Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
481.968 reg. Mitglieder
481.968 reg. Mitglieder
HEIDENHAIN - Forum Forum
2972
Folge ich

Nullpunkt ändert sich, Nach dem Schwenken ist Nullpunkt versetzt

Beitrag 08.09.2017, 12:52 Uhr
Immerso1960
Immerso1960
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.03.2011
Beiträge: 28

Hallo folgendes Problem, Rechteck wird bearbeitet auf der Grundfläche Mitte Teil wird zBsp. 10H7 gesetzt, dann geschwenkt mit PLANE um A 90 Grad und ebenfalls 10H7 gesetzt.Beim externen vermessen der Bohrungen ist 10H7 in sich ok, jedoch der 0 Punkt in X bzw Y um bis zu =0,015 versetzt.
Nach erneuter Kinematik Überprüfung war alles wieder ok in gewünschter Toleranz von 0.01. Am Tag darauf wieder Toleranzabweichung. Wie kann ich dies ändern um nicht jeden Tag Kinematik zu prüfen , besonders bei Temperaturunterschieden. Position im Programm ändern? Oder geht es auch mit Parametern wo ich die festgestellte Abweichung korrigieren kann.
Steuerung iTNC530.

Danke für Hilfe
TOP    
Beitrag 08.09.2017, 12:56 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.502

Welche Maschine?
Wie überprüfst du die KINEMATIC?


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 08.09.2017, 13:01 Uhr
Immerso1960
Immerso1960
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.03.2011
Beiträge: 28

ZITAT(schwindl @ 08.09.2017, 12:56 Uhr) *
Welche Maschine?
Wie überprüfst du die KINEMATIC?

Mit Touch Probe 431 und hab eine Hermle C40 U iTnc 530
TOP    
Beitrag 08.09.2017, 13:12 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.502

Zyklus 431 misst die Ebene. Die Position der Bohrung kannst du über Zyklus Bohrung messen ermitteln.
KINEMATIC wird mit Zyklus 451 und einer Kalibrierkugel vermessen.


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 08.09.2017, 13:28 Uhr
Immerso1960
Immerso1960
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.03.2011
Beiträge: 28

ZITAT(schwindl @ 08.09.2017, 13:12 Uhr) *
Zyklus 431 misst die Ebene. Die Position der Bohrung kannst du über Zyklus Bohrung messen ermitteln.
KINEMATIC wird mit Zyklus 451 und einer Kalibrierkugel vermessen.

Hab mich verschrieben ,machte dass mit Cy. 451. die KINEMATIK. Bohrungen werden extern vermessen.
Meine Frage wie kann ich den ermittelten Versatz ändern? Wenn ich das Programm selbst nicht ändern möchte.
TOP    
Beitrag 08.09.2017, 13:39 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.502

Wenn die Maschine nicht stimmt, dann musst du die KINEMATIC anpassen. Evtl nur einen Antastpunkt in 90° in der A-Achse.
Wenn die Position im Programm nicht stimmt, dann ändere das Programm.
Wie wird das Werkstück bearbeitet? Erst alles schruppen und dann schlichten? Oder gemischt?


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 08.09.2017, 14:01 Uhr
Immerso1960
Immerso1960
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.03.2011
Beiträge: 28

ZITAT(schwindl @ 08.09.2017, 13:39 Uhr) *
Wenn die Maschine nicht stimmt, dann musst du die KINEMATIC anpassen. Evtl nur einen Antastpunkt in 90° in der A-Achse.
Wenn die Position im Programm nicht stimmt, dann ändere das Programm.
Wie wird das Werkstück bearbeitet? Erst alles schruppen und dann schlichten? Oder gemischt?

Handelt sich nur um ein Bohrbild, D12 H7 , wird gebohrt ausgedreht,und gerieben. Passung ok auf der Grundfläche (Position), jedoch Position im geschwenkten Zustand um ca 0.015 in x bzw. y versetzt.
Programm selbst ist ok.
Position auf der Grundfläche ok, nur die Position im geschwenkten Zustand ist ausser Tolleranz.

TOP    
Beitrag 08.09.2017, 20:28 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.502

Was sagt denn das Protokoll vom Kinematics Opt? Hast du bei 90° den größten Fehler? Welchen Bereich misst du?


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 13.09.2017, 16:13 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 10

Moin!

Taste mal Deinen Tisch ab und schau, ob der vernünftig Achsparallel ist. Ich hatte mal ein ähnliches Problem an meiner Maschine und letztendlich hat sich herausgestellt, dass die Schlitten auf den Führungsbahnen unregelmäßig verschlissen waren und der Tisch einfach nicht mehr richtig im Winkel war. Da hat dann auch die Kinematic nicht mehr viel geholfen. Resultat war ein bissl Schleifarbeit an der Tischaufhängung und ein Servicetechniker, der das Ganze wieder angepasst und richtig eingestellt hat. Kann also theoretisch einfach eine Verschleißerscheinung sein.

Alternativ kannste ja erstmal im PGM den Versatz verrechnen bis die tatsächliche Ursache und eine Lösung gefunden ist.

Grüße


--------------------
DMU 60P HiDyn 5-Achs Fräsmaschine

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: