529.737 aktive Mitglieder*
3.708 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

gewindezyklen TNC530

Beitrag 27.02.2018, 19:22 Uhr
Barbarossa
Barbarossa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.08.2017
Beiträge: 18

Guten Abend,

da ich neulich in eine relativ unangenehme Situation gekommen bin und ich mir nur recht primitiv zu helfen wusste, hätte ich gerne euere Meinung dazu gehört ^^ Es geht um folgends Probem: Gewindeschneiden OHNE Ausgleichsfutter, sprich synchron. Zyklus Nr. weiß ich leider auf die Schnelle nicht auswendig, ist aber der bei dem man lediglich die Steigung und die Tiefe angeben kann (ohne Rückzug). Leider musste ich den Zyklus mitten im gewinde unterbrechen- Maschine stopp also die Spindel und auch den Vorschub - JA UND NU ?! XD da stand ich recht bedeppert da, wie bekomm ich nu den Gewindeschneider wieder da raus :/ Da er nur in einer ER Spanz. gespannt war habe ich mein Glück versucht und habe es auch geschaft... der Gewindeschneider ist mir dann bei der ersten Viertel umdrehung per hand abgebrochen XD Nijaaa *Augenverdreh*

Nun stell ich mir die Frage ob es da nicht etwas gibt, eine Art rückläufigen Zyklus ! Gibt es eine elegante Möglichkeit den im Werkstück stehenen Gewindeschneider rückläufig heraus drehn zu lassen und das natürlich synchron ???


mfg, Barbarossa
TOP    
Beitrag 27.02.2018, 21:34 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 114

Moin Barbarossa!

Du meinst Zyklus 207!? ... soweit ich weis, heisst es da: durchziehen oder pech gehabt wink.gif

Den Zyklus kann man nicht nach Unterbrechung in der Bearbeitung zurücklaufen lassen oder sowas in der Art. Wie eigentlich alle Anderen auch. Ansonsten haste auch soweit ich beurteilen kann keine möglichkeit mit irgendwelchen Einzelsätzen oder Ähnliches zurückzurudern.

Da hilft nur Spannzange (oder wahlweise Werkstück) lösen, Spindelachse freifahren und den Schneider von Hand rausholen.


Grüße


PS. würde mich aber auch mal interessieren ob es da nicht doch Irgendwas gibt.


--------------------
"Das Kräftverhältnis muss zu Ungunsten des Werkstücks sein!"

DMU 60P HiDyn 5-Achs Universalfräsmaschine

C Achse 360° Rundtisch Verfarbereich 700mm auf Y Achse und B Achse 180° Schwenkkopf Verfahrbereich 600mm X sowie Z, 30 Einheiten Werkzeugwechsler ohne feste Platzbelegung mit Doppelgreifer Wechselsystem. BJ 2006

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)

"Du kannst nicht Alles wissen, aber Du kannst immer Quellen finden"
TOP    
Beitrag 27.02.2018, 22:00 Uhr
x90cr
x90cr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2005
Beiträge: 2.372

ZITAT(Thomas_W @ 27.02.2018, 21:34 Uhr) *
PS. würde mich aber auch mal interessieren ob es da nicht doch Irgendwas gibt.


Ich dachte mal was gelesen zu haben.


--------------------
!! Mein alter Nickname: canon !!

Beginnt man das System zu hinterfragen, so erkennt man deutlich, dass die „Wahrheit“ zumeist entgegengesetzt des scheinbaren zu finden ist.
  • Wenn wir uns heute keine Zeit für unsere Gesundheit nehmen, werden wir uns später viel Zeit für unsere Krankheiten nehmen müssen.
  • Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen.
TOP    
Beitrag 27.02.2018, 22:14 Uhr
tnc430bmw
tnc430bmw
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.02.2014
Beiträge: 4

Hallo

im Handbuch steht dazu folgendes (iTNC530):

Freifahren bei Programm-Unterbrechung
Wenn Sie während des Gewindeschneid-Vorgangs die externe Stopp-
Taste drücken, zeigt die TNC den Softkey MANUELL FREIFAHREN
an. Wenn Sie MANUEL FREIFAHREN drücken, können Sie das
Werkzeug gesteuert freifahren. Drücken Sie dazu die positive
Achsrichtungs-Taste der aktiven Spindelachse.

Habs am Programmierplatz mal getestet (TNC640) und müsste funktionieren.
Werde es morgen in der Arbeit auch versuchen, da ich das selbe Problem schon hatte.

MfG

Der Beitrag wurde von tnc430bmw bearbeitet: 27.02.2018, 22:15 Uhr
TOP    
Beitrag 28.02.2018, 02:16 Uhr
Haenger
Haenger
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.04.2016
Beiträge: 5

Wenn man Manuell verfahren drückt, und dann Z+, fährt die Maschine Synchron wieder heraus. Das funktioniert, zumindest bei 209, beim 207 müsste das aber auch gehen.
Lieber mal in der Luft ausprobieren wenn du nicht weißt ob deine Maschine das ausführt smile.gif
TOP    
Beitrag 01.03.2018, 20:16 Uhr
Barbarossa
Barbarossa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.08.2017
Beiträge: 18

ZITAT(Haenger @ 28.02.2018, 02:16 Uhr) *
Wenn man Manuell verfahren drückt, und dann Z+, fährt die Maschine Synchron wieder heraus. Das funktioniert, zumindest bei 209, beim 207 müsste das aber auch gehen.
Lieber mal in der Luft ausprobieren wenn du nicht weißt ob deine Maschine das ausführt smile.gif


Guten Abend miteinander !

Ihr seit hier echt die absolute härte ! werd das morgen gleich mal testen, natürlich erstmal in der luft.... oder doch mit dem M24er schneider XDD ne natürlich nur Spaß ^^. Das heißt ja ich kann das ganze auch vorsichtig Stück für stück fahren lassen oder ?

Ich wusste das es da was gab, ein alter Kollege hat mir dies bezüglich einmal etwas erzählt, damals meine er ich solle, sofern der Gewindeschneider das "Knatzn" anfängt möglichst mit der Cycle Stop Taste und nicht per not aus stoppen und das es eine Möglichkeit gäbe den Gew.schn. evtl. wieder herauszufahren ^^.

Habt vielen Dank !

lg, Barbarossa
TOP    
Beitrag 01.03.2018, 22:14 Uhr
Haenger
Haenger
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.04.2016
Beiträge: 5

Stück für Stück würde ich sein lassen, und abstoppen auch nur im Notfall. Am ende reisst dir ein Gewindebohrer deswegen noch ab, oder die Maschine steigt aus (je nach Gewindegröße)

Auf der Monoblock 75 TNC640 kann ich den Vorschub-Poti sogar einfach runterrdrehen, die Maschine lässt sich so Stufenlos bis auf 0 regeln thumbs-up.gif

Der Beitrag wurde von Haenger bearbeitet: 01.03.2018, 22:15 Uhr
TOP    
Beitrag 02.03.2018, 14:58 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 114

ZITAT(tnc430bmw @ 27.02.2018, 22:14 Uhr) *
Hallo

im Handbuch steht dazu folgendes (iTNC530):

Freifahren bei Programm-Unterbrechung
Wenn Sie während des Gewindeschneid-Vorgangs die externe Stopp-
Taste drücken, zeigt die TNC den Softkey MANUELL FREIFAHREN
an. Wenn Sie MANUEL FREIFAHREN drücken, können Sie das
Werkzeug gesteuert freifahren. Drücken Sie dazu die positive
Achsrichtungs-Taste der aktiven Spindelachse.

Habs am Programmierplatz mal getestet (TNC640) und müsste funktionieren.
Werde es morgen in der Arbeit auch versuchen, da ich das selbe Problem schon hatte.

MfG


Moin!

hab's heute mal ausprobiert. Funktioniert einwandfrei. Wieder was Neues gelernt smile.gif

Grüße


--------------------
"Das Kräftverhältnis muss zu Ungunsten des Werkstücks sein!"

DMU 60P HiDyn 5-Achs Universalfräsmaschine

C Achse 360° Rundtisch Verfarbereich 700mm auf Y Achse und B Achse 180° Schwenkkopf Verfahrbereich 600mm X sowie Z, 30 Einheiten Werkzeugwechsler ohne feste Platzbelegung mit Doppelgreifer Wechselsystem. BJ 2006

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)

"Du kannst nicht Alles wissen, aber Du kannst immer Quellen finden"
TOP    
Beitrag 02.03.2018, 15:39 Uhr
Barbarossa
Barbarossa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.08.2017
Beiträge: 18

ZITAT(Thomas_W @ 02.03.2018, 14:58 Uhr) *
Moin!

hab's heute mal ausprobiert. Funktioniert einwandfrei. Wieder was Neues gelernt smile.gif

Grüße



Hallo,

auch ich habe das heute mal versucht, heißt bei der Steuerung zwar nicht manuell Freifahren sondern einfach nur manuell Verfahren aber die Spindel schraubt sich tatsächlich synchron zum Vorschub heraus und auch rein, was natürlich mit Vorsicht zu genießen ist aber immer hin - es geht !

lg, Barbarossa
TOP    
Beitrag 09.03.2018, 21:41 Uhr
Pornex
Pornex
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2008
Beiträge: 37

ZITAT(Barbarossa @ 02.03.2018, 15:39 Uhr) *
Hallo,

auch ich habe das heute mal versucht, heißt bei der Steuerung zwar nicht manuell Freifahren sondern einfach nur manuell Verfahren aber die Spindel schraubt sich tatsächlich synchron zum Vorschub heraus und auch rein, was natürlich mit Vorsicht zu genießen ist aber immer hin - es geht !

lg, Barbarossa



Jo nur nicht Not aus drücken. Meiste haben ja auch Poti in der Hand, was aber nix bringt beim Gewinde schneiden.
Keine Ahnung ob es auch an älteren Steuerungen geht, aber ab 530 gehts bei mir^^
TOP    
Beitrag 11.03.2018, 10:48 Uhr
Kingkaes96
Kingkaes96
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.08.2017
Beiträge: 8

Wir haben im Geschäft eine Hermle U630T mit Heidenhain 426,
den genauen Softwarestand weiß ich leider nicht.
Dort funktionert Nc Stop mit manuellen Verfahren auch, die Spindel
dreht in die jeweilige Richtung mit.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: