537.890 aktive Mitglieder*
3.595 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Weiterbildung CAD-CAM, Frästechnik

Beitrag 02.02.2021, 01:53 Uhr
Micha44
Micha44
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.12.2020
Beiträge: 4

Hallo liebe Community!

Mal vorab eine kurze Vorstellung zu mir.

Ich bin 23Jahre alt , habe bereits mit 18
meine Lehre erfolgreich zum Zerspanungsmechaniker abgeschlossen.
Derzeit arbeite ich hauptberuflich immer noch in der selben Firma, an einer Fräsmaschine (3-Achsen), als Maschinen-Bediener.
Nebenher Arbeite ich noch in einer kleinen Firma.
Ich programmiere und arbeite dort an einem CO2- Laser und an einer MAHO-Fräse (G-Code Programmierung). Da ich beim Lasern auch einige Teile selber zeichnen + konstruieren musste, habe ich auch bereits Erfahrungen mit einem CAD 2D Zeichenprogramm.

So nun zum eigentlichen Thema:

Da mich der Job als Bediener an meinem Hauptsrbeitsplatz schon fast langweilt und mich nicht 100%ig fördert, überlege ich schon seid längerer Zeit, mich in punkto CAD/CAM mit Schwerpunkt Frästechnik weiter zu bilden. Da es mich einfach sehr fasziniert (da man gefühlt alles damit fräsen kann).

Was meint Ihr , sind meine Vorraussetzungen da passend?
Gibt es in dieser Sparte viele Jobangebote
Wie lange dauert einen Schulung
Wie lange braucht man, bis man es etwas besser beherrscht
Mit welchen Kosten kann man da ungefähr rechnen (Schulung)
Ist CAD/CAM schwer zu erlernen + umzusetzen


Schickt mir doch euere Erfahrungen + Meinungen , würde mich sehr darüber freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Micha



TOP    
Beitrag 02.02.2021, 08:53 Uhr
Hawky
Hawky
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.05.2013
Beiträge: 425

Hallo Micha,

schaut doch eigentlich ganz gut aus. Besser (finanziell) wäre natürlich, wenn du eine Firma findest, die dich einstellt und dir die Fortbildung bezahlt. Ob du eine findest kommt auch darauf an wo du gerade wohnst oder ob du umzugsbereit bist. Eventuell kannst du in deiner Firma auch aufsteigen.

Lernwillige junge Arbeiter werden eigentlich immer gesucht.

Schwer zu lernen ist relativ. Für einige wird das immer unmöglich bleiben und für andere ist es ein Kinderspiel.

Gruß Elmar

Der Beitrag wurde von Hawky bearbeitet: 02.02.2021, 08:54 Uhr
TOP    
Beitrag 02.02.2021, 10:44 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.270

ZITAT(Micha44 @ 02.02.2021, 02:53 Uhr) *
Ist CAD/CAM schwer zu erlernen + umzusetzen


Du kannst dir auch privat ein kostengünstiges CAM anschaffen um die Basics zu lernen.
Und mit dem passenden pp kannst du es schrittweise auch im Betrieb testen bzw Projekte dort damit umsetzen.
TOP    
Beitrag 03.02.2021, 06:35 Uhr
Micha44
Micha44
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.12.2020
Beiträge: 4

Hallo MikeE25

Danke erstmal !
Kennst du zufällig ein günstiges Programm , dass man evtl. Nutzen könnte?

Gruß
TOP    
Beitrag 03.02.2021, 06:55 Uhr
Palermo
Palermo
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.12.2006
Beiträge: 136

Fusion 360 ist wohl für das Selbstbeibringen im moment das einfachste.

Vorteil ist das hierbei 3D-CAD und CAM direkt in einem Programm unter gebracht ist. Ebenso ist Youtube gerade zu voll mit Deutschen / Englischen Tutorials.

Als Basis Privatanwender mit kleinen Einschränkungen sogar kostenlos.
TOP    
Beitrag 03.02.2021, 08:37 Uhr
Murgs
Murgs
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2008
Beiträge: 34

ZITAT(Micha44 @ 03.02.2021, 06:35 Uhr) *
Hallo MikeE25

Danke erstmal !
Kennst du zufällig ein günstiges Programm , dass man evtl. Nutzen könnte?

Gruß

Ich sehe es so wie Hawky. Besorg dir ein Cam und fang einfach an, bevor du teure Schulungen bezahlst. Schulungen haben das Problem, dass nur eine bestimmte Software gezeigt wird.
Ein sehr günstiges Cam wäre Condacam. Das kann sehr viel für kleines Geld und du kannst es auf deiner Arbeit verwenden.

Der Beitrag wurde von Murgs bearbeitet: 03.02.2021, 08:38 Uhr
TOP    
Beitrag 03.02.2021, 09:15 Uhr
Hawky
Hawky
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.05.2013
Beiträge: 425

In 2D ist Nanocad gut. Eigentlich eine ACAD Kopie. Aber nur in Englisch erhältlich aber dafür kostenlos.

TOP    
Beitrag 03.02.2021, 10:28 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.270

ZITAT(Palermo @ 03.02.2021, 07:55 Uhr) *
Fusion 360 ist wohl für das Selbstbeibringen im moment das einfachste.

Vorteil ist das hierbei 3D-CAD und CAM direkt in einem Programm unter gebracht ist. Ebenso ist Youtube gerade zu voll mit Deutschen / Englischen Tutorials.

Als Basis Privatanwender mit kleinen Einschränkungen sogar kostenlos.



dem stimme ich zu: Fusion 360 ist fürs lernen auf jeden Fall die aktuell beste Wahl.
TOP    
Beitrag 03.02.2021, 12:27 Uhr
Murgs
Murgs
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2008
Beiträge: 34

ZITAT(MikeE25 @ 03.02.2021, 10:28 Uhr) *
dem stimme ich zu: Fusion 360 ist fürs lernen auf jeden Fall die aktuell beste Wahl.

Beruflich wird der Umgang mit Fusion sekundär sein, weil viele Firmen keine Rechner am Internet haben wollen und keine Kundendaten in amerikanische Clouds laden dürfen. Fusion als Cloudsoftware ist in Firmen meiner Meinung nach nicht wirklich gern gesehen. Dann lieber mit eigener Software lernen und im neuem Job und eigenen Cam punkten. Das kommt immer sehr gut an beim Chef.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: