506.476 aktive Mitglieder
4.207 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Koordinaten aus Linear Satz auslesen ohne Verfahrbewegung

Beitrag 29.09.2019, 11:10 Uhr
GaryX1001
GaryX1001
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.11.2018
Beiträge: 41

Hallo

wie der Titel schon sagt, ist es möglich aus einem normalen Linear-Satz, zb. L X50 Y50 R0 FMAX... die Koordinaten der jeweiligen Achsen auszulesen und in Q-Parametern zu speichern?
Ich würde diese dann gerne weiter verarbeiten smile.gif


--------------------
DMU 75
---------------------------------------------------
Heidenhain TNC 640 - Software 340594 #08 SP4 Hotfix 1
TOP    
Beitrag 29.09.2019, 13:31 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.317

Kein Problem, Du programmierst einfach:
Q1 = 50 ; X
Q2 = 50 ; Y
L X+Q1 Y+Q2 R0 FMAX
smile.gif
TOP    
Beitrag 29.09.2019, 14:59 Uhr
GaryX1001
GaryX1001
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.11.2018
Beiträge: 41

ZITAT(cgTNC @ 29.09.2019, 13:31 Uhr) *
Kein Problem, Du programmierst einfach:
Q1 = 50 ; X
Q2 = 50 ; Y
L X+Q1 Y+Q2 R0 FMAX
smile.gif


wenn jemand die Laufzeit oder Uhrzeit auslesen will, rätst du ihm dann auf die Uhr zu schauen? biggrin.gif

kann man die vorausgelesenen look-ahead linear sätze auslesen oder nicht? ich möchte mir selbst einen kontur-Helix Zyklus bauen, dazu muss ich aber erstmal die Koordinaten aus den sätzen auslesen, damit ich diese weiter verrechnen kann.


--------------------
DMU 75
---------------------------------------------------
Heidenhain TNC 640 - Software 340594 #08 SP4 Hotfix 1
TOP    
Beitrag 29.09.2019, 18:30 Uhr
GaryX1001
GaryX1001
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.11.2018
Beiträge: 41

ZITAT(cgTNC @ 29.09.2019, 13:31 Uhr) *
Kein Problem, Du programmierst einfach:
Q1 = 50 ; X
Q2 = 50 ; Y
L X+Q1 Y+Q2 R0 FMAX
smile.gif


wahrscheinlich hast du mich komplett falsch verstanden, ich dachte anfangs echt, ich werde auf die schippe genommen

z.b greife ich eine Kontur aus der .stp Datei an der Maschine ab und möchte diese dann aber im Helix schlichten, da kann ich die jeweiligen Koordinaten ja nicht per Q vordefinieren, sondern müsste satz für satz die Positionen auslesen und manuell verrechnen.
ich habe schon bei den FN18 read befehlen geschaut aber nichts brauchbares gefunden, deshalb dachte ich, ich frage mal nach.


--------------------
DMU 75
---------------------------------------------------
Heidenhain TNC 640 - Software 340594 #08 SP4 Hotfix 1
TOP    
Beitrag 29.09.2019, 22:07 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 77

Nabend!

Meines Wissens nach ist das mit der Steuerung als Bediener nicht möglich. Ich suche auch schon seit ner Weile nach einem Weg, einen gesetzten CC in Q-Parameter zu lesen ohne anzufahren, keine Chance.

Es ist rechnerisch und programmiertechnisch prinzipiell möglich sowas auszulesen bzw. zu berechnen, jedoch bietet die Heidenhain-Steuerung für den Bediener keinerlei Möglichkeit dies zuverlässig zu tun, ohne ganz große Administrationsberechtigungen und Befehlen jenseits der angewanten Programmiersprache in den .H Programmen.

Schade finde ich aber man kann ja hoffen ...

Grüße


--------------------
DMU 60P HiDyn 5-Achs Universalfräsmaschine

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)
TOP    
Beitrag 02.10.2019, 06:11 Uhr
Klartext
Klartext
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.08.2009
Beiträge: 456

Hallo,

ich hätte auch den Anwendungsfall für Zyklen gehabt das ich eine 2D Kontur in ein auswertbares Format bekomme (am liebsten eine Tabelle)

mit Bordmitteln bin ich damals gescheitert, meine Lösung war dann das ich mit Zyklen eine eigene Eingabemöglichkeit für Konturen schaffe diese dann in eine Tabelle schreibe und am Ende nochmal alle fehlenden Werte berechne damit ich später im eigentlichen Zyklus freie Wahl habe
leider ist das ganze nie richtig fertig programmiert worden da der Aufwand doch enorm war alle Möglichkeiten abzudecken

kurz gesagt wenn es einfacher geht, wäre ich auch sehr interessiert


--------------------
Maschine: KERN Pyramid Nano 5x
Steuerung: iTNC 530 Softwarestand: 05
TOP    
Beitrag 02.10.2019, 21:15 Uhr
GaryX1001
GaryX1001
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.11.2018
Beiträge: 41

Der erste Hintergrund bei mir war, dass ich ein Programm zur Gewinde-Herstellung schreiben wollte, heißt, ich wollte zb ein Label mittels Linear Sätze die Positionen definieren und dann vorher mit Q-Parameter Angaben wie Tiefe usw festlegen, um dann am Schluss das eigentliche HauptPRG mittels PGM-Call aufzurufen. Da ich die Linear Sätze nicht weiterverarbeiten konnte, habe ich mich zur Tabelle.TAB entschieden! Funktioniert wirklich klasse, blöd ist nur, dass man den Tabellen-Pfad wieder nicht mit QL String definieren kann, sondern das geht nur absolut. Dh. ich muss die Tabelle im Hauptprogramm schon öffnen und kann es nicht mittels Q im GewindePRG tun.
Das Gewinde-Herstellungs-PRG funktioniert jetzt PERFEKT, beliebig viele Positionen in der Tabelle definierbar, Koordinaten Oberflächen, separate Tiefen für jede Position und wird komplett mit 3 Werkzeugaufrufen gefertigt, sogar Material-Definition für Schnittdaten mit eingebaut.

Es wäre super, wenn Heidenhain Helix für Konturen und Taschen mal mit einbringen würde, wäre an der Zeit.



--------------------
DMU 75
---------------------------------------------------
Heidenhain TNC 640 - Software 340594 #08 SP4 Hotfix 1
TOP    
Beitrag 03.10.2019, 07:39 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.835

Das was Du realisiert hast, kann man über einen Zyklus 12 PGM Call mit Aufruf auch machen.
Das auslesen der Koordinaten des Linearsatzes kannst du dann über FN18 lese Istposition programmieren.
Es gibt immer einen Weg um ans Ziel zu kommen. Solange alles klappt ist es doch super.


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 03.10.2019, 11:00 Uhr
PD1987
PD1987
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.04.2019
Beiträge: 60

Ich hab das ganze auch schon ausprobiert.
Z.B eine Helix für einen Kegel.
Hier bin ich allerdings mit der Steuerung an Grenzen gestoßen. Das ging nur durch Linearsätze, da man ja in 3 Achsen verfahren muss. Zum Schruppen funktioniert das noch halbwegs, aber zum Schlichten müssten die Punkte so dicht beieinander sein, dass es die Steuerung mit der Berechnung einfach zu langsam ist.
TOP    
Beitrag 03.10.2019, 11:41 Uhr
GaryX1001
GaryX1001
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.11.2018
Beiträge: 41

ZITAT(PD1987 @ 03.10.2019, 11:00 Uhr) *
Ich hab das ganze auch schon ausprobiert.
Z.B eine Helix für einen Kegel.
Hier bin ich allerdings mit der Steuerung an Grenzen gestoßen. Das ging nur durch Linearsätze, da man ja in 3 Achsen verfahren muss. Zum Schruppen funktioniert das noch halbwegs, aber zum Schlichten müssten die Punkte so dicht beieinander sein, dass es die Steuerung mit der Berechnung einfach zu langsam ist.


Dafür würde ich interpolations-fräsen verwenden, hat mir mein Chef auf mein Verlangen letztes Weihnachten beschert smile.gif

Aber für sl-Konturen, Taschen oder zapfen fährt das Werkzeug immer von der Kontur weg, deshalb wollte ich das für mich selbst lösen.
Man bräuchte halt einen Zyklus, der die Sätze innerhalb eines definierten Labels in Daten aufsplittet, Satz für Satz, so könnte man dann was machen. Ich hatte halt den Gedanken, es gäbe eine Art Read-Ahead FN18 Funktion, wo man aus einem Satz nur die Koordinaten für die jeweilige Achse auslesen kann.

Der Beitrag wurde von GaryX1001 bearbeitet: 03.10.2019, 11:42 Uhr


--------------------
DMU 75
---------------------------------------------------
Heidenhain TNC 640 - Software 340594 #08 SP4 Hotfix 1
TOP    
Beitrag 03.10.2019, 13:07 Uhr
eckitsch
eckitsch
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2007
Beiträge: 282

ZITAT(PD1987 @ 03.10.2019, 11:00 Uhr) *
Ich hab das ganze auch schon ausprobiert.
Z.B eine Helix für einen Kegel.
Hier bin ich allerdings mit der Steuerung an Grenzen gestoßen. Das ging nur durch Linearsätze, da man ja in 3 Achsen verfahren muss. Zum Schruppen funktioniert das noch halbwegs, aber zum Schlichten müssten die Punkte so dicht beieinander sein, dass es die Steuerung mit der Berechnung einfach zu langsam ist.


Hallo PD1987,

ging mir auch mal so. Mußte mal ein Gewinde fräsen, daß aus 2 math. Gleichungen bestand. Das ging gar nicht. Nur ruckeln.
Habe die Rechenergebnisse statt zum Ausführen zu benutzen in eine separate Datei ausgegeben und diese als Unterprogramm ablaufen lassen.
Danach lief die Bearbeitung ohne ruckeln.
TOP    
Beitrag 03.10.2019, 15:59 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.835

Da kommen oft andere Faktoren mit hinzu, zum Beispiel in jedem Rechensatz ein M3, dann muss ein Abgleich mit der PLC stattfinden und die Steuerung stockt. Wenn die Punkte na zusammen sind hat die Steuerung kein Problem.


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 04.10.2019, 10:47 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.317

ZITAT(GaryX1001 @ 29.09.2019, 19:30 Uhr) *
z.b greife ich eine Kontur aus der .stp Datei an der Maschine ab und möchte diese dann aber im Helix schlichten, da kann ich die jeweiligen Koordinaten ja nicht per Q vordefinieren, sondern müsste satz für satz die Positionen auslesen und manuell verrechnen. ich habe schon bei den FN18 read befehlen geschaut aber nichts brauchbares gefunden, deshalb dachte ich, ich frage mal nach.

Eine Kontur könnte man in eine Tabelle schreiben, indem nach jedem Satz ein LBL aufgerufen wird, das die Position abspeichert.
Das lässt man dann einmal ablaufen.


Beispiel:
L X50 Y50 R0 FMAX
CALL LBL 1 ; L speichern
L X50 Y0 R0
CALL LBL 1 ; L speichern
CC X0 Y0
C X0 Y-50 DR-
CALL LBL 2 ; C und CC speichern
..

TOP    
Beitrag 04.10.2019, 17:42 Uhr
GaryX1001
GaryX1001
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.11.2018
Beiträge: 41

ZITAT(cgTNC @ 04.10.2019, 10:47 Uhr) *
Eine Kontur könnte man in eine Tabelle schreiben, indem nach jedem Satz ein LBL aufgerufen wird, das die Position abspeichert.
Das lässt man dann einmal ablaufen.


Beispiel:
L X50 Y50 R0 FMAX
CALL LBL 1 ; L speichern
L X50 Y0 R0
CALL LBL 1 ; L speichern
CC X0 Y0
C X0 Y-50 DR-
CALL LBL 2 ; C und CC speichern
..


Finde ich ne coole Idee thumbs-up.gif
Behalte ich im Hinterkopf! Ist halt recht Aufwendig zu Editieren bei umfangreicheren Konturen, aber ich finde die Idee an sich gut!


--------------------
DMU 75
---------------------------------------------------
Heidenhain TNC 640 - Software 340594 #08 SP4 Hotfix 1
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: