512.745 aktive Mitglieder
2.874 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Abzeile im "ap"-Richtung für beliebige Konturen

Beitrag 16.12.2019, 17:37 Uhr
JDTerra
JDTerra
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.12.2003
Beiträge: 17

Hallo,

vielleicht hilft es dem ein oder anderen ja weiter. Habe mir Q-Parameterprogramm geschrieben - bei uns im jede CNC-Programm integriert - welche seit Jahren auf TNC 355, 407, 430, 530, 620, 640 einwandfrei funktioniert.
Diese "ap"-Abzeilen Unterprogramm ist effizient und schnell für alle Konturenfräsen und Planfräsen einsetzbar.
Man braucht nur 3 Q-Werte nach dem Werkzeug-Aufruf (TOOL CAL xxxx) definieren:

Abzeilen-Daten für "ap"-Zustellung definieren.
;-------------------------------
BLK FORM 0.1 Z X-10 Y-50 Z-20
BLK FORM 0.2 X+90 Y+50 Z+0.5
; -------------------------------
* - TOOL 1112 HPC-SR.FR-12
TOOL CALL 1112 Z DR+0.1
; --------------
FN 0: Q80 =+110 ; Vc
FN 0: Q81 =+0.1 ; f/z
CALL PGM TNC:\ZYKLEN\-SDA
; --------------
; Daten fuer LBL 100
FN 0: Q1 =+16 ; End-Tiefe
FN 0: Q11 =+8 ; Start-Tiefe
FN 0: Q21 =+8 ; Zustellung
;
L M3 M13
L M110
FN 0: Q99 =+1 ; Kontur LBL-Nr
CALL LBL 100 ; Abzeilen
L M111
;
L M9
;
CALL LBL 99 ; WKZ-Parkposition
* - --- Programm-Ende ---------
L M30
;-------------------------------


Kontur beschreibung mit konstante Start Position.
Konstante abstand der Werkzeug-Schneide zum Kontur.
Unabhängig ob das Werkzeug-Durchmesser D=50 mm oder D=2mm hat.
;-------------------------------
LBL 1
* - LBL1 KONTUR
FN 18: SYSREAD Q80 = ID50 NR2
Q81 = 82 + Q80 + 5 ; Anfartwert-X
Q82 = 40 + Q80 + 5 ; Anfartwert-Y
;
L X+Q81 Y+Q82 R0 FMAX M3
L Z-Q31 R0 FMAX
;
L X+80 RL FQ3
L Y-40
L X+0
RND R0.5
L Y+40
RND R0.5
L X+80
RND R0.5
L IY-0.55
;
L Z+5 R0 FMAX
L R0
LBL 0
;-------------------------------



LBL 100 als feste CNC-Programmteil für Abzeilen für Planflächen und Konturen.
Ausnahme: Wenn die Z+0 Werkstückfläche nicht die höchste Fläche ist, dann "L Z+50 R0 FMAX" Sicherheitsabstand auf "Z+???" über die höchste Werkstückfläche programmieren.
;-------------------------------
LBL 100
* - LBL100 Abzeilen
FN 0: Q31 =+Q11
FN 11: IF +Q31 GT +Q1 GOTO LBL 121
FN 9: IF +Q31 EQU +Q1 GOTO LBL 121
LBL 101
; ------
CALL LBL 50 ; UPGM-AUFRUF
; ------
FN 1: Q31 =+Q31 + +Q21
FN 12: IF +Q31 LT +Q1 GOTO LBL 101
LBL 121
FN 0: Q31 =+Q1
CALL LBL 101 REP1
L Z+50 R0 FMAX
LBL 0
LBL 50 ; UPGM-AUFRUF
FN 9: IF +1 EQU +1 GOTO LBL Q99
;-------------------------------

Download:
Beschreibung für "ap"-Abzeilen
Angehängte Datei  LBL100_Abzeilen.doc ( 27KB ) Anzahl der Downloads: 6


Beispielprogramm für "ap"-Abzeilen
Angehängte Datei  LBL_100__ap_Abzeilen.H ( 2.14KB ) Anzahl der Downloads: 4





Warum sind die Programme so aufgebaut?
Bei meine Firma haben wir Einzeln- und Kleinserienproduktion. Programmlaufzeiten 15 min bis 3 Std. Wir erstellen unsere CNC-Programme ohne CAD-Unterstützung selber direkt auf die Maschine.
Wir arbeiten im Zweischichtbetrieb auf alle Maschinnen (aktuell TNC 530 und TNC 640) mit eigenen oder von Kollegen geschriebenen Programmen.
Um effizient zu arbeiten sind die Programme nach festen Muster aufgebaut so das jede Mitarbeiter arbeitet (optimmiert, korrigiert) mit die Programme wie mit seine eigene Programm.
Neue Programm-Änderungen oder -Verbesserungen werden nach Absprache im neuen Programmen angewendet. (Die Bewertungsgrunde: Qualität-, Sicherheits-, Effizient-Verbessern)

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: