders reagiert. Oder aber die Chemieindustrie hat sich in einigen Jahren verbessert.

Aber wie gesagt...ohne Ende Additive...und teuer!

Um ein besseres Ergebnis zu erzielen würde ich auf Öl umsteigen,welches auch nicht Hautfreundlich ist,aber du erhälst bessere Bohrergebnisse,Standzeiterhöhung bei Erhöhung der anderen Parameter wie Drehzahl und Vorschub.

Es bleibt dann nur die Frage "aus feuertechnischen Gründen" zu klären.


--------------------
Gruß,

CNC-Fuchs
TOP    
Beitrag 06.11.2005, 12:21 Uhr
Holger45
Holger45
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.04.2004
Beiträge: 1.117

Hallo Det,

http://www.hebro-chemie.de

die bieten gleich die Hautpflegeprodukte gleich mit an.


Gruß
Holger




--------------------
Wenn du heute nur das tust - was du gestern schon getan hast - dann bleibst du auch morgen nur da - wo du heute schon bist

Woran erkennen wir etwas, das noch Technik ist?
Ein guter Fingerzeig: Wenn ein Handbuch dabei ist.


(Douglas Adams 1952-2001)
TOP    
Beitrag 13.01.2006, 09:23 Uhr
derma-protect
derma-protect
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2006
Beiträge: 15

Hallo,

ich hätte da eine Lösung für Sie:

Kühlschmierstoff, metal working fluid ? lösungsmittelfrei ? solvent-free ? ölfrei ? oil-free ? biologisch schnell abbaubar ? biological fast degradable ? wasserlöslich ? water-soluble ? dermatologisch geprüft ? dermatological approved Derma Protect und Innovation GmbH , Siemensstrasse 6 , D-88048 Friedrichshafen Telefon +49 7541 591 224 , Telefax +49 7541 591 225 SKV-02
Lösungsmittelfreies, ölfreies Metallbearbeitungskonzentrat, zur Verwendung in geschlossenen Maschinen- und Anlagenkreisläufen.
Solvent-free, oil free cutting and metalworking fluid for closed cooling-systems

SKV-02
belongs to a brand new generation of fullysolvent-free professional (oil-free) metalworkingfluids, developed by DPI metalworking divisionwith long experience and with the uniqueBPALWO-technique. (Better Performance andLubrication without Oil).
Is based on lubricating components, partly usedin the food-industry. It does not contain anytype of vegetable-, white-, mineral oil, solventsor chlorine. The product does not allow to bemixed with any kind of oil, or oil emulsion.Therefore, there is no risk for the product to becontaminated by any kind of oil, such as leak-oils, etc.
Is a multi purpose product and will performperfectly well by almost all types of metalwork,such as cutting, drilling, grinding, tapping, etc. Itcan be used for all types of metal andtherefore, there is no need to stock a widerange of various other types of products.
Is built on readily biodegradable components. Itis harmless to handle and gentle to work with.The surrounding of the workplace will stay moresafety and comfortable.
Has extremely good cooling and cuttingproperties and provides a protective-filmagainst corrosion on work-pieces andmachinery. The surface will not be sticky, andthe machinery will stay clean.

SKV-02
ist eine völlig neu entwickelter, lösungsmittelfreier,professioneller Kühlschmierstoff, den DPI mit Ihrer lang-jährigen Erfahrung auf dem Sektor des Hautschutzes,nach der neuen Produkt- und Entwicklungsstrategie(BPALWO)entwickelt und herstellt. Better Performanceand Lubrication without Oil , bessere Eigenschaftenals Kühlschmierstoffe die unter Verwendung von Ölarbeiten.
Basiert auf Grundstoffen, die normalerweise in derLebensmittelindustrie verwendet werden, diese sindvöllig frei von Ölen und Lösungsmitteln. Das Produktvermischt sich nicht mit Leckölen, mineralischen-,natürlichen- sowie anderen Weissölen.
Ist ein Mehrzweckprodukt und kann bei fast allenMetallen eingesetzt werden. Dazu gehört gehärteterStahl, Eisen, Titan, Kupfer, Messing, Aluminium undviele andere Werkstoffe. Es wird eingesetzt beimbohren, drehen, schleifen, trennen, fräsen und vielenanderen Anwendungen der Metallbearbeitung. Eserspart den Einsatz und Bevorratung von mehrerenKühlschmierstoffen, die für spezielle Anwendungenpräpariert sind.
Ist aus Komponenten hergestellt die biologisch schnellabbaubar sind. Das Produkt ist hautverträglich,dermatologisch geprüft für Ihre Mitarbeiter absolut un-bedenklich. Ihre Maschinen werden durch einen ein-gearbeiteten Korrosionsschutz geschützt. Ihre Ein-richtungen sind nach der Anwendung in einemsauberen Zustand, als bei Verwendung von ölhaltigenKühlschmierstoffen, außerdem haben Sie einenBeitrag zum Schutze unserer Umwelt geleistet.
Besitzt sehr gute Kühleigenschaften und fördert dieSchnittgeschwindigkeit, das Werkstück und dieMaschineneinrichtung wird mit von einem vorKorrosion schützenden Film überzogen.
Die Oberflächen des Werkstückes werden nichtklebrig und die Maschinen/Vorrichtungen werdensauber gehalten. Eine erhebliche Kostenersparnis inSachen Maschinenreinigung.

Mail : bpalwo@dpi-metalworking.de , Internet : www.dpi-metalworking.de Seite 1 von/from 2 Kühlschmierstoff, metal working fluid ? lösungsmittelfrei ? solvent-free ? ölfrei ? oil-free ? biologisch schnell abbaubar ? biological fast degradable ? wasserlöslich ? water-soluble ? dermatologisch geprüft ? dermatological approved Derma Protect und Innovation GmbH , Siemensstrasse 6 , D-88048 Friedrichshafen Telefon +49 7541 591 224 , Telefax +49 7541 591 225

SKV-02
Needs a concentration of 3% (Ref. factor 1,2)for grinding and 6% (Ref. factor 2,4) for all otherapplications.
A must for a optimal result is a previous propercleaning of tanks and machineries andsurroundings, before filling the product. Theunique long life of the product can only beassured when cleaning and disinfection is doneby DPI SC 66. DPI SC 66 has to circulate insidethe cooling-system (concentration of 2% - mixedwith medium warm water)for at least 30minutes. Make sure that the system is filled up tomaximum . If needed add water. Rinse until thedisinfectant is totally gone.
Detailed information about health, protectionand environment you will find in the material-safety-datasheet. It contains information aboutrisks, first aid, environmental-effects and alsoabout disposal of used product.
Package : Can 5 and 30 lit, Drum 210 lit and Container 1000 l

SKV-02
Die empfohlene Konzentratbeigabe liegt für einfacheAnwendungen (Schleifen) bei 3% (Refraktometer 1.2)und 6% (Refraktometer 2.4) Beigabe bei den übrigenAnwendungen.
Ein Muss für ein optimales Anwendungsergebnisunddie einmalige lange Lebensdauer des Produktes, beimEinsatz von SKV-02, ist eine gründliche Reinigung dervorhandenen Tanks und der Maschinenumgebungunerlässlich. Die Tanks und Maschinenumgebungmüssen von allen Rückständen befreit werden, damitein vermischen mit anderen Metallbearbeitungs-mitteln vermieden wird. Zu diesem Zwecke ist esempfehlenswert, das gesamte Kühlsystem mit demReinigungsmittel (Systemcleaner) SC66 (Konzentrat-beigabe 2%) zu reinigen, denn dadurch erreichen Sie ,dass alle schädlichen Stoffe, Rückstände von Alt-emulsionen sowie Leckölen entferntwerden und dieStabilität der Kühlflüssigkeit lange gewahrt bleibt.
Die Wirkung des Reinigungsprozesses wird erhöht,wenn die Reinigungswassertemperatur auf 30° erhöhtwird. Es ist ebenfalls darauf zu achten, dassdasKühlsystem während des Reinigungsvorganges bis zumMaximum gefüllt ist. Das Reinigungsmittel muss restlosaus dem Kühlsystem entfernt sein, bevor mit derNeubefüllung begonnen werden kann.
Weitere Informationen über das Produkt, Risiken, ErsteHilfe, Umwelteinflüsse, Bestandteile und den ordnungs-gemäßen Umgang, erhalten Sie aus dem Sicherheits-datenblatt SKV-02 gemäß 91/255/EWG.
Aufmachung : Kanister 5 und 30 l Inhalt, Fässer 210 l Inhalt und Behälter mit 1000 l Inhalt

Mail : mkerl@derma-protect.de
bpalwo@dpi-metalworking.de , Internet : www.dpi-metalworking.de
TOP    
Beitrag 13.01.2006, 10:27 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Eventuell ist auch Minimalschmierung mit nem hochwertigen Schneidöl geeignet. Da kennt sich insbesondere Gühring aus damit. Dazu sind aber spezielle Bohrköpfe erforderlich. Da macht die Brandgefahr nichts aus weil diese kleinen Mengen sich nicht von selbst entzünden. Das kommt aber im wesentlichen auf den Werkstückstoff an. Bei Alu ists eher schlecht geeignet. Bei Stahl und Guss dagegen gut. Luftdruck wird ca 4 bar enötigt. Mehr schadet eher weil der Ölnebel dann so schnell durchgeblasen wird dass er keine Möglichkeit mehr hat sich an der Wirkstelle abzulagern.
TOP    
Beitrag 03.02.2006, 18:19 Uhr
MB@Work
MB@Work
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.05.2006
Beiträge: 74

Ja Blaser verwenden wir auch, Bohren sehr viel Tiefloch doch.gif Denke das Blaser nicht der einzige ist der das kann ( sind sehr teuer ). Vorher hatten wir Schumacher, Oemeta usw. funktionierte genauso. Wichtig ist das du auf 8..10 % Nachsetzt und min. 20 Bar Druck auf deinem Kessel hast.

mfg Mirko.
TOP    
Beitrag 03.02.2006, 18:49 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo Tieflochbohrfans,

ich hab keine ausgesprochene Tieflochbohrmaschine, aber tiefe Löcher muss ich auch ab und zu bohren. Dazu nehm ich mein Standartkühlschmiermittel Hosmac von Unitec, das ist zumindest für meine Haut unproblematisch und reicht für unsere Anforderungen voll aus. Wir bohren damit sowohl mit VHM-Spiralbohrer bis 30xø als auch mit Einlippenbohrern. Auch größrer WP-Bohrer und alles sonstige gelingt prima. Die Materialien die wir bohren sind meist vergütete Stähle mit bis zu 1500 N/qmm Festigkeit.


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 09.02.2006, 18:11 Uhr
Guest_kalkreiber80_*
Themenstarter

Gast



Hallo,

naja das mit dem Öl ist so ne Sache. Bei uns hat auch schon 2x eine verpuffung in der Maschine gegeben. Dies war aber das ergebniss weil mit stumpfen Wkz gearbeitet wurde.
Die Firma Rhenus konnte sich dies auch nicht erklären, laut ihren aussagen ist das Öl nicht schnell entzündlich.
Mein Arbeitgeber wollte auch schon auf Emulsion umstellen und es wurden auch diverse Versuche mit Emu. gefahren mit div. Zusätzen. Aber es ging alles viel schlechter als Öl.
Mit Öl haben die Bohrer eine längere Standzeit und auch die Vorschübe konnte man höher drehen.
Mit Emu. hat es bei uns nur die Bohrer zerlegt bzw. sind sie schnell stumpf geworden.

Außerdem ist meiner Meinung nach Emu. misst. Weil wenn das Wasser verfliegt ist das Zeug noch rutschiger als Öl.

Gruß Jan
TOP    
Beitrag 17.01.2008, 15:12 Uhr
kleiner_tierfreund
kleiner_tierfreu...
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.01.2008
Beiträge: 17

Moinmoin....
Also, wir benutzen synthetische Rhenus emulsion und fahren die mit ca.15%.
Läuft auf keinen Fall schlechter als mit Öl. Un der große Vorteil ist, daß das Werkstück nicht so warm wird, und das lange nicht so stinkt! thumbs-up.gif Wir haben vorher nur BTA mit Emulision gebohrt und seit kurzem auch ELB! Auch PKD-Bohrer laufen damit! super.gif
TOP    
Beitrag 18.02.2010, 12:21 Uhr
ShadowTheHedgehog
ShadowTheHedgeho...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.02.2007
Beiträge: 109

Also wir benutzen "wieds ecochem KMT 45"
Vor allem weil es schon Entschäumer enthält und Antibakteriel ist.
Angesetzt is die Emu mit ca 11-15%.
Hat nur ein Problem, bei uns sitzt das Heizgebläse direkt über dem KSS Tank
der Maschine, also verdunstet viel Wasser und die Emu wird schnell dicker.


--------------------
David Frühling
ERLAS Erlanger Lasertechnik GmbH
Arbeitsvorbereitung
Kraftwerkstrasse 26

D-91056 Erlangen, Germany




TOP    
Beitrag 10.06.2010, 23:56 Uhr
CNC_Technologie
CNC_Technologie
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.06.2010
Beiträge: 4

ZITAT(det @ 13.12.2002, 01:26 Uhr) *
Hallo Tieflochbohrer

Ich suche eine Umwelt- u. Hautfreundliche Bohremulsion für das Tieflochbohren, bei der der Schmierfilm an den Führungsflächen nicht reißt. Fahre zur Zeit mit Emol-O-Cut und stehe vor der Entscheidung: heile Hände oder heile Führungsflächen.
Hat jemand einen Tip für mich. Öl darf ich aus Feuertechnischen Gründen aber nicht verwenden.

mfg det

TOP    
Beitrag 11.06.2010, 00:08 Uhr
CNC_Technologie
CNC_Technologie
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.06.2010
Beiträge: 4

Hallo,

ich weiß nicht, ob deine Problematik noch besteht, ab er ich antworte dir kurz darauf.

Die erste Frage vor mir lautet wir groß ist die max. Länge 25xD?

Dann gibt es weitere Fragen:;

1. Wie hoch ist der KSS Druck
2. Wie ist der Bohrer aufgebaut, gibt es Stütz- und Führungsflächen?
3. Welches Material wird gebohrt?
4. Welche Anforderung gibt es an die Oberfläche?
5. Welche max. Achsabweichung (Koaxialität) darf es zwischen der Eintrittsbohrung und der Austrittsbohrung geben. (Faustformel max. 0,10mm pro100mm Bohrtiefe)
6. Wir die Bohrung noch nachbearbeitet?

Kurze Empfehlung: Nimm einen vollsynthetischen KSS. Ist in der Anschaffung etwas teurer, hat aber eine wesendlich höhere Standzeit.
Falls du noch Fragen haben solltest, kurz melden wir haben hierfür einen guten, wertneutralen externen Berater, der uns seit Jahren sehr gut berät.
TOP    
Beitrag 10.11.2010, 09:44 Uhr
BP_Europa
BP_Europa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2010
Beiträge: 4

Erstaunlich das alle Vorschläge haben, aber noch keiner nach dem Material gefragt hat.
Das ist doch das wichtigste bei der KSS Auswahl.
Auch erscheinen mir die % tlw. recht hoch. Wir testen meisten mit 8%, selten mal höher.
Wie ist das Wasser dort ? Hart oder weich ? Das kann auch Probleme machen.

Wenn ich da genaueres über das Material wüßte könne ich auch was dazu sagen.
Synth. KSS ist nicht unbedingt nötig. Wird auch recht selten benutzt.
Antischaum, Biozide usw. sollten bei den meisten KSS doch zugesetzt sein.

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: