535.032 aktive Mitglieder*
3.617 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Restmaterial, iTNC530

Beitrag 22.02.2017, 09:05 Uhr
PapaDoc
PapaDoc
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.08.2014
Beiträge: 22

Hey Leute,

Kann mir jemand erklären, wie ich bei der beigefügten Kontur das Restmaterial außerhalb der Kontur wegfräsen kann?
Klar, ich könnte ein großes Aufmaß lasse. Aber gibt es irgendwie einen Trick, das unter der iTNC530 anders zu lösen?

Wenn ich die Kontur als Tasche fräsen möchte, dann müsste ich ja die SL-Zyklen nutzen, oder?

Viele Grüße und besten Dank
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Beispiel.jpg ( 48.97KB ) Anzahl der Downloads: 76
 
TOP    
Beitrag 22.02.2017, 09:17 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Hallo,

ich würde das als Tasche mit Insel machen. Tasche +20mm und die Insel als Kontur, muss aber nicht ein Sl Zyklus sein.

Lg
TOP    
Beitrag 25.02.2017, 08:59 Uhr
FlorianVA
FlorianVA
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.09.2005
Beiträge: 271

Hi, ja genau.
Programmiere ein Rechteck als Tasche das mindestens um den Fräserradius größer ist als dein Rohmaterial. Und die innere Zapfenkontur als Insel.
Wenn du die Fräserüberlappung nicht größer als 0.5 machst, wird ziemlich sicher auch als Helix eingetaucht da wo am meisten Platz dafür ist.
Zum Schlichten der Seite kannst wahl weise SL-Zyklus oder Konturzug nehmen.
Diesen nehme ich wenn nur seitlich und nicht. Der Grund geschlichtet werden soll. Z. B. Die Kontur sowieso vom Grund in der 2. Spannung ab getrennt wird.
Gruß Florian
TOP    
Beitrag 25.02.2017, 09:12 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.521

Warum mindestens der Fräserradius?
Rechne doch mal nach doch.gif


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 25.02.2017, 11:04 Uhr
0815Murks
0815Murks
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.08.2016
Beiträge: 29

Weis eigentlich jemand wie so ein SL-Zyklus "von innen" aussieht? Bzw. das Parameterprogramm dahinter?

Wäre mal interessant zu wissen, woher der dann weis wo noch Material steht, wo er noch hin muss, oder wo eben wie bereits angesprochen Platz zum Eintauchen ist...

Funktioniert nämlich schon verdammt gut und fast fehlerfrei die Sache! Das Einzige was selten gutgeht ist, wenn man die Überlappung >1,3 oder den Radius >1 hat, dass der Zyklus kleine Restmaterialinseln stehen lässt, so zumindest an unseren Deckel Maschinen mit iTNC 530.
TOP    
Beitrag 25.02.2017, 12:03 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.521

Ich denke das ist nicht mit einem Parameterprogramm abgetan.


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 25.02.2017, 12:48 Uhr
CptFraeser
CptFraeser
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.09.2014
Beiträge: 560

ZITAT(0815Murks @ 25.02.2017, 11:04 Uhr) *
Weis eigentlich jemand wie so ein SL-Zyklus "von innen" aussieht? Bzw. das Parameterprogramm dahinter?

Wäre mal interessant zu wissen, woher der dann weis wo noch Material steht, wo er noch hin muss, oder wo eben wie bereits angesprochen Platz zum Eintauchen ist...

Funktioniert nämlich schon verdammt gut und fast fehlerfrei die Sache! Das Einzige was selten gutgeht ist, wenn man die Überlappung >1,3 oder den Radius >1 hat, dass der Zyklus kleine Restmaterialinseln stehen lässt, so zumindest an unseren Deckel Maschinen mit iTNC 530.


Frag mal Heidehain...
die werden Dir sicher das Geheimnis verraten.... thumbs-up.gif

Was glaubst warum eine Steuerung so teuer ist...?
Da steckt Know How drinnen....

Grüße & schönen Samstag!
TOP    
Beitrag 25.02.2017, 15:17 Uhr
0815Murks
0815Murks
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.08.2016
Beiträge: 29

Mir war klar dass es hier für mich oder uns keine eine genaue Antwort geben wird, eine ungenaue würde mir auch schon reichen :p ...

Für ein Parameterprogramm ist das ganze zwar sehr komplex aber wer weis ob die Jungs von Heidenhain zu dem Thema nicht noch viel mehr wissen als wir hier alle zusammen.

Naja hätte ja sein können!

Der Beitrag wurde von 0815Murks bearbeitet: 25.02.2017, 15:19 Uhr
TOP    
Beitrag 25.02.2017, 16:43 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.521

Denke da wird eine Berechnung wie bei einem Cam System dahinterstecken.


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 27.02.2017, 13:42 Uhr
PapaDoc
PapaDoc
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.08.2014
Beiträge: 22

Hey,

vielen Dank für Eure Tipps. Ich habe es jetzt mit einer anderen Kontur über die SL-Zyklen hinbekommen. Ich Stelle das Programm später oder morgen hier nochmal online, vielleicht hat ja dann jemand noch Vorschläge, wie man es ohne die SL-Zyklen lösen könnte.
Lieg ich damit richtig, dass das Anfahren mit APPR/DEP in den Unterprogrammen nicht zulässig ist? Ich habe immer eine Fehlermeldung bekommen.

Viele Grüße & Danke!
TOP    
Beitrag 27.02.2017, 15:15 Uhr
PapaDoc
PapaDoc
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.08.2014
Beiträge: 22

Hi,

So, anbei mein Programm und die dazugehörige Zeichnung.

Wenn jemand Zeit und Lust hat, sich das mal anzuschauen und mich auf irgendwelche Fehler oder Verbesserungsvorschläge
aufmerksam zu machen, ich würde mich sehr darüber freuen. smile.gif

Viele Grüße

Programm:

0 BEGIN PGM UEBUNGRAHMEN MM
1 BLK FORM 0.1 Z X+0 Y+0 Z-20
2 BLK FORM 0.2 X+150 Y+150 Z+0
3 TOOL CALL 5 Z S3000
4 L Z+100 FMAX M3
5 CYCL DEF 14.0 KONTUR
6 CYCL DEF 14.1 KONTURLABEL1 /2
7 CYCL DEF 20 KONTUR-DATEN
Q1=-10 ;FRAESTIEFE
Q2=+0.5 ;BAHN-UEBERLAPPUNG~
Q3=+0 ;AUFMASS SEITE
Q4=+0 ;AUFMASS TIEFE~
Q5=+0 ;KOOR. OBERFLAECHE~
Q6=+2 ;SICHERHEITS-ABST
Q7=+50 ;SICHERE HOEHE
Q8=+0 ;RUNDUNGSRADIUS
Q9=+1 ;DREHSINN
8 CYCL DEF 22 AUSRAEUMEN
Q10=-10 ;ZUSTELL-TIEFE
Q11=+150 ;VORSCHUB TIEFENZ.
Q12=+500 ;VORSCHUB RAEUMEN
Q18=+0 ;VORRAEUM-WERKZEUG
Q19=+0 ;VORSCHUB PENDELN
Q208=+99999 ;VORSCHUB RUECKZUG
9 CYCL CALL
10 L Z+100 R0 FMAX
11 L M30
12 LBL 1
13 L X+10 Y+10 RL
14 L Y+115
15 CR X+35 Y+135 R+21 DR+
16 L X+75
17 RND R10
18 CR X+125 Y+109 R+35 DR-
19 L X+105 Y+77
20 RND R14
21 L X+125 Y+40
22 L Y+18
23 CHF 9
24 L X+60
25 RND R3
26 CR X+23 Y+10 R-21 DR+
27 RND R3
28 L X+10
29 LBL 0
30 LBL 2
31 L X-5 Y-5 RR
32 L Y+155
33 L X+155
34 L Y-5
35 L X-5
36 LBL 0
37 END PGM UEBUNGRAHMEN MM

Der Beitrag wurde von PapaDoc bearbeitet: 27.02.2017, 15:17 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  IMG_8832.JPG ( 76.29KB ) Anzahl der Downloads: 40
 
TOP    
Beitrag 27.02.2017, 20:44 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.997

Hallo, zum SL-Zyklus:
Ich programmiere immer einen kleinen Rundung'sradius vom 0.5-1 mm bei Q8=+0 ;RUNDUNGSRADIUS ein, dann werden scharfe Ecken vermieden.
Außerdem kannst du beim Q19=+0 ;VORSCHUB PENDELN einen Vorschub programmieren, dann fährt das Werkzeug in einer Rampe oder Helix auf Zustelltiefe.

Wenn du Kontur tiefer ist, dann verwende ich auch gerne den Zyklus 25 zum Schruppen, einfach ein großes Aufmaß Schritt für Schritt verkleinern, so erhälst du eine kleine seiltche Zustellung bei voller Schneidsnausnutzung.


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 01.03.2017, 07:55 Uhr
PapaDoc
PapaDoc
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.08.2014
Beiträge: 22

Hey,

vielen Dank für Eure Tipps!
Hat alles gut geklappt, gibt aber wirkliche viele Wege die nach "Rom" führen.

Viele Grüße

TOP    
Beitrag 01.03.2017, 20:32 Uhr
homerq
homerq
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2004
Beiträge: 704

ZITAT(schwindl @ 27.02.2017, 20:44 Uhr) *
Wenn du Kontur tiefer ist, dann verwende ich auch gerne den Zyklus 25 zum Schruppen, einfach ein großes Aufmaß Schritt für Schritt verkleinern, so erhälst du eine kleine seiltche Zustellung bei voller Schneidsnausnutzung.

So mach ich es auch, nicht nur zum Schruppen. Ein kleines Aufsatzprogramm erspart mir die Programmierung der einzelnen Aufmaße und Tiefen und ich kann in einzelnen Tiefenzustellungen das komplette überflüssige Material entfernen.
Das macht bei diesem Beispiel vielleicht nicht viel Sinn, wegen der Lehrschnitte.
Gruß Jens
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: