499.638 aktive Mitglieder
6.003 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Fehlende Zyklen an der TNC155

Beitrag 06.02.2019, 10:03 Uhr
schratti
schratti
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2018
Beiträge: 6

Hallo,
Habe aktuell eine Mikron mit TNC155 A/P Steuerung drauf.
Bin gerade dabei ein Bauteil mit mehreren nicht rechteckigen Taschen zu programmieren und hätte dafür gerne den Zyklus 6 sowie auch Zyklus 14 verwendet.
Leider sind diese Zyklen auf der Maschine nicht vorhanden.
Die TNC155 Q hat allerdings laut Bedienungshandbuch diese Parameter schon.
Kann ich meine 155er irgendwie updaten oder die Zyklen einspielen?

Beste Grüße,
Georg
TOP    
Beitrag 11.02.2019, 07:17 Uhr
schratti
schratti
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2018
Beiträge: 6

Hallo,
Da es noch keine Reaktionen auf meinen Post gab, gehe ich davon aus das mein Problem mit den fehlenden Zyklen nicht so einfach zu lösen ist.

Gibt es evtl. noch einen anderen Lösungsansatz um mehrere verschieden Große nicht Rechteckige Taschen aus zu räumen?
Anbei noch ein Bild. Die roten Taschen sollen ausgeräumt werden.

Beste Grüße,
Georg

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  taschenfr__sen.PNG ( 20.62KB ) Anzahl der Downloads: 42
Angehängte Datei  taschenfr__sen.PNG ( 20.62KB ) Anzahl der Downloads: 41
 
TOP    
Beitrag 11.02.2019, 18:16 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 426

Guude!

ZITAT(schratti @ 06.02.2019, 11:03 Uhr) *
Hallo,
Habe aktuell eine Mikron mit TNC155 A/P Steuerung drauf.
Bin gerade dabei ein Bauteil mit mehreren nicht rechteckigen Taschen zu programmieren und hätte dafür gerne den Zyklus 6 sowie auch Zyklus 14 verwendet.
Leider sind diese Zyklen auf der Maschine nicht vorhanden.
Die TNC155 Q hat allerdings laut Bedienungshandbuch diese Parameter schon.
Kann ich meine 155er irgendwie updaten oder die Zyklen einspielen?

Beste Grüße,
Georg


Von einer TNC155A/P habe ich bis jetzt noch nichts gehört, aber man lernt ja nie aus, die gibt es tatsächlich.
Hier die Bedienungsanleitung: Handbuch TNC155 A/P Klick mich .
Laut dieser Anleitung gibt es bei dieser Steuerung keine SL-Zyklen.

Die TNC155Q hat sie, das ist richtig.
Die Frage nach einem Update wird DIr wohl nur Heidenhain beantworten können, weil das eine Uraltsteuerung ist.

Es kommt darauf an, wie groß die Taschen sind und welche Eckenradien.
Man könnte die Taschen mit Rechtecktasche oder Kreistasche vorräumen und dann die eigentliche Kontur nochmal abfahren mit per Hand programmierter Kontur. Bei mehreren gleichen Taschen als Unterprogramm.
Oder halt per CAM.

Per Handeingabe wird das ein bißchen dauern. Grundsätzlich geht das schon, ist halt ein bißchen mühsam.

Gruß aus Middlhesssn,

Holgi


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 11.02.2019, 18:24 Uhr
homerq
homerq
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2004
Beiträge: 645

ZITAT(schratti @ 11.02.2019, 07:17 Uhr) *
Hallo,
Da es noch keine Reaktionen auf meinen Post gab, gehe ich davon aus das mein Problem mit den fehlenden Zyklen nicht so einfach zu lösen ist.

Gibt es evtl. noch einen anderen Lösungsansatz um mehrere verschieden Große nicht Rechteckige Taschen aus zu räumen?
Anbei noch ein Bild. Die roten Taschen sollen ausgeräumt werden.

Beste Grüße,
Georg

Also alle Standardzyklen lassen sich auch über Q-Parameter nachprogrammieren, aber der Räumzyklus ist wohl ein Buch mit 7 Siegeln.
Ein CAM-Programm könnte das ganz leicht, ergibt aber ein Programm mit hunderttausend Sätzen, was für die Steuerung wohl auch problematisch sein könnte.
Lösungsansatz:
-Kontur mit mehrmals Aufmaß, wenn das in der Steuerung machbar ist.
-Bohrfraesen im Zentrum, um Raum zum Eintauchen zu schaffen.
Gruß Jens
TOP    
Beitrag 11.02.2019, 18:50 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 426

ZITAT(homerq @ 11.02.2019, 19:24 Uhr) *
Also alle Standardzyklen lassen sich auch über Q-Parameter nachprogrammieren, aber der Räumzyklus ist wohl ein Buch mit 7 Siegeln.

Ich glaube, einen Räumzyklus zu schreiben ist schon sehr anspruchsvoll und das wird wohl niemand hier mal eben so schreiben können.



ZITAT(homerq @ 11.02.2019, 19:24 Uhr) *
Ein CAM-Programm könnte das ganz leicht, ergibt aber ein Programm mit hunderttausend Sätzen, was für die Steuerung wohl auch problematisch sein könnte.

DNC Betrieb müßte die können, aber natürlich nicht so schnell wie heutige Steuerungen. Habe ich mal mit einer TNC155Q gemacht, war nicht so prickelnd, auch wegen den Antrieben.


ZITAT(homerq @ 11.02.2019, 19:24 Uhr) *
Lösungsansatz:
-Kontur mit mehrmals Aufmaß, wenn das in der Steuerung machbar ist.

DR kann die natürlich noch nicht.
Eine Möglichkeit wäre, mehrere Werkzeuge im Werkzeugspeicher mit Aufmaß anzulegen (natürlich selbe Länge) und die dann im Programm mit TOOL CALL "XX" aufzurufen und dann wieder die Kontur als CALL LBL "XX"
Umständlich aber machbar, da müßen dann die Eckenradien mit Q programiert werden oder stumpf in die Ecke gefahren werden.


ZITAT(homerq @ 11.02.2019, 19:24 Uhr) *
-Bohrfraesen im Zentrum, um Raum zum Eintauchen zu schaffen.

War ja so ähnlich mein Vorschlag.


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 12.02.2019, 04:55 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 920

Hallo,

freischalten geht da nix, aber du kannst viele Taschen mit einer Drehung und Skalierung so hin bekommen wie auf dem Bild.

Lg
TOP    
Beitrag 12.02.2019, 11:32 Uhr
schratti
schratti
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2018
Beiträge: 6

Hallo,
Danke für die Zahlreichen Antworten!

@Holgi,
Ja hab jetzt schonmal die Konturen der Taschen mit dem DXF Konverter auf der Itnc530 erstellt.
Das ging schonmal ganz gut. Das Blöde an diesen Paralellogrammen ist halt das man mit Kreistaschen oder Rechtecktaschen immer noch sehr viel händisch nachräumen müsste, und da tue ich mich schwehr, da ich mit meinen Programmierkenntnissen auch noch recht am Anfang stehe..

@homerq
Ja also ich hab auch keinen Plan wie ich mit Q-Parametern einen ausräumzyklus basteln soll....
zumal die TNC 155 A/P auch keinen Kontur Zyklus kennt den ich dafür benötigen würde....

@Holgi,
Ja Blockweises übertragen sollte funktionieren laut Handbuch, bekomme Übertragungen aber lediglich in Betriebsart ME hin... aber das ist jetzt momentan nicht mein größtes Problem.. ;-)

@N0F3aR
Skalierung kann sie zumindest schonmal, wären aber auch je Tasche mehrere Skalierungen und würde somit auch etwas Programmieraufwand bedeuten.

Kann ich evtl. über den ITNC530 Programmierplatz das ganze etwas vereinfachen?

mfg
georg
TOP    
Beitrag 12.02.2019, 16:26 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 426

ZITAT(schratti @ 12.02.2019, 12:32 Uhr) *
@Holgi,
Ja hab jetzt schonmal die Konturen der Taschen mit dem DXF Konverter auf der Itnc530 erstellt.
Das ging schonmal ganz gut. Das Blöde an diesen Paralellogrammen ist halt das man mit Kreistaschen oder Rechtecktaschen immer noch sehr viel händisch nachräumen müsste, und da tue ich mich schwehr, da ich mit meinen Programmierkenntnissen auch noch recht am Anfang stehe..

Die Konturen kann man ja jeweils in ein Unterprogramm packen. Dann kann man ja soviel wie möglich mit Kreistasche oder Rechtecktasche vorräumen. Dann eventuell mit Skalierung nachräumen. Dafür muß aber der Mittelpunkt jeweils auf Mitte Tasche liegen.



ZITAT(schratti @ 12.02.2019, 12:32 Uhr) *
@homerq
Ja also ich hab auch keinen Plan wie ich mit Q-Parametern einen ausräumzyklus basteln soll....
zumal die TNC 155 A/P auch keinen Kontur Zyklus kennt den ich dafür benötigen würde....

Damit ist ja gemeint, das man sich sozusagen ein CYC 6 schreibt. Das sind aber schon ganz andere Programmiersphären.



ZITAT(schratti @ 12.02.2019, 12:32 Uhr) *
@Holgi,
Ja Blockweises übertragen sollte funktionieren laut Handbuch, bekomme Übertragungen aber lediglich in Betriebsart ME hin... aber das ist jetzt momentan nicht mein größtes Problem.. ;-)

Da würde ich mal bei Heidenhain nachfragen, ob die mit ME auch mit einem PC kommunizieren kann.



ZITAT(schratti @ 12.02.2019, 12:32 Uhr) *
@N0F3aR
Skalierung kann sie zumindest schonmal, wären aber auch je Tasche mehrere Skalierungen und würde somit auch etwas Programmieraufwand bedeuten.

Das ist halt so bei so einer alten Steuerung, die kann halt noch nicht alles so komfortabel wie die neuen.



ZITAT(schratti @ 12.02.2019, 12:32 Uhr) *
Kann ich evtl. über den ITNC530 Programmierplatz das ganze etwas vereinfachen?

Vereinfachen in dem Sinne, daß Du das da schreiben und simulieren kannst.
Aber keine neuen Zyklen verwenden, nur die OLD CYCLES (Softkey bei CYC DEF). Vorzeichen Sicherheitsabstand muß dann aber für die TNC155 in Minus geändert werden.
Auch dran denken, die TNC155 kann kein Fmax (Eilgang F9999), Fauto usw.
Auch keine Kommentare.


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 13.02.2019, 10:01 Uhr
schratti
schratti
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2018
Beiträge: 6

Ok,
Dann werde ich die Variante mit den Unterprogrammen verwenden.
Ich würde dann also ca. 25 Unterprogramme mit der jeweiligen Kontur und den dazugehörigen Saklierungsfaktoren haben.

Was mir allerdings noch nicht klar ist, wie ich 25mal den Nullpunkt in die Taschnenmitte bekomme.
Ausgehend vom Hauptprogramm habe ich einen Nullpunkt für mein Werkstück.
Dann gehts ins erste Unterprogramm -> hier muss der Nullpunkt im Taschenmittelpunkt liegen wegen der Skalierung
Dann in das nächste Unterprogramm usw.....

Wäre das in meinem Fall mit cyklus 7 (Nullpunktverschiebung) zu realisieren?
Wenn ja, wo definiere ich die? Im Unterprogramm oder im Hauptprogramm?

Oder bin ich da komplett am falschen Dampfer?

mfg
georg
TOP    
Beitrag 13.02.2019, 16:01 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 426

Ich persönlich würde die NPV mit CYC7 in das Unterprogramm schreiben. Absolut von dem Teilnullpunkt. Von dieser NPV wird dann die Tasche programmiert.


Wie groß ist denn das Teil und wie groß ist der kleinste Innenradius der Taschen?
Taschentiefe?

Der Beitrag wurde von HolgiT bearbeitet: 13.02.2019, 16:01 Uhr


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 13.02.2019, 16:37 Uhr
homerq
homerq
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2004
Beiträge: 645

ZITAT(schratti @ 13.02.2019, 10:01 Uhr) *
Ok,
Dann werde ich die Variante mit den Unterprogrammen verwenden.
Ich würde dann also ca. 25 Unterprogramme mit der jeweiligen Kontur und den dazugehörigen Saklierungsfaktoren haben.

Was mir allerdings noch nicht klar ist, wie ich 25mal den Nullpunkt in die Taschnenmitte bekomme.
Ausgehend vom Hauptprogramm habe ich einen Nullpunkt für mein Werkstück.
Dann gehts ins erste Unterprogramm -> hier muss der Nullpunkt im Taschenmittelpunkt liegen wegen der Skalierung
Dann in das nächste Unterprogramm usw.....

Wäre das in meinem Fall mit cyklus 7 (Nullpunktverschiebung) zu realisieren?
Wenn ja, wo definiere ich die? Im Unterprogramm oder im Hauptprogramm?

Oder bin ich da komplett am falschen Dampfer?

mfg
georg

Vielleicht solltest du dich lieber nach einem preiswerten oder kostenlosen CAM-Programm umschauen, ehe du dich hier in NPV und Skalierung verzettelst.
Gruß Jens
TOP    
Beitrag 14.02.2019, 15:26 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 426

ZITAT(homerq @ 13.02.2019, 17:37 Uhr) *
Vielleicht solltest du dich lieber nach einem preiswerten oder kostenlosen CAM-Programm umschauen, ehe du dich hier in NPV und Skalierung verzettelst.
Gruß Jens


Naja, ein bißchen Gefrikel ist das schon, aber ist doch was schönes zum Üben wenn man es noch nicht so gut kann. smile.gif
CAM kann ja jeder. sauer.gif wink.gif

Und wenn wir wissen, wie groß das Teil ist und den kleinsten Innenradius, vielleicht fällt uns dann ja noch ein bißchen was ein. smile.gif

Der Beitrag wurde von HolgiT bearbeitet: 14.02.2019, 15:28 Uhr


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 16.02.2019, 12:32 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.474

Einfach die Taschenkonturen mal 0,1 tief fräsen und dann mit hilfe der Übernahmetaste und Handrad das Ausräumen zu Fuß programmieren.


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 10.03.2019, 22:55 Uhr
Mikrofraeser
Mikrofraeser
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.03.2019
Beiträge: 3

Als jemand der an einer Mikron mit einer 155/Q Heidenhain das CNC-Laufen gelernt hat kann ich dir nur raten da nicht zu viel zu erhoffen.
An dieser Maschine stehe ich jetzt immer noch, allerdings mit mittlerweile angeschlossenem CAM -System.

Meine Maschine dürfte sogar noch älter sein als deine. Ich habe nur pixelige 2D Simulation zur Verfügung, hat so en bissel was von Pac-Man biggrin.gif.

Ein CAM-System wäre eine gute Abhilfe. Ist zwar etwas primitiv, aber funktioniert doch ganz solide. Sonst programmiere per Hand die Konturen mit Tiefenzustellung ein und fasse diese in einem Programm zusammen.

Gruß

Der Beitrag wurde von Mikrofraeser bearbeitet: 10.03.2019, 22:55 Uhr
TOP    
Beitrag 20.03.2019, 23:17 Uhr
Joschi1
Joschi1
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.08.2018
Beiträge: 11

Hallo,
ich bin auch ganz neu hier, und habe ebenfalls eine WF-C 31 mit TNC 155A für mich Neuland, außer den in der Anleitung beschriebenen Zyklen sind noch andere hinterlegt für Langloch, Teilkreis, Taschen und weitere die ich nicht ganz verstehe. Kann mir evtl. jemand helfen.
Ich denke auch über 2.5D CAM nach und verspreche mir davon eine einfachere Bedienung . Bin ich da richtig?
Wenn ja welches ist das richtige und hat evtl. jemand so etwas abzugeben.
Ja viele Fragen aber wie gesagt für mich ist alles neu, und ich freue mich über jede Antwort.

Schon mal besten Dank in Voraus. Joschi
TOP    
Beitrag 21.03.2019, 23:08 Uhr
0815fraeser
0815fraeser
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.06.2006
Beiträge: 165

ZITAT(Mikrofraeser @ 10.03.2019, 22:55 Uhr) *
Als jemand der an einer Mikron mit einer 155/Q Heidenhain das CNC-Laufen gelernt hat kann ich dir nur raten da nicht zu viel zu erhoffen.
An dieser Maschine stehe ich jetzt immer noch, allerdings mit mittlerweile angeschlossenem CAM -System.

Meine Maschine dürfte sogar noch älter sein als deine. Ich habe nur pixelige 2D Simulation zur Verfügung, hat so en bissel was von Pac-Man biggrin.gif.

Ein CAM-System wäre eine gute Abhilfe. Ist zwar etwas primitiv, aber funktioniert doch ganz solide. Sonst programmiere per Hand die Konturen mit Tiefenzustellung ein und fasse diese in einem Programm zusammen.

Gruß


Wer ist Pac Man coangry.gif

wink.gif
TOP    
Beitrag 22.03.2019, 16:31 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 426

ZITAT(0815fraeser @ 21.03.2019, 23:08 Uhr) *
Wer ist Pac Man coangry.gif




biggrin.gif . Wie alt bist Du denn?

Das ist ein Automaten Videospiel, das in den achtziger Jahren in vielen Kneipen und Spielhöllen stand. Auflösung natürlich nicht Full-HD wie heute, sondern dem Stand der damaligen Zeit entsprechen. Gibt es bestimmt heute noch als Viedeospiel.

Guggsdduhieralldda: Wikipedia Pägg Mään wink.gif


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 22.03.2019, 16:35 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 426

ZITAT(Joschi1 @ 20.03.2019, 23:17 Uhr) *
außer den in der Anleitung beschriebenen Zyklen sind noch andere hinterlegt für Langloch, Teilkreis, Taschen und weitere die ich nicht ganz verstehe. Kann mir evtl. jemand helfen.


Wenn man Dir vielleicht helfen kann, müßte man vielleicht ein wenig wissen, was das für Zyklen sind und wie die aussehen.
Gibt es dafür keine Programmieranleitung?


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: