525.347 aktive Mitglieder*
2.937 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Neue Festplatte TNC 426, Servicedaten laden

Beitrag 17.02.2020, 09:19 Uhr
mcqasto
mcqasto
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.11.2011
Beiträge: 4

Hallo,ich habe bei einer Zayer KM 30 TNC 430 die Festplatte clonen lassen und die neue wieder eingebaut. Nach dem Hochfahren kommt Meldung Sprache kann nicht geladen werden und Servicedaten laden.Was muss ich machen damit dies geschieht. Backup hatte ich auch wieder aufgespielt brachte aber nix.

LG MR
TOP    
Beitrag 17.02.2020, 10:09 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 644

Hallo,

dann war das klonen wohl nicht erfolgreich. Generell rate ich vom klonen defekter oder beschädigter Festplatten ab, da alle Fehler mit kopiert werden und das Ergebnis sieht man ja.
Der richtige Weg ist es eine Festplatte neu zu erstellen und zum Schluss ein funktionierendes Backup wieder auf zu spielen. Ein Guter Service Techniker macht dir das in 3 Stunden fertig und es läuft nachher.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 17.02.2020, 10:37 Uhr
mcqasto
mcqasto
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.11.2011
Beiträge: 4

Die alte Festplatte läuft ja, ist aber sch 15 Jahre alt und die neue ist nur zur Sicherheit. Wie erstellt man eine neue Festplatte. Größe und Marke sind identisch. Alte raus, neue rein Backup rauf und fertig oder??
TOP    
Beitrag 17.02.2020, 12:04 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 644

Hallo,

Erst einmal etwas grundsätzliches. Festplatten sind nicht lagerungsfähig!
Es handelt sich um ein schnelldrehendes mechanisches Teil welches im liegen kaputt geht. (Schmierung usw.)
Deine "neue" Festplatte ist also auch stein alt und wird voraussichtlich im Servicefall nicht funktionieren.

Man erstellt mit TNC Remo ein Backup der Maschinendateien oder aller Steuerungsdateien (Bei machen Maschinen sehr vorteilhaft da sonst diverse Tabellen neu erstellt werden müssen). Dieses Backup legt man auf einen Server... so dass es im Servicefall verfügbar ist.
Im Servicefall wird eine neue SSD Festplatte verbaut (IDE Harddisks gibt es so klein schon ewig nicht mehr bzw. soweit ich weiß gibt es gar keine konventionellen Festplatten mehr im IDE Format).
Diese wird korrekt formatiert, dann die Steuerungssoftware von Heidenhain auf der Festplatte installiert und dann das Backup der Maschinendaten zurück gespielt.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 17.02.2020, 15:03 Uhr
mcqasto
mcqasto
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.11.2011
Beiträge: 4

Hallo Stephan,

vielen Dank erstmal für deine schnellen Antworten. Habe gerade mit der IT EDV Firma gesprochen, der sagte das die alte Festplatte beim auslesen Aussetzer hatte. (hat wohl schon einen weg) Wollen es nochmal mit clonen probieren. Haben wir schon bei einer TNC 530 gemacht, alte raus neue rein und weiter ging es, Schauen wir mal.

LG MR
TOP    
Beitrag 18.02.2020, 07:38 Uhr
HarzSpan
HarzSpan
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2014
Beiträge: 8

Klonen ging immer gut mit Paragon Backup Recovery 14 free edition. Immer ne Platte in Reserve erspart den Techniker. Wechsel in 5 min.
dagegen halber Tag Techniker + Anfahrt schon 1000,-€ weg + mindestens 2 Tage Ausfall fürn Plattenwechsel
Zieh dir nach erfolgreicher Restauration gleich ein Image für das nächste mal
TOP    
Beitrag 24.02.2020, 11:05 Uhr
mcqasto
mcqasto
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.11.2011
Beiträge: 4

Tach zusammen,

habe jetzt nochmal Festplatte geclont und wieder eingebaut alles soweit geklappt. Bei Hochfahren kommt Meldung "Language load error 10" und ich kann keine Zyklen definieren. Hat da noch jemand eine Idee. Muss eventuell die Festplatte, in einem bestimmten Format formatiert werden.

LG MR
TOP    
Beitrag 24.02.2020, 14:00 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.475

ZITAT(mcqasto @ 24.02.2020, 12:05 Uhr) *
Tach zusammen,

habe jetzt nochmal Festplatte geclont und wieder eingebaut alles soweit geklappt. Bei Hochfahren kommt Meldung "Language load error 10" und ich kann keine Zyklen definieren. Hat da noch jemand eine Idee. Muss eventuell die Festplatte, in einem bestimmten Format formatiert werden.

LG MR



man sollte nicht an etwas rumspielen von dem man keine Ahnung hat.
wenn die neue Festplatte zur 426 passt , Größe z. b muß passen .
baut man die nicht formatierte Platte ein . beim hoch lauf erkennt die Steuerung das die Platte nicht formatiert ist. das kann man dann von der Steuerung erledigen lassen.
danach kann man die Setuparchive des entsprechenden Software Stand laden. Dann spielt man seine Datensicherung ein und alles ist gut
Setuparchive und Handbücher für die 426 kann man bei Heidenhain runterladen.
Sowas sollte nach 2 Stunden erledigt sein , jemanden da mit zu beauftragen der sich damit auskennt ist billiger als endloser Maschinen Ausfall

TOP    
Beitrag 28.02.2020, 08:54 Uhr
Reichle_Wolfgang
Reichle_Wolfgang
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.07.2017
Beiträge: 39

Mal eine Frage hierzu wie oft tauscht ihr die Festplatte meine sind jetzt 21 bzw. 17 Jahre alt
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: