557.892 aktive Mitglieder*
4.100 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Von 2D zu 3D

Beitrag 02.12.2009, 21:38 Uhr
hobbyfräser
hobbyfräser
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.02.2008
Beiträge: 196

Hallo
Ich habe AutoCad 2007 und zeichne gerne mal was für mein hobby,was bis jetzt auch immer funktioniert hat.Wenn ich jetzt eine 2D zeichnung in einer 3D zeichnung haben will was muß ich von Anfang an beachten un wie gehe ich Schritt für Schritt vor.Muß ich beim zeichnen schon was beachten?Ich kann mir vorstellen das das ganze nicht einfach ist aber ich würde es gerne mal versuchen ob es klappt.




M.f.g.
TOP    
Beitrag 02.12.2009, 22:14 Uhr
pinocio22
pinocio22
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2005
Beiträge: 379

Tag.

Wenn es bescheidene oder komplizierte Teile sind geh ich her, ich zeichne mir den Gründkörper (abgeleitet von der 2D Draufsicht), lege meine Ansichten, die ich in 2D besitze, an den Körper in der Ansicht DS,VA und SA. Und dann wird das Solid, anhand der korrekt ausgerichteten 2D Elemente, solange zerschnitten bis es eben fertig ist. Zum Schluss sollte beim durch klicken der verschiedenen Ansichten alle Linien, Bögen, Splines, verdeckte Kanten etc. mit den Kanten des 3D Körper deckungsgleich sein! Dann weißt du ob du richtig gepinselt hast.
TOP    
Beitrag 03.12.2009, 07:03 Uhr
bolzen
bolzen
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.11.2005
Beiträge: 168

Hallo,
ist zwar nicht Autocad aber das Prinzip dürfte das gleiche sein.
2D in 3D

Gruß Bolzen
TOP    
Beitrag 03.12.2009, 10:23 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Mit Acad kannst du ja auch 3D zeichnen. Zwar nur extrem eingeschränkt, aber gehen tuts. Bloss ist die vorgehensweise bei nem richtigen 3D-Programm grundsätzlich anders. Da geht man normalerweise von nem Brocken aus, der in etwa dem Rohteil entspricht.
Und dann kommen nach und nach die ganzen Sachen dazu oder weg, die halt bearbeitet werden.

Im Prinzip ist 3D-Zeichnen recht ähnlich dem, was man an ner Fräse oder Drehbank mit dem Rohteil anstellt, damits mal so aussieht, wie es die Zeichnung will. Bloss halt mit dem Vorteil, dass man auch Material dazumachen kann, was in der Realität leider nur mit Schweissen möglich ist.
TOP    
Beitrag 03.12.2009, 12:20 Uhr
nbh
nbh
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.07.2003
Beiträge: 255

ZITAT(uli12us @ 03.12.2009, 11:23) *
Mit Acad kannst du ja auch 3D zeichnen. Zwar nur extrem eingeschränkt, aber gehen tuts. Bloss ist die vorgehensweise bei nem richtigen 3D-Programm grundsätzlich anders. Da geht man normalerweise von nem Brocken aus, der in etwa dem Rohteil entspricht.
Und dann kommen nach und nach die ganzen Sachen dazu oder weg, die halt bearbeitet werden.


Hallo das kann ich so nicht 100% bestätigen, Ich fang in NX immer mit einer Skitze = "2D zeichnung" an und extrudiere diese.
da ist man viel Flexibler wie wenn man mit einem Quader oder Zylinder anfängt.

Gruß nbh
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: