523.657 aktive Mitglieder*
1.557 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Probleme mit Ebene ausrichten

Beitrag 29.06.2020, 18:24 Uhr
Smyrre
Smyrre
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.01.2012
Beiträge: 12

Hi Community,

beim tasten mit Tch Probe 431 stellt die Maschine alles gerade.
Komischer Weise rechnet sie beim nächsten Werkzeug das ermittelte A-Mass nochmals drauf und geht bei jedem weiteren Wz. in diese Position.
Das andere Problem: Wenn ich Satzvorlauf mache stellt die Steuerung A und C auf 0 und bleibt so stehen, obwohl ich die ermittelten Werte in remanente Parameter geschrieben habe und diese nach dem Wz-aufruf anwähle.


14 QR1 = 18 ; Bezugspunkttabelle Rota-S_tasten
15 QR2 = 22 ; Rota_S unten
16 Q1650 = 0 ; Mittlere Bohrung zw. Backen
17 ; - ******************************************
18 QR10 = 0 ; Freifahren in X rechts
19 QR11 = 250 ; Freifahren in Y auf Mitte
20 QR12 = 800 ; Freifahren in Y hinten
21 ;
22 FN 18: SYSREAD QR99 = ID507 NRQR2 IDX3
23 QR99 = QR99 + 180.7
24 FN 17: SYSWRITE ID 507 NRQR1 IDX3 =+QR99
25 ; - ******************************************
26 FUNCTION MODE MILL
27 ; - ******************************************
28 ;
29 ;
30 * - MESSTASTER
31 TOOL CALL "MESSTASTER" Z
32 M140 MB MAX
33 ;
34 CYCL DEF 330 Werte in Preset ~
Q1525=+0 ;löschen/schreiben
35 PLANE RESET STAY
36 L A+0 C+0 R0 FMAX
37 ;
38 TCH PROBE 431 MESSEN EBENE ~
Q263=-8.4 ;1. PUNKT 1. ACHSE ~
Q264=-9.2 ;1. PUNKT 2. ACHSE ~
Q294=+5 ;1. PUNKT 3. ACHSE ~
Q265=+8.4 ;2. PUNKT 1. ACHSE ~
Q266=-9.2 ;2. PUNKT 2. ACHSE ~
Q295=+5 ;2. PUNKT 3. ACHSE ~
Q296=+0 ;3. PUNKT 1. ACHSE ~
Q297=+12.55 ;3. PUNKT 2. ACHSE ~
Q298=+5 ;3. PUNKT 3. ACHSE ~
Q320=+0 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q260=+50 ;SICHERE HOEHE ~
Q281=+0 ;MESSPROTOKOLL
39 ;
40 QR170 = Q170
41 QR171 = Q171
42 QR172 = Q172
43 ;
44 CALL LBL "Schwenken"
45 ;
46 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
47 CYCL DEF 10.1 ROT+Q1650
48 TCH PROBE 412 BZPKT KREIS INNEN ~
Q321=+0 ;MITTE 1. ACHSE ~
Q322=+0 ;MITTE 2. ACHSE ~
Q262=+17 ;SOLL-DURCHMESSER ~
Q325=+0 ;STARTWINKEL ~
Q247=+90 ;WINKELSCHRITT ~
Q261=-6 ;MESSHOEHE ~
Q320=+3 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q260=+50 ;SICHERE HOEHE ~
Q301=+0 ;FAHREN AUF S. HOEHE ~
Q305=+QR1 ;NR. IN TABELLE ~
Q331=+0 ;BEZUGSPUNKT ~
Q332=+0 ;BEZUGSPUNKT ~
Q303=+1 ;MESSWERT-UEBERGABE ~
Q381=+1 ;ANTASTEN TS-ACHSE ~
Q382=+0 ;1. KO. FUER TS-ACHSE ~
Q383=-12.55 ;2. KO. FUER TS-ACHSE ~
Q384=+0 ;3. KO. FUER TS-ACHSE ~
Q333=+0 ;BEZUGSPUNKT ~
Q423=+4 ;ANZAHL ANTASTUNGEN ~
Q365=+1 ;VERFAHRART
49 CYCL DEF 330 Werte in Preset ~
Q1525=+1 ;löschen/schreiben
50 CYCL DEF 247 BEZUGSPUNKT SETZEN ~
Q339=+QR1 ;BEZUGSPUNKT-NUMMER
51 ;
52 CALL PGM TNC:\PROGRAMME\Clear_Fraesen.H
53 ;
54 ; - ******************************************
55 * - SF-5-TPC-SL17
56 TOOL CALL "SF-5-TPC-SL17" Z S( VC = 170 ) ~
FZ0.025 DR-0.035
57 M140 MB MAX M3 M51
58 ;
59 CALL LBL "Schwenken"
60 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
61 CYCL DEF 10.1 ROT+Q1650
62 Q1600 = 1.5
63 ;
64 CYCL DEF 14.0 KONTUR
65 CYCL DEF 14.1 KONTURLABEL1
66 CYCL DEF 270 KONTURZUG-DATEN ~
Q390=+1 ;ANFAHRART ~
Q391=+2 ;RADIUS-KORREKTUR ~
Q392=+1 ;RADIUS ~
Q393=+90 ;MITTELPUNKTSWINKEL ~
Q394=+1 ;ABSTAND
67 CYCL DEF 25 KONTUR-ZUG ~
Q1=-17.5 ;FRAESTIEFE ~
Q3=+Q1600 ;AUFMASS SEITE ~
Q5=+0 ;KOOR. OBERFLAECHE ~
Q7=+50 ;SICHERE HOEHE ~
Q10=-17.5 ;ZUSTELL-TIEFE ~
Q11= AUTO ;VORSCHUB TIEFENZ. ~
Q12= AUTO ;VORSCHUB RAEUMEN ~
Q15=+1 ;FRAESART ~
Q18=+0 ;VORRAEUM-WERKZEUG ~
Q446=+0.01 ;RESTMATERIAL ~
Q447=+10 ;VERBINDUNGSABSTAND ~
Q448=+2 ;BAHNVERLAENGERUNG
68 CYCL CALL
69 LBL "WDH-1"
70 Q1600 = Q1600 - 0.186
71 Q3 = Q1600
72 CYCL CALL
73 LBL 0
74 CALL LBL "WDH-1" REP7
75 ;
76 CYCL DEF 14.0 KONTUR
77 CYCL DEF 14.1 KONTURLABEL2
78 Q392 = 0.5
79 Q394 = 0.5
80 Q3 = 0
81 Q12 = 675
82 CYCL CALL
83 CYCL CALL
84 CYCL CALL
85 CYCL CALL
86 ;
87 CALL PGM TNC:\PROGRAMME\Clear_Fraesen.H
88 CALL PGM TNC:\PROGRAMME\Wz-ausblasen.H
89 ;
90 ; - ******************************************
91 * - ENTGR-6
92 TOOL CALL "ENTGR-6" Z S4506 F541
93 M140 MB MAX M13
94 ;
95 CALL LBL "Schwenken"
96 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
97 CYCL DEF 10.1 ROT+Q1650
98 ;
99 CYCL DEF 14.0 KONTUR
100 CYCL DEF 14.1 KONTURLABEL1
101 CYCL DEF 270 KONTURZUG-DATEN ~
Q390=+1 ;ANFAHRART ~
Q391=+2 ;RADIUS-KORREKTUR ~
Q392=+0.5 ;RADIUS ~
Q393=+90 ;MITTELPUNKTSWINKEL ~
Q394=+0.5 ;ABSTAND
102 CYCL DEF 25 KONTUR-ZUG ~
Q1=-2.8 ;FRAESTIEFE ~
Q3=-0.3 ;AUFMASS SEITE ~
Q5=-4 ;KOOR. OBERFLAECHE ~
Q7=+50 ;SICHERE HOEHE ~
Q10=-2.8 ;ZUSTELL-TIEFE ~
Q11= AUTO ;VORSCHUB TIEFENZ. ~
Q12= AUTO ;VORSCHUB RAEUMEN ~
Q15=+1 ;FRAESART ~
Q18=+0 ;VORRAEUM-WERKZEUG ~
Q446=+0.01 ;RESTMATERIAL ~
Q447=+10 ;VERBINDUNGSABSTAND ~
Q448=+2 ;BAHNVERLAENGERUNG
103 CYCL CALL
104 ;
105 CALL PGM TNC:\PROGRAMME\Clear_Fraesen.H
106 ;
107 ; - *****************************************
108 * - RUECKENTGR-6
109 TOOL CALL "RUECKENTGR-6" Z S( VC = 35 ) ~
FZ0.01
110 M140 MB MAX M13
111 ;
112 CALL LBL "Schwenken"
113 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
114 CYCL DEF 10.1 ROT+Q1650
115 ;
116 CYCL DEF 14.0 KONTUR
117 CYCL DEF 14.1 KONTURLABEL1
118 CYCL DEF 270 KONTURZUG-DATEN ~
Q390=+1 ;ANFAHRART ~
Q391=+2 ;RADIUS-KORREKTUR ~
Q392=+2 ;RADIUS ~
Q393=+90 ;MITTELPUNKTSWINKEL ~
Q394=+2 ;ABSTAND
119 CYCL DEF 25 KONTUR-ZUG ~
Q1=-15.7 ;FRAESTIEFE ~
Q3=-0.3 ;AUFMASS SEITE ~
Q5=-4 ;KOOR. OBERFLAECHE ~
Q7=+50 ;SICHERE HOEHE ~
Q10=-15.7 ;ZUSTELL-TIEFE ~
Q11=+500 ;VORSCHUB TIEFENZ. ~
Q12= AUTO ;VORSCHUB RAEUMEN ~
Q15=+1 ;FRAESART ~
Q18=+0 ;VORRAEUM-WERKZEUG ~
Q446=+0.01 ;RESTMATERIAL ~
Q447=+10 ;VERBINDUNGSABSTAND ~
Q448=+2 ;BAHNVERLAENGERUNG
120 CYCL CALL
121 ;
122 CALL PGM TNC:\PROGRAMME\NPV-Reset_Fraesen.H
123 ;
124 ; - *****************************************
125 *
126 * - >>>>>>>>>>>>> ENDE <<<<<<<<<<<<<<
127 *
128 ; - *****************************************
129 FN 18: SYSREAD QR100 = ID508 NR15 IDX6 ; C_OFFS aus der Bezugspunkttabelle Kinematik auslesen!
130 FN 17: SYSWRITE ID 508 NRQR1 IDX6 =+QR100 ; C_OFFS in die aktuelle Bezugspunkttabelle einschreiben!
131 ; - *****************************************
132 CALL PGM TNC:\PROGRAMME\Abkippen-Ende.H
133 M30 M31
134 ; - *****************************************
135 * - LBL 1 (Kontur schruppen)
136 LBL 1
151 LBL 0
152 ; - *****************************************
153 * - LBL 2 (Kontur schlichten)
154 LBL 2
168 LBL 0
169 ; - *****************************************
170 * - LBL "Schwenken"
171 LBL "Schwenken"
172 PLANE SPATIAL SPA+QR170 SPB+QR171 SPC+QR172 TURN FMAX SEQ- TABLE ROT
173 LBL 0
174 ; - *****************************************
175 * - LBL "Rohteil"
TOP    
Beitrag 30.06.2020, 04:51 Uhr
Smyrre
Smyrre
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.01.2012
Beiträge: 12

Das Problem mit der A-Achse hab ich entdeckt, aber mit dem Satzvorlauf ist geblieben!
Wenn ich das PGM komplett durchlaufen lasse, schwenkt sie immer auf ihr ermitteltes Mass.
Beim Satzvorlauf bleibt sie auf A+0 C+0!?
TOP    
Beitrag 30.06.2020, 05:22 Uhr
Smyrre
Smyrre
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.01.2012
Beiträge: 12

Fehler gefunden!
TOP    
Beitrag 30.06.2020, 08:28 Uhr
trummel
trummel
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2015
Beiträge: 96

ZITAT(Smyrre @ 30.06.2020, 06:22 Uhr) *
Fehler gefunden!



Hallo,
was war das Problem ?

smile.gif
TOP    
Beitrag 30.06.2020, 17:19 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.941

Problem ist der Zyklus 330, der schreibt den aktuellen 3D-ROT in die 3D-Grunddrehung. Wenn man damn mit Plane den gleichen Wert nochmals einschwenkt, rechnet die Steuerung den auf die 3D-Grunddrehung drauf. Nach dem 330 einfach PLANE SPATIAL SPA0 SPB0 SPC0 programmieren, dann passt das.

Beim Satzvorlauf und auch Test kann man mit FN 18 ID990 auslesen was aktiv ist und dann die Tastzyklen überspringen. Schau mal im Handbuch.


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: