506.476 aktive Mitglieder
4.119 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Radiuskorrektur

Beitrag 20.09.2002, 14:03 Uhr
firstatze
firstatze
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.06.2002
Beiträge: 258

Hallo CNC'ler

Habe folgendes Problem mit der Steuerung TNC 407 und 430.
Ich habe mir mit einem externen System folgendes Programm erstellt.

0 BEGIN PGM 0132SP MM
1 BLK FORM 0.1 Z X-52.978 Y-85.197 Z-6
2 BLK FORM 0.2 X+93.017 Y+4.057 Z+1
3 TOOL CALL 4 Z S5000
; WERKZEUG SCHRUPPFRAESER 19,7
4 L R0 F M13
5 L X-30.31 Y+64.857 RR F MAX
6 L Z+1 R F MAX M
7 L Z-5 R F500 M
8 L R F200 M
9 CC X-44.819 Y+18.565
10 C X+0 Y+0 DR-
11 CC X+106.246 Y-44.009
12 C X-7.926 Y-30.237 DR+
13 CC X+2.002 Y-31.435
14 C X-6.868 Y-36.052 DR+
15 L X+16.603 Y-81.14
16 L X+17.554 Y-80.746
17 CC X+106.246 Y-44.009
18 C X+17.554 Y-7.271 DR-
19 L X+0 Y+0
20 CC X+16.908 Y+40.82
21 C X-27.26 Y+41.979 DR-
22 L Z+1 R0 F MAX M
23 L X+33.086 Y-87.535 RL F MAX
24 L Z+1 R F MAX M
25 L Z-6 R F500 M
26 L R F200 M
27 CC X-54.249 Y-159.528
28 C X+13.521 Y-68.877 DR+
29 CC X-1.149 Y-88.5
30 C X+8.773 Y-66.099 DR+
31 CC X-0.487 Y-87.006
32 C X-14.161 Y-68.679 DR+
33 L Z+1 R0 F MAX M
34 L Z-1 R0 F MAX M91
35 L X-499 Y-1 R0 F MAX M91
36 M30
37 END PGM 0132SP MM

Das Problem hierbei ist das beide Steuerungen im 20 Satz stoppen mit der Fehlermeldung
Satz 23 Fräserradius zu gross.
Habe dann im Programm in Satz 5 M120 LA1 eingefügt(look Ahead) und das Prog.läuft.
Diesen Befehl kennt nur die TNC 407 nicht.
Nun läuft das Programm auch wenn ich in Satz 21 M98 eingebe aber, das kann mein Postprozessor nicht.
Ich muss also von Hand nach editieren.(mühsam bei langen Prog.)

Kennt jemand auch dieses Problem ?
Wie wurde es gelöst?
Normaler weise wird die Korrektur mit R0 aufgehoben.
Muss ich evtl.Maschinenparameter ändern?


Bin echt ratlos


sad.gif  sad.gif  Gruss Achim


--------------------
www.Hiller-Feinwerktechnik.de
TOP    
Beitrag 20.09.2002, 19:53 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Tröste dich damit daß es mir mit Siemens 840D auch nicht besser geht. Offiziell sollte in spitzen Innenecken der Fräser nur soweit fahren daß er die zweite Kante nicht verletzt. Egal wann ich sowas Probiert habe kam immer die Meldung die du ja zur Genüge kennst. Nur warum hat das ganze vor fast 20 Jahren auf TNC150, Philips 6600 und anderen Steuerungen funktioniert.

Gruß Uli
TOP    
Beitrag 21.09.2002, 06:45 Uhr
Jean
Jean
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.01.2002
Beiträge: 241

Hallo,

Das Problem ist kein Steuerungsproblem sondern ein Programmierfehler.
Sie haben in Zeile 23 die Radiuskorrektur geändert.
Man unterscheidet 3 Radius Korrekturen
R0
RL
RR
R0 ist auch eine Korrektur und wird von der Steuerung als solche angesehen.
Dadurch dass Sie in Zeile 23 RL aufgerufen haben wurde die Korrektur R0 in Zeile 21 beendet.
Das Problem ist, dass eine Werkzeug-Radiuskorrektur sich nicht auf einer Kreisbahn beenden läst, sie kann nur auf einem Geradensatz aufgehoben werden.
Fügen Sie einen Geradensatz zwischen Zeile 22 und 23 ein .
L X-27.26 Y+41.979 R0
Wie sie erkennen können habe ich die gleichen Werte genommen wie die Endpunkte der Kreisbahn.
Der Fräser macht keinen Verfahrweg.
Eventuell können Sie die Werte um 0.001 mm ändern das macht gar nichts.
Nun kann die Radiuskorrektur auf einer Geraden beendet werden und das Programm läuft.

Den Postprozessor ändern.


MfG

Jean smile.gif
TOP    
Beitrag 21.09.2002, 15:00 Uhr
firstatze
firstatze
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.06.2002
Beiträge: 258

Danke euch beiden.

@jean habe dir noch eine Message geschickt.


Mfg Achim


--------------------
www.Hiller-Feinwerktechnik.de
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: