547.458 aktive Mitglieder*
2.105 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

VDI Halter - DIN 69880 Spannsystem

IndustryArena Webshop - Das könnte Sie auch interessieren....

Beitrag 30.03.2018, 18:37 Uhr
Martin_Ruholl
Martin_Ruholl
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.03.2018
Beiträge: 5

Hallo zusammen,

ich habe mich hier im Forum angemeldet, da ich im Internet und auch hier im Forum keine Antwort finden kann.
Bestimmt super easy, aber ich kann es mir noch nicht erklären.

Wie funktioniert die Klemmung bei Werkzeughaltern füür Drehmaschinen nach DIN 69880?
Ich kann mir nicht erklären, wo die Axialkraft herkommt, sodass der Werekzeughalter an die Planfläche des Werkzeugrevolvers angepresst wird.
Ist die Verzahnung am Zylinderschaft und das Druckstück im Revolver so positioniert, das sich eine Axialkraft ableitet?

Wo wären die Nachteile bei diesem Spannsystem im Gegensatz zu anderen?
Ist es Schmutz, Steifigkeit, Wiederholgenauigkeit?

Ich danke euch sehr.

Lieben Gruß
Martin
TOP    
Beitrag 31.03.2018, 14:01 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 592

Hallo martin hoffe ich kann es dir einigermaßen verständlich erklären.Dieses Klemmstück mit der verzahnung wird über die Innensechskantschraube bewegt um den Vdi Halter zu klemmen oder zu lösen.Kannst es dir auch evtl.vorstellen wie nen Kugelgewindetrieb der die Mutter hin und her bewegt nur dass in dem Fall die mutter das Klemmstück ist.Nachteil bei den Vdi Haltern können evtl.die geringere Stabilität im Vergleich zu anderen Systemen sein.Dafür hat man halt den Vorteil dass man extrem schnell beim umbauen ist weil man ja nur eine Schraube lösen muss im Vergleich zu den anderen Systemen wo es z.b.von Mazak gibt wenn man die halter umbauen muss.
Gruß Dreher 1991
TOP    
Beitrag 01.04.2018, 13:04 Uhr
Martin_Ruholl
Martin_Ruholl
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.03.2018
Beiträge: 5

ZITAT(dreher1991 @ 31.03.2018, 13:01 Uhr) *
Hallo martin hoffe ich kann es dir einigermaßen verständlich erklären.Dieses Klemmstück mit der verzahnung wird über die Innensechskantschraube bewegt um den Vdi Halter zu klemmen oder zu lösen.Kannst es dir auch evtl.vorstellen wie nen Kugelgewindetrieb der die Mutter hin und her bewegt nur dass in dem Fall die mutter das Klemmstück ist.Nachteil bei den Vdi Haltern können evtl.die geringere Stabilität im Vergleich zu anderen Systemen sein.Dafür hat man halt den Vorteil dass man extrem schnell beim umbauen ist weil man ja nur eine Schraube lösen muss im Vergleich zu den anderen Systemen wo es z.b.von Mazak gibt wenn man die halter umbauen muss.
Gruß Dreher 1991


Hallo Dreher 1991,

vielen Dank für deine Antwort :-)
Wodurch entsteht die Kraft, die den Werkzeughalter an den Werkzeugrevolver zieht? Die Verzahnungen treffen gerade aufeinander...

Danke dir/euch smile.gif
TOP    
Beitrag 01.04.2018, 13:41 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 592

Hallo Martin die Kraft mit der man den vdi halter spannt entsteht dadurch in dem man die Innensechkantschraube weiter rein dreht.Dadurch bewegt sich ja der Klotz mit der Verzahnung in richtung des Halters bis er den Halter spannt.Hoffe ich hab es einigermaßen verständlich erklärt?
Gruß Dreher 1991
TOP    
Beitrag 02.04.2018, 06:37 Uhr
apollom
apollom
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.05.2012
Beiträge: 185

ZITAT(Martin_Ruholl @ 01.04.2018, 14:04 Uhr) *
Hallo Dreher 1991,

vielen Dank für deine Antwort :-)
Wodurch entsteht die Kraft, die den Werkzeughalter an den Werkzeugrevolver zieht? Die Verzahnungen treffen gerade aufeinander...

Danke dir/euch smile.gif


Hallo,
die Verzahnung des Spannstückes trifft gerade auf die Vezahnung des VDI-Halters. Diese sind versetzt so dass sich die beiden Verzahnungen an den schrägen der Verzahnung treffen. Beim hineindrehen des Spannstückes gleiten die Schrägen aneinander und nun wird der Halter nach hinten verschoben bis die Planseite des Halters an der Revolverscheibe anliegt.
mfg
apollom
TOP    
Beitrag 02.04.2018, 18:29 Uhr
Martin_Ruholl
Martin_Ruholl
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.03.2018
Beiträge: 5

ZITAT(apollom @ 02.04.2018, 05:37 Uhr) *
Hallo,
die Verzahnung des Spannstückes trifft gerade auf die Vezahnung des VDI-Halters. Diese sind versetzt so dass sich die beiden Verzahnungen an den schrägen der Verzahnung treffen. Beim hineindrehen des Spannstückes gleiten die Schrägen aneinander und nun wird der Halter nach hinten verschoben bis die Planseite des Halters an der Revolverscheibe anliegt.
mfg
apollom


Danke erstmal für deine Mühe smile.gif

Ich verstehe dich, aber es ist nicht klar, wie die axiale Kraft aufgebaut wird. Die Verzahnung ist gerade und nicht schräg oder täusche ich mich da. Ich habe in rot den Pfeil eingezeichnet und mit einer Grafik einfacher zu diskutieren smile.gif
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Unbenannt.png ( 237.26KB ) Anzahl der Downloads: 34
 
TOP    
Beitrag 02.04.2018, 19:04 Uhr
apollom
apollom
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.05.2012
Beiträge: 185

ZITAT(Martin_Ruholl @ 02.04.2018, 19:29 Uhr) *
Danke erstmal für deine Mühe smile.gif

Ich verstehe dich, aber es ist nicht klar, wie die axiale Kraft aufgebaut wird. Die Verzahnung ist gerade und nicht schräg oder täusche ich mich da. Ich habe in rot den Pfeil eingezeichnet und mit einer Grafik einfacher zu diskutieren smile.gif



Hallo,
also soweit mir bekannt ist der Winkel der Verzahnung 90°. Durch die Tatsache daß die Verzahnungen (Abstand Planseite Werkzeughalter; Abstand Planseite Werkzeugrevolver - Spannelement) etwa um 2/3 Zahnabstand versetzt sind, gleitet die Verzahnung an der Schräge des Winkels entlang. Dadurch wird der Werkzeughalter nach hinten gedrückt bis die Planseite des Halters an der Revolverscheibe anliegt.
mfg
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: