512.745 aktive Mitglieder
2.957 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Antasten über Mitte mit Grunddrehung, Maß auf reale Achse projeziert

Beitrag 19.12.2019, 16:05 Uhr
Gilberg
Gilberg
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.10.2019
Beiträge: 3

Moin!

Ich hatte neulich den Fall, dass ich mit Aktivierter Grunddrehung ein Maß im Handbetrieb per Messtaster prüfen wollte.
(Steuerung iTNC530 an einer DMU50)
Das Werkstück war ca. unter 30° aufgestapnnt, weil ich sonst mit den Verfahrwegen nicht hingekommen wäre. Bei einem kleineren Winkel wären mir die Ungereimtheiten vermutlich gar nicht aufgefallen und das ganze wäre für den Ascheimer gewesen. Aber zum Problem:

Gefräst und gemessen werden sollte eine Nut in theoretischer Y-Richtung (ROT =30°)
Also fix Messtaster aufgerufen, in den Handbetrieb gewechselt, 3D-Rotation für Handbetrieb aktiviert und über Mitte angetastet. Die X- und Y-Achse sind brav simultan im grundverdrehten Koordinatensystem in theoretischer X-Richtung verfahren und die Nut lag dort, wo ich sie haben wollte, nur die gewmessene Breite war unrealistisch klein. Der Messschieber hat was ganz anderes erzählt.

Nach kurzem nachrechnen stellte sich raus, dass der ausgegebene Messwert dem projezierten Messwert in realer X-Richtung entspach.
Nun die Frage, warum ist das so, das ist meiner Meinung nach recht unsinnig oder?
Nächste Frage, kann man das ändern? (Ich hätte den Endmaßkasten gern im Schrank gelassen)
Auch ein recht erfahrener Kollege wusste keinen Rat und wir haben den Umstand anschließend gemeinsam noch mal unter 45° Grad mit einem Endmaß reproduziert. Die gemessene war exakt Wurzel-zwei-mal zu klein.

Ich freu mich auf Rückmeldung!

Beste Grüße
Gilberg
TOP    
Beitrag 20.12.2019, 20:09 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.324

Ich würde das mal mit Tastzyklus im MDI versuchen.
GrußcgTNC
TOP    
Beitrag 21.12.2019, 09:56 Uhr
Gilberg
Gilberg
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.10.2019
Beiträge: 3

Hallo!

Gesagt, getan und siehe da: Reale Breite wird ausgegeben. Dennoch finde ich es Merkwürdig, dass man der Steuerung mit allem Nachdruck zu verstehen gibt, dass man gerade grundverdreht messen möchte und die perfide Mistsau dann auch noch achsparallel verfährt, aber der Messwert dann einfach aufs reale Koordinatensystem projeziert wird.

Ist ja noch mal gut gegangen. Aber gibt's da eventuell einen Maschinenparameter, den man umstellen kann? Hab im Handbuch zum TS nix gefunden. Bei den vielen Einzelteilenken, die wir zurechthechseln, finde ich das Messen im Handbetrieb irgendwie kompfortabler
Naja, Messzyklen ins Programm einbinden und die Werte weiterverarbeiten steht eh noch auf der Agenda falls ich -Gott bewahre- noch mal irgendwo so richtig arbeiten muss.

Frohes Fest euch allen!
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: