501.667 aktive Mitglieder
5.846 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Werkzeugwechselpunkt BAZ 15, X und Y-Wert einstellen

Beitrag 16.06.2004, 10:32 Uhr
bighit78
bighit78
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.09.2003
Beiträge: 92

Hallo Fräser

Wer von euch hat eine Alzmetall BAZ 15 oder eine Kunzmann BA 600
und kann mir sagen ob man für den Werkzeugwechselpunkt auch einen
X und Y-Wert einstellen kann ???

Gruß Jörg
TOP    
Beitrag 16.06.2004, 18:41 Uhr
MiK
MiK
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.04.2003
Beiträge: 2.381

Hallo Jörg,

ich arbeite an einer 15er. Meines wissens ist der WZW nur in Z einstellbar. Möglich wird es aber evtl. sein.
Eine Alternative ist jedoch ein extra PGM, was Du selbst Schreiben kannst. Dies kannst Du dann mit PGM Call wenn nötig einfach Aufrufen.

Gruß Michael
TOP    
Beitrag 16.06.2004, 22:18 Uhr
CNC-Fuchs
CNC-Fuchs
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.09.2002
Beiträge: 1.324

Welche Steuerung ist vorhanden? Falls Heidenhain, dann einfach in irgendeiner Betriebsart auf "MOD", dann Anwenderparameter. Dort müssten die jeweiligen Achsen auswählbar sein. Aber wenn dann mit Vorsicht....


--------------------
Gruß,

CNC-Fuchs
TOP    
Beitrag 17.06.2004, 06:33 Uhr
bighit78
bighit78
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.09.2003
Beiträge: 92

Hallo Mik

das mit dem Programm bringt mir leider nicht viel da ich die Maschine über Cam programmiere und ich nicht jedesmal die Programme editieren kann.

Hallo Fuchs

In meinen Anwenderparametern steht drin:

XYZ = 7 XYZ4 = 15 X-5=31 UP101 = %000011111

HR410 = 6 NOT HR = 0 UP106 6

Mehr nicht

Der Maschinenparameter für den Z Wert ist 4210.1


Ich brauche den Wechselpunkt um Kollisionen mit der 4.und 5. achse zu vermeiden.Steuerung ist eine 426.
TOP    
Beitrag 17.06.2004, 06:51 Uhr
CNC-Fuchs
CNC-Fuchs
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.09.2002
Beiträge: 1.324

Guten Morgen bighit78,

ohne jetzt falsche Angaben zu machen, würde ich einfach in den Anwenderparametern mal den Wert um 0.5-1 ändern und dann sehen was passiert. Ggf. die Anzeige auf REF umstellen, damit du siehst welche Pos. sich verändert.

Da ich von den M-Paras so gut wie 0 Ahnung habe, höre ich nun besser auf zu schreiben wink.gif


--------------------
Gruß,

CNC-Fuchs
TOP    
Beitrag 17.06.2004, 08:46 Uhr
deus ex machina
deus ex machina
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2001
Beiträge: 494

Hallo Bighit,

wenn du eh über CAM programmierst dann ändere doch den PP das er vor dem Werkzeugwechsel deine gewünschte XY Position anfährt.

z.B.

L Z-5.000 R0 FMAX M91
L X100.000 Y100.000 R0 FMAX M91
TOOL CALL......


--------------------
mfg Rene
TOP    
Beitrag 17.06.2004, 10:04 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo,

du könntest auch ein kleines Unterprogramm schreiben, das den Werkzeugwechselpunkt anfährt, dann im PostProzessor des CAM vor dem Werkzeugwechsel einfach das Unterprogramm aufrufen lassen.....


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 17.06.2004, 11:40 Uhr
bighit78
bighit78
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.09.2003
Beiträge: 92

Vielen Dank für die vielen Vorschläge .Ich dachte jedoch, menn ich im MP
die Z-Höhe bestimmen kann dürften die anderen Koordinaten nicht das Proplem sein .

Gruß Jörg

PS. Rene - Industrieschauspieler find ich immer wieder genial
TOP    
Beitrag 17.06.2004, 16:52 Uhr
burkhardt
burkhardt
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2002
Beiträge: 332

Hallo zusammen!

Die Sache ist doch gar nicht so schwer :

Anzeige auf Maschinenkoordinatensystem (Heidehain : REF) umschalten und Wechselpunkt einmal von Hand anfahren.

Koordinaten notieren und ein kleines UP schreiben oder - besser - gleich im Postprozessor für diese Maschine einbinden.

Bei uns sieht das immer so aus (Heidenhain ISO) :

....
;
N1 G0 Z+4 M91
N1 G0 Y+10 M91
N1 G0 X.... M91
;
N1 T1 G17 ......
;

Wichtig ist nur das dieses im Maschinenkoordinatensystem (M91) programmiert ist, dann hat man immer den gleichen Wechselpunkt für alle PGMe.

Automatisches fahren im auf max Z im T-Satz kann man auch in den MP's aktivieren.

Tschau,
Burkhardt. easy, oder?
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: