493.624 aktive Mitglieder
8.825 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Werkzeugschleifmaschine, Welche haltet Ihr für die Beste

Beitrag 24.03.2010, 12:01 Uhr
Werkzeugguru
Werkzeugguru
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2007
Beiträge: 40

Hallo Schleifgemeinde, thumbs-up.gif

Die Angebotsvielfalt bei den Herstellern von Werkzeugschleifmaschinen ist riesig.

Rollomatic, Walter, Schütte, Haas, Michael Deckel, Saacke, ...etc.

Wenn man dann die einzelnen Vertreter im Haus hat, wird versichert dass die eigene Maschine die Beste ist, und mehr kann als die der Konkurrenz.

Mich würde nun interessieren, wie ihr als Praktiker im täglichen Kampf um qualitativ hochwertiges Werkzeug urteilt.

Welche Maschine ist für euch die Beste/ Schlechteste ?

Welche Steuerung bevorzugt ihr?

Welche Schleifsoftware hat sich bei euch am Besten zur Konstruktion von Sonderwerkzeugen bewährt?

Hoffe auf jede Menge Antworten

MfG Peter danke.gif
TOP    
Beitrag 24.03.2010, 18:54 Uhr
Stefan84
Stefan84
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 21.02.2010
Beiträge: 364

Hallo,

ich, als ehemalige Aushilfskraft in einem Schleifbetrieb, kann folgendes dazu sagen:

1. Maschinentechnisch tendiere ich sehr stark zu Reinecker-Schleifmaschinen von der Firma UWS.
- Bei dieser Maschine kann man schnell und einfach die wichtigsten Sachen, wie z.B. Greifer und Paletteneinheit, ausrichten.
- Sie halten ihr Maß bei konstanter Raum- und Öltemperatur einwandfrei.
- Zudem sind sie bei großen Durchmessern sehr antriebsstark und bei kleinen trotzdem präzise (sowohl für Nuten- und Fertigbearbeitung geeignet)
- Gibt's auch mit Scheibenwechsler
- zuverlässig
- sind auch für größere Serien geeignet
- große Verfahrwege

2. Strausak-Maschinen sind auch zu empfehlen
- sie sind klein und schnucklig ;-) und deswegen höchst präzise
- für Einzel- und Kleinserienfertigung geeignet
- nicht zum Nuten von großen Durchmessern, sondern zum Fertigschleifen gedacht

3. Saacke ebenfalls zu empfehlen.
- antriebsstärker wie Strausak.
- sehr große Verfahrwege

4. Walter, naja
- hat mich nicht überzeugt, da steuerungstechnisch zu unübersichtlich
- für Massenproduktion einwandfrei


Alle Maschinen sind mit Numroto-Steuerung zu empfehlen. Programmierfreundlich, ähnlich wie beim Fräsen die Heidenhain-Steuerung. Sehr übersichtlich, da einfache Eingabe der Programmparameter. Meistens mit Bildern einfach erklärt. Über die F1-Hilfe wird das Benutzerhandbuch geöffnet und alles ganz einfach erklärt. So muss es sein.


MfG Stefan
TOP    
Beitrag 24.03.2010, 23:12 Uhr
FDPW
FDPW
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 04.03.2010
Beiträge: 8

Hallo,

im Vergleich zu Fräsmaschinen ist doch die Anzahl der Schleifmaschinenhersteller noch durchaus überschaubar und läßt sich an zwei Händen abzählen.

Ich denke das alle Schleifmaschinenhersteller die heute noch am Markt sind brauchbare Maschinen bauen. Welche Maschine nun die beste ist hängt stark vom Bearbeitungsspektrum ab. Standardwerkzeuge können alle.

Viel wichtiger ist doch wie schnell der Servicmann da ist wenn ich den brauche und wie groß die Hand ist die er dafür aufhält oder wenn Ersatzteile oder Zubehör angeschafft werden müssen.

Immer bedeutender ist die Frage wie offen die Steuerung für Software fremder Anbieter ist. Offene Datenschnittstellen zwischen Maschinen verschiedener Hersteller oder zwischen Schleifmaschine und Messmaschine werden immer wichtiger werden. Da laufen bei fast allen Herstellern nur sehr zaghafte Versuche.
TOP    
Beitrag 25.03.2010, 00:35 Uhr
fräser-fanuc 6mb
fräser-fanuc 6mb
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 25.12.2007
Beiträge: 24

Hallo,

ich persönlich hab an: Michael Decke PCNC, S20, S20-Turbo, S22E, Hawemat 2001, 3000, Strausack Fleximat, Ewag-Blue-Line,
gearbeitet. Am genausten sind die Ewags- sehr präzise und leistungsstark beim Nuten...
Bei der Deckel S22E können wir nur halb so schnell nuten
wie bei der Ewag, obwohl sie rein optisch einen stabileren Eindruck macht.
Bei allen Maschinen ist/war die Numroto-Plus Steuerung sehr bedienerfreundlich, jedoch sind die Maschinen mit Num. um einiges teurer...
Was das Preisleistungsverhältnis angeht, sind die Ewag Maschinen fast doppelt so teuer wie die der Konkurrenz.
TOP    
Beitrag 25.03.2010, 07:34 Uhr
Werkzeugguru
Werkzeugguru
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2007
Beiträge: 40

Hallo Schleifergemeinde
:danke:erstmal für die ersten Antworten.
Wir haben bei uns Schütte WU305L und Walter Classic Power im Einsatz mit denen wir den kompletten Werkzeugbedarf für unsere Fräsfertigung herstellen.
Wegen der Software kann euch nur beipflichten. Die selbst gestrikten Softwarepakete von Schütte mit ihrer SIGS und Walter mit dem Toolstudio sind zwar ansehnlich, und für die Standards völlig ausreichend und schnell zu programmieren, auch für einfache Stufen- und Profilwerkzeuge bestens geeignet.
Da ich aber zum Grossteil auch sehr komplexe Stufenwerkzeuge für Hydraulikteile machen muss, stosse ich immer mehr an die Grenzen dieser Softwarepakete.
Nun gut, bei der SIGS von Schütte kann man noch mit der Projektliste arbeiten, und Arbeitsschritte aus verschiedenen Softwarepaketen nacheinander abarbeiten lassen, ist aber schon ziemlich unübersichtlich. Gilt auch für Walter. Da ist die NUM schon eine andere Klasse.
Als Plus kann ich noch anführen das bei der Schütte der Scheibenwechsler und der Werkzeugwechsler im Gegensatz zu den Anderen schneller ist. Durch den Ölkühler an der Linearmaschine hält sie auch bei größeren Serien gut das Mass um z.B. Reibahlen zu produzieren.
Als Minus muss ich jedoch aufführen dass ich bei der Schütte bei großen Nuttiefen auch nur halb so schnell fahren kann wie auf der Walter.

thumbs-up.gif
MfG Peter
TOP    
Beitrag 08.05.2010, 22:07 Uhr
Mastermatrix
Mastermatrix
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 20.03.2008
Beiträge: 47

hallo auch

ich Arbeite an 1. Ecoflex Fleximat sehr zu empfehlen fürs Nachschärfen tastet sehr Schnell das Werkzeug Datenübertragung ist Klasse und die Software NSW einfach schnell zu Bedienen jedoch nicht Flexibel Einstellungsmöglichkeiten sind Begrenzt

2. Flexi 2 ist Langsamer im Tasten jedoch Genauer und mit der NumrotoPlus Software sehr Flexibel jedoch hat einen Schwachen Motor beim Nuten kann die Schon mal Stehenbleiben

3. Saacke ist ganz Lustig jedoch für meinen Geschmack etwas zu gross geraten der Scheibenwechseler ist klasse 8 Scheibenpackete haben Platz das Spart Zeit hat auch einen Lader jedoch schwer und Langwierig das vermessen das Vermessen der Maschine ein Kinderspiel Dorn rein ein Paar Mausklicks und schon vermisst die sich selber alle Achsen Taster und Scheibentaster da wir 3 Taster haben 1. Werstücktaster 2. Kühlkanal Taster 3. Scheibentaster

4. eine Weitere Saacke kommt dieses Jahr hoffe das diese sich Ergenzen die neue soll dann die Optionen Scheiben Profilieren haben sowie Wassergekühlten Teilaperat zum Rund und Profiel Schleifen damit gehen dann bis zu 14000 U
TOP    
Beitrag 09.05.2010, 08:50 Uhr
zenturion
zenturion
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 27.09.2004
Beiträge: 374

Was mich jetzt auch mal interessieren würde ob die Maschinen von :

http://www.rollomatic.ch/welcome-to-rollomatic/

und Maschinen von

http://www.anca.com/de/home.aspx

auch zu gebrauchen sind weil die Dinger hab ich mal bei Fraisa gesehen.
TOP    
Beitrag 06.10.2010, 21:04 Uhr
cren
cren
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 06.10.2010
Beiträge: 2

Hi

Also wir haben
Walter Power Classic mit Ladesystem.
Anwendung: Bohrer,Gewindebohrer,grosse HSS Fräser nachschleifen.
Bedienung recht einfach und schnell zu lernen.

Anca TG7 mit Ladesystem
Anwendung: Sämtliche Standard Werkzeuge HM,HSS von Durchmesser 6mm-16mm im Laderbetrieb. Tagesbetrieb konische Werkzeuge sowie einfache Eckradien und Kugelfräser.
Bedienung siehe Walter

Anca TX7 mit Ladesystem und Simulator.
Anwendung: Komplexe Geometrien Profil,Stufen im Nachschliff sowie in der Neuanfertigung. HM und HSS. Kugelfräser im Toleranzfeld von +/-0,003
Stufenbohrer und Bohrer usw. Durchmesser ab 10mm bis 32mm
Bedienung Standard Werkzeuge einfach/ Profil und Stufengeometrien erforden schon know how.

Schneeberger Norma/Gemini/Corvus
Anwendung: Bohrer und grosse HSS und HM Werkzeuge(d25-???)
Bedienung Extrem umständlich (von Anca verwöhnt...) komplexe Geometrien und Radien beinahe unmöglich.......

Anca MGX+RX7 mit Ladesytem und Simulator
Anwendung: Komplexe Geometrien Profil, Stufen im Nachschliff sowie in der Neuanfertigung. HM und HSS. Kugelfräser im Toleranzfeld von +/-0,003
Stufenbohrer und Bohrer usw. Durchmesser ab 0,3mm-12mm
Bedienung Standard Werkzeuge einfach/ Profil und Stufengeometrien erforden schon know how.

Walter 50
Anwendung: Schneidrotoren
Bedienung einfach

Schütte WU501
Anwendung: Walzenstirnfräser
Bedienung einfach

Strausak
Anwendung: Standard HM+HSS Werkzeuge sowie Walzenstirnfräser.
Bedinung einfach und schnell zu lernen.


Mfg
cren
TOP    
Beitrag 26.01.2011, 16:44 Uhr
GWaste
GWaste
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 09.04.2006
Beiträge: 150

Hallo zusammen,
ich weiß, der Thread is schon etwas älter, aber ich habe da ein, eigentlich zwei Fragen:
1. Wenn es um manuelle Schleiftechnik geht, was gibt es dort für Hersteller?
2. Was ist der eleganteste Weg um möglichst viele, aber trotzdem "relevante" Hersteller eines Produktes zu finden? Egal ob das jetzt Materialien oder Maschinen sind. Messen sind natürlich eine gute Antwort, aber fallen euch auch Alternativen ein?

Die zweite Frage is vielleicht etwas offtopic, deswegen bitte ich um Entschuldigung.

GWaste
TOP    
Beitrag 22.10.2011, 17:49 Uhr
Norma
Norma
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 22.10.2011
Beiträge: 1

Hallo Schleiferfreunde

Brauche ein wenig Feed Back zu einer Schneeberger 5 Achsen CNC Schleifmaschine

Mich würde Interessieren was Ihr insbesondere von Quinto 5 haltet ( zum nachschleifen von Standardwerkzeugen!)
Was sind die vor und Nachteile zu anderen Steuerungen?
Danke

TOP    
Beitrag 21.09.2018, 21:07 Uhr
Kellermann
Kellermann
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 05.09.2018
Beiträge: 2

Hallo, ist wirklich ein altes Thema


ZITAT(cren @ 06.10.2010, 22:04 Uhr) *
Schneeberger Norma/Gemini/Corvus
Anwendung: Bohrer und grosse HSS und HM Werkzeuge(d25-???)
Bedienung Extrem umständlich (von Anca verwöhnt...) komplexe Geometrien und Radien beinahe unmöglich.......


Der Beitrag wurde von Kellermann bearbeitet: 21.09.2018, 21:16 Uhr


--------------------
Hab zwar keine Ahnung, von dem was ich mache, aber ich kann es gut.
TOP    
Beitrag 21.09.2018, 21:32 Uhr
Kellermann
Kellermann
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 05.09.2018
Beiträge: 2

Sollte eigentlich so aussehen

Hallo, ist wirklich ein altes Thema....,
aber kann man ja mal bissel auffrischen.

Wir haben eine Schneeberger Norma (uralt) und ein Hawemat 2001.

ZITAT(cren @ 06.10.2010, 22:04 Uhr) *
Schneeberger Norma/Gemini/Corvus
Anwendung: Bohrer und grosse HSS und HM Werkzeuge(d25-???)
Bedienung Extrem umständlich (von Anca verwöhnt...) komplexe Geometrien und Radien beinahe unmöglich.......


Die Norma benutzen wir ähnlich, obwohl ich sagen muß, wenn man Jahre an der zugebracht hat. Kann die recht viel, was die Programme eigentlich nicht hergeben.
NumrotoPlus, auf dem Hawemat, ist wirklich dagegen eine Augenweide und wenn man sich dran gewöhnt hat, denk ich, will kaum einer wieder eine andere Steuerung.



--------------------
Hab zwar keine Ahnung, von dem was ich mache, aber ich kann es gut.
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: