502.474 aktive Mitglieder
3.531 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
GF Machining Solutions - Banner
GF Machining Solutions Produkte

Werkstückhandhabung

WorkPal 1
WorkPal 1
Werkstückhandhabung
GF Machining Solutions
Werkstückhandhabung
WorkPal 1
Automatisierung auf einfache Art

•Minimale Stellfläche
•Beladung des Maschinentisches Ihrer Fräs-, Drahterosions- oder Schleifanlage
•Leichte Bedienung: Schiebetür bietet optimalen Zugang zum Magazin.

Erzielen Sie eine höhere Rendite!

Geringe Stellfläche!

WorkPal 1 ist ein Palettenwechsler mit minimalem Bodenflächenbedarf, konzipiert für den automatischen Palettenwechsel in einem Spannfutter auf dem Maschinentisch von:
•Fräsmaschinen
•Schleifmaschinen
•Drahterosionsmaschinen.

Eine ganze Seite des WorkPal 1 ist mit einer Schiebetür versehen. Diese Bauart gewährt optimale Zugänglichkeit des Magazins und erleichtert das Laden und die Entnahme der Paletten.

Drahterodieren:
WorkPal 1 + Drahterosionsmaschinen
Der Wechselarm hebt die Paletten über den Tank in Drahterosionsmaschinen.

Fräsen:
WorkPal 1 + Fräsenmaschinen
Optional bei WorkPal: Plexiglastür


Es sind keine kostspieligen Änderungen an den Maschinen notwendig. Der Wechselarm hebt die Paletten über den Tank in Drahterosionsmaschinen.


Optional für WorkPal 1 - Trockenstation
  • WorkPal 1
WorkPartner 1+
WorkPartner 1+
Werkstückhandhabung
GF Machining Solutions
Werkstückhandhabung
WorkPartner 1+
Ein Partner für Ihre Produktion
•Bedient eine oder zwei Maschinen in einer automatischen Produktionszelle
•Ein, zwei oder drei Magazine für einzigartig flexible Magazinkapazität
•Große Türen erleichtern das Beladen der Magazine mit Werkstücken und Werkzeugen
•Integrierte pneumatische Steuerung von Greifern und Tischfuttern
•Minimaler Grundflächenbedarf

Erzielen Sie eine höhere Rendite!

Modular Ihrem Bedarf angepasst:

Drahterodieren
WorkPartner 1 + (HH-Version)
•Ladestation (Heavy)

Fräsen
WorkPartner 1 + (LHL-Version)
•Hohe Magazinkapazität
•Zwei Werkzeugausrüstungsvarianten
•Ladestation (Heavy)

Senkerodieren
WorkPartner 1 + (LH-Version)
•Ladestation (Heavy)
•Entleerstation

Laserbearbeitung
WorkPartner 1 + (LL-Version)

Kombinierte Techniken: Erodieren und Fräsen
WorkPartner 1 + (LH-Version)
•Hohe Magazinkapazität
•Zwei Werkzeugvarianten
•Ladestation (Heavy)
•Entleerstation

Schienenanwendung für frontbeladene Fräsmaschinen
WorkPartner 1 + (HH-Version)
•Ladestation (Heavy)


9 modulare Modelle!

•Ein Light-Magazin
•Zwei Light-Magazine
•Drei Light-Magazine
•Ein Heavy-Magazin und Ein Light-Magazin
•Ein Heavy-Magazin und Zwei Light-Magazine
•Ein Heavy-Magazin
•Zwei Heavy-Magazine
•Drei Heavy-Magazine
•Zwei Heavy-Magazine und Ein Light-Magazin


WorkPartner 1+ bietet optimale Magazinkapazität auf minimaler Bodenfläche. Im Unterschied zu anderen markt-üblichen Lösungen läuft man mit dem WorkPartner 1+ kaum Gefahr, in einer Sackgasse zu landen. Der modular aufgebaute Magazin bietet extrem hohe Flexibilität und lässt sich ganz dem Bedarf des Anwenders anpassen. Ein Magazin in der Grundinstallation lässt sich jederzeit mit einem oder zwei weiteren Magazinen ergänzen.

WorkPartner 1+ eignet sich gleichermaßen für Fräs- und Schleifmaschinen wie auch für Senk- und Drahterodiermaschinen. Er lässt sich bei der Einzelstückfertigung ebenso wirkungsvoll einsetzen wie bei der Serienproduktion.

WorkPartner 1+ ist darüber hinaus ausgesprochen bedienerfreundlich und hat große Türen, die das Beladen erleichtern. Schnelle Wechselvorgänge, die integrierte Steuerung von Greifern und Tischfuttern sowie der minimale Grundflächenbedarf sind weitere entscheidende Vorteile.


Modulare Komponenten
•Manipulatoreinheit
•Light-Magazin
•Heavy-Magazin

Optionale Greifer
•Doppelgreifer
•Greifer mit Kippfunktion
•Greifer mit Drehfunktion

Option
•Handbetrieb-Schienen: Workpartner 1+ lässt sich zum manuellen Betrieb frontbeladener Maschinen zur Seite schieben

Magazinkapazität:
Es gibt zwei Magazintypen: L (Light) und H (Heavy).
Die Wechseleinheit lässt sich mit bis zu drei Magazintypen in beliebiger Kombination ausrüsten.

Ein Magazin: L oder H.
Zwei Magazine: L + L, H + H oder L + H.
Drei Magazine: L + L + L, H + H + H, L + H + H oder L + L + H.
Hinweis: Jedes einzelne Magazin ist für ein und dasselbe Palettiersystem vorgesehen.

Die Magazinkapazität ist gänzlich von Form und Größe der Werkstücke abhängig.
Weitere Angaben entnehmen Sie bitte der Tabelle auf unserer Homepage, siehe Link.
  • WorkPartner 1+