543.707 aktive Mitglieder*
2.682 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Welches Spannfutter ist euer Favorit und warum ?, Spannfuttervergleich

Spannfutterauswahl
Welches Spannfutter ist das beste ?
Weldon [ 8 ] ** [38.10%]
Hydro [ 4 ] ** [19.05%]
Schrumpffutter [ 9 ] ** [42.86%]
Spannzangenfutter [ 0 ] ** [0.00%]
Abstimmungen insgesamt: 18
Gäste können nicht abstimmen 
Beitrag 25.04.2021, 08:21 Uhr
Marco89
Marco89
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.09.2015
Beiträge: 94

Hallo Zusammen,

Welche Spannfutter nutzt ihr für welchen Prozess ?



Vielen Dank
Grüße
Duplex
TOP    
Beitrag 25.04.2021, 08:55 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.327

Ich glaube das hängt sehr stark vom Anwendungszweck und der Spindeldrehzahl ab.
Jedes System hat seine Vor und Nachteile.
TOP    
Beitrag 25.04.2021, 10:07 Uhr
Marco89
Marco89
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.09.2015
Beiträge: 94

Hey Mike,

Was nutzt ihr den meistens im Unternehmen ?

Grüße
TOP    
Beitrag 25.04.2021, 10:19 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 572

Bei uns ist es gemischt..an den älteren Maschinen haben wir durchgängig eigentlich Weldon in passenden Größen und auch verschiedenen Längen zum spannen von Fräsern.An den neueren Maschinen mit den Hsk spindeln wurde in Schrumpffutter investiert für manche Anwendungen auch Hydrodehn.Mir persönlich hat Weldon am besten Gefallen.Was am wenigsten geeignet ist finde ich sind Spannzangen für bissl Konventionell und leichte Zerspanung lass ich mir sowas noch gefallen.Ansonsten würde ich immer Weldon,Hydro oder Schrumpffutter nehmen.
Gruß Dreher1991
TOP    
Beitrag 25.04.2021, 13:56 Uhr
Ramsinis
Ramsinis
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.05.2017
Beiträge: 50

Wie MikeE25 schreibt, jedes Werkzeug hat Vor- und Nachteile und hängt sehr stark vom Anwendungszweck.
Bei mir ist auch alles gemischt.
Preislich muss alles auch zusammen passen. Was ich meist bearbeite, welche Maschine ich habe und und und...
TOP    
Beitrag 25.04.2021, 17:53 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 338

Zum Schuppen am besten immer Weldon.
Zum Schlichten eher Schrumpf oder Hydrodehnspannfutter.
Universell einsetzbar zum Bohren,Reiben,Gewinden,leichtes Fräsen usw. in der Spannzange.

Ist halt auch immer abhängig von Material, Verfügbarkeit an Aufnahmen usw.

Bei dem Thema scheiden sich auch öfters Mal die Geister. Aber das wäre so meine Empfehlung.
TOP    
Beitrag 26.04.2021, 05:10 Uhr
Sokke
Sokke
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.01.2017
Beiträge: 66

Guten Morgen.

Ich würde immer Schrumpfen- außer man benötigt die leichte Dämpfung des Hydrodehnspannfutters.

Die Schrumpfaufnahmen haben mit Abstand die geringste Störkontur. Das ist mit einem CAM System einfach Gold wert.

ER Spannzange nutze ich nur zum Reiben, Bohren und Gewindebohren mit HSS (PM).
Spannzange beim Fräsen verstehe ich absolut nicht- da nehm ich ja lieber Weldon. Ist günstiger, sicherer, geringere Störkontur.

Weldon nehm ich ansonsten noch bei sehr langen HSS NC Anbohrern, die ich extra mit HB Schaft angeschafft hab.

Wünsche Euch ne gute Woche!
TOP    
Beitrag 26.04.2021, 19:35 Uhr
PD1987
PD1987
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.04.2019
Beiträge: 102

Hängt immer von der Anwendung ab. Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile.
TOP    
Beitrag 26.04.2021, 21:33 Uhr
Xyzabc-cnc-cam
Xyzabc-cnc-cam
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2021
Beiträge: 25

https://youtu.be/AcZ2AhBcpik
TOP    
Beitrag 26.04.2021, 22:06 Uhr
Sokke
Sokke
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.01.2017
Beiträge: 66

ZITAT(Xyzabc-cnc-cam @ 26.04.2021, 21:33 Uhr) *


Was soll das für ein Unsinn sein?????

Eine Weldon Aufnahme kostet nix- warum sollte ich denn sowas mit einer ER Spannzange machen?

Naja- solange die Konkurrenz sowas nutzt ist meine Welt i.O.

smile.gif
TOP    
Beitrag 27.04.2021, 04:22 Uhr
Xyzabc-cnc-cam
Xyzabc-cnc-cam
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2021
Beiträge: 25

https://www.fahrion.de/products.html

längere Lebensdauer des Fräsers
Ich mache viel in 2343 Stahl und überprüfte Veldon Hydro und Fahrion ER32

Weldon, wie Sie die Fraser nach der trochoiden Bearbeitung zerlegen, sehen Sie, wo sich die Spur des Trägers befindet
TOP    
Beitrag 27.04.2021, 05:33 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 514

Guten Morgen,

dem kann ich zustimmen. Die Fahrion UPCFutter + Spannzangen mit Auszugssicherung sind sehr gut. Wir setzen eigentlich alles an Futtern ein, was es auf dem Markt gibt. Weldon, Schrumpffutter, Hydrodehn.

Bei zwei trochoiden Schruppanwendungen habe ich aus Neugier einfach mal dieses Spannsystem ausprobiert und glatt nochmal 15% Standzeit aus dem Werkzeug bekommen im Vergleich zu einer Weldonaufnahme mit gleichem A-Maß (Prozesssicher). Man sieht es wirklich am Tragbild auf dem Fräser. Beide Aufnahmen waren übrigens Neu.

Nico
TOP    
Beitrag 27.04.2021, 10:25 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 249

Ich hab auch mal so einen Vergleich auf meiner kleinen Haas Super Mini Mill gemacht allerdings wegen der doch relativ geringen Spindelleistung fällt da der Unterschied zwischen den Futtern kaum auf.

Ich fräs am liebsten mit Hydrodehnfutter und den KPS Spannfuttern von Kemmler.

TOP    
Beitrag 27.04.2021, 15:16 Uhr
Woki
Woki
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2012
Beiträge: 34

ZITAT(Sokke @ 26.04.2021, 23:06 Uhr) *
Was soll das für ein Unsinn sein?????

Eine Weldon Aufnahme kostet nix- warum sollte ich denn sowas mit einer ER Spannzange machen?

Naja- solange die Konkurrenz sowas nutzt ist meine Welt i.O.

smile.gif


Moin Moin,

meiner Meinung nach haben solche Spannzangen einige Vorteile gegenüber normalen Weldonaufnahmen.
Müsste sich auf die Lebensdauer der Werkzeuge positiv auswirken und bieten eine hohe Flexibilität.

Wir arbeiten im Werkzeugbau, viele tiefe Kavitäten und oft wenig Platz.
Arbeiten fast ausschließlich mit Schrumpfaufnahmen. Nutzen sehr viel das Collet-System von MST.

Wenn dann mal richtig geschruppt werden muss arbeiten wir gern mit einem Kraftspannfutter von Nikken.
Unsere Erfahrungen mit Weldon sind leider nicht so positiv. Wenn die Aufnahme in die Tage gekommen ist leidet der Rundlauf massiv, dadurch geht die Werkzeuglebensdauer bedeutend nach unten,

Natürlich hängt die Auswahl der passenden Aufnahme ganz stark von der Bearbeitungsaufgabe und der eingesetzten Maschine ab.
Die Entscheidung muss jeder für sich treffen.

Die in dem von Duplex gezeigten Bearbeitungen würden unsere Maschinen meistens schon an das Leistungslimit bringen.
Wir arbeiten eher mit weniger Zustellung und dafür mit einer hohen Dynamik.

TOP    
Beitrag 28.04.2021, 05:54 Uhr
Sokke_CAM
Sokke_CAM
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.10.2020
Beiträge: 33

Guten Morgen,

wie gesagt- ich schrumpfe sowieso quasi immer. Störkontur ist eben meistens sehr wichtig.

Was meinst Du mit "Kraftspannfutter"? Hydrodehn, nehme ich an? Das wäre auch meine Wahl, wenn die Störkontur zu vernachlässigen ist.



--------------------
~Sokke
TOP    
Beitrag 28.04.2021, 06:19 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 514

Als Kraftspannfutter werden meistens Spannfutter mit Nadellagern bezeichnet. Typische Hersteller:

BIG Daishowa
NT Tool
Nikken
TOP    
Beitrag 28.04.2021, 16:45 Uhr
Woki
Woki
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2012
Beiträge: 34

ZITAT(nico1991 @ 28.04.2021, 07:19 Uhr) *
Als Kraftspannfutter werden meistens Spannfutter mit Nadellagern bezeichnet. Typische Hersteller:

BIG Daishowa
NT Tool
Nikken


Genau, Spannfutter mit Nadellager. Haben sehr hohe Haltekräfte aber dafür auch eine große Störkontur.
Kommen mit diesen Spannmittel auf eine Rundlaufgenauigkeit von 0.005mm.
Sehr gute Erfahrungen was die Lebensdauer der Werkzeuge angeht.
TOP    
Beitrag 28.04.2021, 19:13 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.327

ZITAT(Woki @ 28.04.2021, 16:45 Uhr) *
Genau, Spannfutter mit Nadellager. Haben sehr hohe Haltekräfte aber dafür auch eine große Störkontur.
Kommen mit diesen Spannmittel auf eine Rundlaufgenauigkeit von 0.005mm.
Sehr gute Erfahrungen was die Lebensdauer der Werkzeuge angeht.


Gibt es eigentlich grobe Anhaltspunkte um wie viel % die Standzeit von Werkzeugen mit hoher Rundlaufgenauigkeit gegenüber Weldon erhöht wird ?
Auch was die Oberflächenqualitätsverbesserung beim trochoidalen Fräsen angeht ?
TOP    
Beitrag 28.04.2021, 19:47 Uhr
Xyzabc-cnc-cam
Xyzabc-cnc-cam
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2021
Beiträge: 25

Bei Serienproduktionen ist es einfach zu zählen
TOP    
Beitrag 29.04.2021, 14:00 Uhr
maximus6666
maximus6666
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.07.2009
Beiträge: 94

Was ich auch mal irgendwo aufgeschnappt habe ist, dass der "größere Rundlauffehler" bei Weldon Aufnahmen den ungleichen Drall des Fräsers unterstützt. Ob das jetzt stimmt sei dahingestellt
TOP    
Beitrag 29.04.2021, 15:46 Uhr
Woki
Woki
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2012
Beiträge: 34

ZITAT(MikeE25 @ 28.04.2021, 20:13 Uhr) *
Gibt es eigentlich grobe Anhaltspunkte um wie viel % die Standzeit von Werkzeugen mit hoher Rundlaufgenauigkeit gegenüber Weldon erhöht wird ?
Auch was die Oberflächenqualitätsverbesserung beim trochoidalen Fräsen angeht ?


Moin Moin,
bei uns macht das schon einen Unterschied der deutlich spürbar ist.
Habe keine wissenschaftlichen Test durchgeführt um das zu belegen, aber gerade beim Hartfräsen waren die Unterschiede enorm.
Oberflächenqualität ist kein Problem mit den Aufnahmen, aber wir machen auch nach dem dynamischen Schruppen immer noch einen Schlichtspan.

ZITAT(maximus6666 @ 29.04.2021, 15:00 Uhr) *
Was ich auch mal irgendwo aufgeschnappt habe ist, dass der "größere Rundlauffehler" bei Weldon Aufnahmen den ungleichen Drall des Fräsers unterstützt. Ob das jetzt stimmt sei dahingestellt


Grundsätzlich würde ich sagen das stimmt. Der durch den Rundlauffehler verursachte ungleiche Schneideneingriff müsste gegen Vibrationen helfen. Aber für die Abnutzung der Schneiden, ich meine einen konstanten Verschleiß an allen Schneiden, sollte ein Rundlauffehler immer vermieden werden meiner Meinung nach.
TOP    
Beitrag 30.04.2021, 19:08 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.327

ZITAT(Xyzabc-cnc-cam @ 28.04.2021, 19:47 Uhr) *
Bei Serienproduktionen ist es einfach zu zählen


wenn man nicht in Osteuropa sitzt muss man sich mit Einzel und Mini Kleinserien durchschlagen, da ist es nicht so einfach Werkzeug Standzeiten zu analysieren
TOP    
Beitrag 30.04.2021, 19:52 Uhr
EgonC
EgonC
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.05.2003
Beiträge: 228

... mich würde interessieren wie hoch denn die Genauigkeit auf der HSK bzw. SK Seide der Werkzeugaufnahme ist. Es bringt mir ja nichts, wenn ich meinen Fräser mit 5um Wiederholgenauigkeit im Rundlauf einspannen kann, aber die Schnittstelle Maschine - Werkzeugaufnahme 10um hat. Wenn das alles immer so perfekt passen würde bräuchte man ja keine Aufnahmen die im Rundlauf einstellbar sind...
Die Frage also, kaufen wir super genau Aufnahmen weil uns die Hersteller einen super Rundlauf garantieren, aber auf unserer Maschine kommt das garni hat an, weil das Grundsystem (HSK oder SK) an sich schon viel schlechter ist oder auch der Spindelrundlauf an sich nicht besser als 5um ist...
TOP    
Beitrag 30.04.2021, 20:03 Uhr
Sokke
Sokke
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.01.2017
Beiträge: 66

ZITAT(EgonC @ 30.04.2021, 19:52 Uhr) *
... mich würde interessieren wie hoch denn die Genauigkeit auf der HSK bzw. SK Seide der Werkzeugaufnahme ist. Es bringt mir ja nichts, wenn ich meinen Fräser mit 5um Wiederholgenauigkeit im Rundlauf einspannen kann, aber die Schnittstelle Maschine - Werkzeugaufnahme 10um hat. Wenn das alles immer so perfekt passen würde bräuchte man ja keine Aufnahmen die im Rundlauf einstellbar sind...
Die Frage also, kaufen wir super genau Aufnahmen weil uns die Hersteller einen super Rundlauf garantieren, aber auf unserer Maschine kommt das garni hat an, weil das Grundsystem (HSK oder SK) an sich schon viel schlechter ist oder auch der Spindelrundlauf an sich nicht besser als 5um ist...

Ich vermute, dass dieser Aspekt eigentlich egal ist. Denn die Rundläufe können sich zwar aufheben- aber auch addieren.
TOP    
Beitrag 01.05.2021, 07:58 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.327

ZITAT(Sokke @ 30.04.2021, 20:03 Uhr) *
Ich vermute, dass dieser Aspekt eigentlich egal ist. Denn die Rundläufe können sich zwar aufheben- aber auch addieren.


Ich habe gerade ähnlichen Fall.
Ein ER32 Spannzangenfutter das ich exakt zur Spindel der Drehmaschine ausgemessen habe (Rundlauf sowie Geradheit auf ca. +/- 0,01mm). Zweck: zum reiben von Bohrungen.
Dann habe ich mal rein aus Spieltrieb die ERSpannzange um 45 und um 90° gedreht und schon schlug die Messuhr ein paar Hunderstel mm mehr aus. Sprich: die Bohrung der ER ist nicht 100% zentrisch zum Konus der ER. Auf 5cm Länge grob geschätzt 0,02mm Winkelfehler.
Zurück in der Ursprungsposition: alles wieder ok.
Fazit: will ich es wirklich präzise haben müsste ich die ER Zangen alles durchmessen und die Positionen markieren !


TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: