525.952 aktive Mitglieder*
3.103 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

M128, TCPM oder doch Cycle 27?, Erstellen einer gedrehten Bahn auf einer Mantelfläche

Beitrag 05.02.2020, 13:52 Uhr
Schrauber76
Schrauber76
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.02.2020
Beiträge: 1

Hallo zusammen,

ich bin zwar neu hier, doch arbeite ich schon seit ca. 15 Jahren an einer DMU100T mit ITNC530.
Nun hat sich unser Konstrukteur etwas neues ausgedacht um mich zu ärgern:
Er möchte eine spiralförmige Kontur auf eine Mantelfläche gefräst haben.
Ich habe versucht die B-Achse mit Hilfe der M128 Funktion zu schwenken, während sich die C-Achse einfach linear bewegt. Doch wenn M128 aktiv ist wird auch die C-Achse mit der Werkzeugspitze verrechnet.
Ist es möglich dies von einander zu trennen, sodass nur die B-Achse sich mit M128 bewegt während die C-Achse nicht von M128 beeinflusst wird, oder muss ich einen ganz anderen Weg gehen?

Schon mal Danke im Voraus
Schrauber76
TOP    
Beitrag 06.02.2020, 00:37 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 114

ZITAT(Schrauber76 @ 05.02.2020, 13:52 Uhr) *
Hallo zusammen,

ich bin zwar neu hier, doch arbeite ich schon seit ca. 15 Jahren an einer DMU100T mit ITNC530.
Nun hat sich unser Konstrukteur etwas neues ausgedacht um mich zu ärgern:
Er möchte eine spiralförmige Kontur auf eine Mantelfläche gefräst haben.
Ich habe versucht die B-Achse mit Hilfe der M128 Funktion zu schwenken, während sich die C-Achse einfach linear bewegt. Doch wenn M128 aktiv ist wird auch die C-Achse mit der Werkzeugspitze verrechnet.
Ist es möglich dies von einander zu trennen, sodass nur die B-Achse sich mit M128 bewegt während die C-Achse nicht von M128 beeinflusst wird, oder muss ich einen ganz anderen Weg gehen?

Schon mal Danke im Voraus
Schrauber76


Nabend!

Ja das ist schon möglich, allerdings auch nicht mal eben gemacht. Ich empfehle bei sowas polar zu verfahren. Dazu musst Du halt deine Kreismittelpunkte kennen und die gesamte Bewegung in kleine lineare bzw. cirkulare polare Schritte aufteilen (je nach Form eben) und mehrere Achsen im Satz mitnehmen. Viel rechnen im Endeffekt. Da kommste ohne Q-Parameter oder CAM nicht weiter würd' ich mal sagen.

Wie genau soll das denn aussehen? Vielleicht hat Jemand was für Dein Vorhaben parat oder intelligente Lösungsansätze.

Grüße


--------------------
"Das Kräftverhältnis muss zu Ungunsten des Werkstücks sein!"

DMU 60P HiDyn 5-Achs Universalfräsmaschine

C Achse 360° Rundtisch Verfarbereich 700mm auf Y Achse und B Achse 180° Schwenkkopf Verfahrbereich 600mm X sowie Z, 30 Einheiten Werkzeugwechsler ohne feste Platzbelegung mit Doppelgreifer Wechselsystem. BJ 2006

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)

"Du kannst nicht Alles wissen, aber Du kannst immer Quellen finden"
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: