506.047 aktive Mitglieder
3.012 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HAINBUCH GMBH - Banner
HAINBUCH GMBH Forum

SPANNENDE TECHNIK

Unterschied Axzug/Axfix, Wie funktionieren die Elemente im Innenbereich ?

Beitrag 16.09.2019, 13:22 Uhr
Senn
Senn
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.12.2016
Beiträge: 133

Hallo zusammen,

ich habe mir soeben die Anleitung zum Topplus mini runtergeladen und mir den Grafische Aufbau angeschaut. Ich sehe, dass beim Axzug die Spanneinheit unbeweglich ist und somit nur die sechseckige Spannzange nach hintengezogen wird und damit das Werkstück spannt.

Beim Axfix bleibt die Spannzange starr und wird durch die bewegliche Spanneinheit welche nach hinten gezogen wird gespannt sehe ich das richtig?
Das werkstück wird zusätzlich auf den Anschlag gedrückt was beim Axzug nicht der fall ist.

Für eine Kaufentscheidung wäre das denke ich wichtig. Kann mir jemand diese Theorie bestätigen oder genauer erklären? Vielleicht gibt es sogar ein grafisches Video wie es sich im Innenbereich verhält?

Danke euch im vorraus smile.gif
TOP    
Beitrag 16.09.2019, 14:12 Uhr
HAINBUCH
HAINBUCH
Level 3 = IndustryArena-Techniker
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 27.01.2008
Beiträge: 297

Hallo Senn,

willkommen im Hainbuch-Forum.

Ich komme gleich auf den Punkt.
Beim Axzug bewegt sich der Spannkopf, manche sagen immer noch Spannzange, in das Spannmittel hinein.
Eigenschaften:
Preiswerter, da ein Bauteil weniger im Spannmittel. Genauer, da das vorne genannte Bauteil etwas Ungenauigkeit in das Spannmittel bringt. Durch den Niederzug auf eine Anschlagfläche wird das Werkstück planseitig abgestützt, dies bedeutet eine Zunahme der Gesamtsteifigkeit Spannmittel/Werkstück. Dies hat zur Folge das sowas im Kombi-Axzug geht.
=> Dies ist einfach ein Testwerkstück und wir bewegten uns an der Grenze des Machbaren
=> Nicht mit Backenfutter probieren - geht NICHT - auch mit Krallenbacken NICHT
Adaptionsspannmittel sind mit Kombi-Axzug alle möglich: Hainbuch Baukasten

Beim axfixen Spannmittel wird der Spannkopf festgehalten und die Schubbüchse um den Spannkopf bewegt sich axial nach vorne. Die Spannbewegung ist analog einem 3-Backenfutter - dies ist allerdings auch schon die einzige Gemeinsamkeit biggrin.gif
Tendenziell, hier stimmt dein Verständnis nicht ganz oder ich verstehe es nicht ganz richtig, drückt die Spannkraft das Werkstück tendenziell vom Spannmittel weg - ist also gegensätzlich zum Axzug-System.
Es gibt für das axfixe Spannsystem nur den Spanndorn als Adaptionsspannmittel.

Axfixe Spannmittel werden häufig zum Abgreifen auf der Gegenspindel verwendet wenn der Axzug-Effekt unerwünscht ist.
Für eine Rohteilspannung würde ich aus diversen Gründen auf eine axfixes Futter gehen.

Grundsätzlich empfehlen wir die Spannmittel immer nach dem Einsatzfall. D.h. wir müssen ziemlich viel über Deine "Umgebung" in/um der Maschine, deine Werkstücke etc. wissen um das richtige Spannmittel für Dich zu finden.

Meine Empfehlung für eine Empfehlung: Lass dich ausgiebig beraten. Hier findest du den Berater in Deiner Nähe. Lass dich telefonisch unter 07144-9070 beraten.
Diese Woche ist noch EMO - wir freuen uns natürlich auch über Deinen Besuch bei uns in Halle 3 Stand H20.


Grüße Achim

Edith sagt: Wir können es gerne auch hier probieren, aber dann legen wir deine Fertigung offen auf den Tisch smile.gif

Der Beitrag wurde von HAINBUCH bearbeitet: 16.09.2019, 14:37 Uhr


--------------------
________________________________________________________________________________

RUND und ECKIG spannen - immer mit vier Backen!?
InoFlex - das Backenfutter das (fast) alle Formen immer spannt! Stationär oder rotierend.
Klick zu InoFlex........ Klick zum Film
________________________________________________________________________________
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: