510.086 aktive Mitglieder
2.642 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Werkzeugwechsel mit STAMA MC 021, Funktionsweise des Werkzeugwechsel mit S

Beitrag 27.04.2006, 11:17 Uhr
McQueen
McQueen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.03.2006
Beiträge: 10

Hallo,

ich schreibe gerade eine Diplomarbeit über die Integration von Werkzeugwechselsystemen. Recherchiere momentan welche Arten von Wechslern es zur Zeit auf dem Markt gibt und wie sie funktionieren.

Kann mir irgendjemand bei der STAMA MC 021 helfen? Brauche Informationen über Funktionsweise, Bewegungsablauf oder Ablaufdiagramm. Auch die Art der Werkzeughalterung im Magazin, das Spannsystem in der Spindel und Vor- und Nachteile wären hilfreich.

Danke. Grüße

Ralle
TOP    
Beitrag 27.04.2006, 20:09 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.434

Hast Du es denn mal direkt bei Stama probiert?

Kann mir nicht vorstellen das die einem Diplomanden da Infos verweigern.(Es sei denn Du schreibst deine Diplomarbeit bei der Konkurenz biggrin.gif )

Also einfach mal anschreiben oder anrufen wird dich schon keiner auffressen.

Werkzeugwechseler intressantes Thema, in welche Richtung geht die Arbeit denn? Neuen Wechsler entwickeln?

Schau Dir in jedemfall auch mal den der DMP 60V von Gildemeister an der ist irre schnell.http://www.gildemeister.com/de,fraesmaschinen,dmp60vlinear?opendocument

Ach ja Chiron ist ja ohnehin bekannt für schnelle wechsel.

www.chiron.de


--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 28.04.2006, 14:07 Uhr
McQueen
McQueen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.03.2006
Beiträge: 10

Stama hab ich schon angeschrieben. Hab aber nur den Übersichtskatalog bekommen. Und da steht so gut wie gar nichts drin.
Ach ja, die Diplomarbeit ist für die Konkurrenz doch.gif .
Ist aber eigentlich mehr ein Überblick über Werkzeugwechsler allgemein. Also egal ob riesen Regalmagazine oder schnelle Ketten oder Scheibenmagazine. Halt alles was es gerade so auf dem Markt gibt.
Aufgabe der Diplomarbeit ist Recherche von allen Herstellern und Patenten. Mit allem auf was man achten muß. Am Schluß steht noch ein paar Monate Konstruktion und Integration eines Wechselsystems in ein Dreh-Fräszentrum auf dem Plan. Wobei das nur für einen groben Entwurf reichen wird.
Chiron hab ich schon alles, trotzdem danke.

Gruß ralle
TOP    
Beitrag 28.04.2006, 14:29 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Ist das die Fanuc Gewindebohrmaschine die du meinst. Wenn ja ist die Kurvengesteuert.
TOP    
Beitrag 28.04.2006, 18:07 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.434

Nunja, das zeugt nicht unbedingt für Stama, aber wahrscheinlich wusste der Vertrieb nicht unbedingt was damit anzufangen. Da solltest Du schon vielleicht nochmal an die Konstruktion schreiben. Am besten halt vorher mal anrufen.

Wenn der Wechsler von Stama patentiert ist würde ich dann mal einen Blich ins Depasis netz werfen, das Patent beschreibt den Wechsler schon recht genau.
Da Du ja ohnehin da noch ran musst, vielleicht ziehst Du das in dem Fall einfach vor.





--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 28.04.2006, 18:23 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 870

hallo!
ich glaube das stama keine patente auf den wechler hat, denn hedelius
hat vom prinzip her eigentlich den gleichen
gruß zahstange
TOP    
Beitrag 28.04.2006, 21:30 Uhr
jupp.schwupp
jupp.schwupp
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.04.2006
Beiträge: 2

Hallo !
Ich denke das Stama den schnelleren Werkzeugwechsel nutzt als Hedelius!
Da Stama ein Kettenmagazin mit Ausrückstation nutzt und Hedelius ein starres Magazin das sich aus mehreren Segmenten besteht (einfacher Kreis).
Stama hat ein Magazin mit Werkzeugvorwahl .
Der Werkzeugwechsel funktioniert so.
Man wählt ein Wekzeug an.
T1 ;1. Werkzeug
L61 ;1. Wechsel im Programm
G0 G53 Y0 ;Maschine fährt sicher aus dem Magazin
Bla Bla Bla T2;Position, Drehzahl, Wasser, Drehrichting und mit T2 wird das Magazin das Wekzeug mit der Bezeichnung T2 suchen, und zieht das Werkzeug das den Platz neben T2 hat aus mit der Ausrückstation aus dem Magazin.
Anschließend wird für das Wekzeug das nun in der Ausrückstation ist ein freier Platz im Magazin gesucht und dort abgelegt. Nun bewegt sich das Magazin mit Werkzeug T2 zur Position neben der Werkzeugwechselposition.
T2 ;2. Wekzeug
L6 ;Schneller Wechsel oder mit L66 sicherrer Wechsel
Nun öffnet sich über Pneumatikzylinder die Wekzeugklappe und das 1.Werkzeug fährt ins Magazin, wird abgelegt, das Magazin fährt eine Psition weiter und nimmt Werkzeug T2 mit heraus.
Anschließend wird die Wekzeugklappe wieder verschlossen.
G0 G53 Y0 ;Maschine fährt sicher aus dem Magazin
Dadurch kann man sehr schnelle Werkzeugwechsel realisieren.
Alle Werkzeuge sind somit Chaotisch im Magazin verteilt.
Klappt aber wie doof. Ob ein Werkzeug vor der Wechselposition ist wird Optisch abgefragt.
TOP    
Beitrag 03.05.2006, 09:35 Uhr
McQueen
McQueen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.03.2006
Beiträge: 10

ZITAT
Da Stama ein Kettenmagazin mit Ausrückstation nutzt und Hedelius ein starres Magazin das sich aus mehreren Segmenten besteht (einfacher Kreis).

@Jupp: Ich glaube du sprichst von der STAMA MC 726. Die MC 021 ist ein CNC-Koordinatentisch-Bearbeitungszentrum und hat eine Art Scheibenmagazin im Arbeitsraum senkrecht direkt neben der Werkzeugspindel. Deswegen ist das Ding auch so schnell, weil die Spindel nich erst noch riesen Wege zurücklegen muß. Wie im Namen 021 enthalten hat das Magazin Platz für 21 Werkzeuge. Deswegen sind diese auch platz- und nicht werkzeugkodiert. Sprich das mit dem freien Platz gleich neben dem einzuwechselndem Werkzeug klappt aus Kapazitätsgründen leider nicht.

Von Stama ist der Wechsler nicht patentgeschützt. Glaub die ham des von irgendwelchen Japanern übernommen. Von denen hab ich nämlich einiges gefunden auf Depatisnet.

Welche Hedelius Maschine ist das? Hab keine gefunden die einen ähnlichen Wechsler hat.
TOP    
Beitrag 03.05.2006, 09:47 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Wie ich schon oben geschrieben hab, ist das einzige was Stama mit die Dinger macht ihren Namen draufmachen. Die Maschinen kommen direkt von Fanuc aus Japan. Funktionieren tut das ganze so. Die Spindel fährt bis zu nem bestimmten Punkt hoch, bremst dort kurzzeitig ab, dann schwenkt der Wechsler zur Spindel damit die gabel einrastet. Der Spanner wird gelöst, die Spindel fährt komplett hoch, das neue Werkzeug wird positioniert und dann dasselbe in umgekehrter Reihenfolge.
TOP    
Beitrag 03.05.2006, 10:14 Uhr
McQueen
McQueen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.03.2006
Beiträge: 10

Okay, danke. Und das ganze ist kurvengesteuert?
TOP    
Beitrag 03.05.2006, 10:30 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Der Werkzeugwechsler als solcher ja, die Maschine selber ist natürlich CNC.
TOP    
Beitrag 03.05.2006, 19:57 Uhr
schabi
schabi
CTRL+ALT+DELETE
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.02.2005
Beiträge: 1.160

Hallo,

etwas endliches gibt es auch von brother.

Mit freundlichen Grüßen Schabi


--------------------
Erfolg ist die Kunst, dem Sinnvollen
das Rentable vorzuziehen. (Helmar Nahr)
TOP    
Beitrag 04.05.2006, 08:43 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Nicht nur Brother, auch Knuth hat so eine Maschine. Und vermutlich noch viele andere mehr die ich nicht kenne. Die Dinger unterscheiden sich alle nicht wesentlich.
TOP    
Beitrag 23.09.2007, 10:53 Uhr
mexer
mexer
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.05.2004
Beiträge: 10

Hallo zusammen,

also die Stama MC021 ist eigentlich ne FANUC Robodrill und wird seit letztem
Jahr auch von FANUC Europa vertrieben. Stama hatte da mal eine exklusive
Lizenz zum verkauf in Deutschland. Bei Fanuc heissen die Teile genau
Fanuc Robodrill Ti-21Es, Ti-21E, Ti-21EL, 21 steht für 21 Werkzeuge gab es glaub auch mal mit 14 Werkzeugen, E steht für die Version also E ist die Aktuelle, und s für short Bett L = Langbett.

Achso bevor ich es vergesse, hier der Link:


http://www.fanucrobomachine.de/opencms/ope...md_de/highspeed


Hab selber zwei Stama MC 021 (Ti-21DL) mit Peisseler Rundtisch (2-Achs)
und kurz Stangenmagazin (was nur Stama so anbietet) und Blum Laser, läuft ohne Probleme Mannlos 3 Schichten durch.......

Ruf doch mal bei Fanuc im Service an die sind schwer in Ordnung und können dir bestimmt weiter helfen......

Hoffe ihr könnt mit den Infos was anfangen


Gruß von der Alb und allzeit dicke Späne


MeXeR



TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: