547.443 aktive Mitglieder*
1.648 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Tastzyklen bei Steueung iTNC 530, Gibt es auf der Steuerung außgeschriebene Tastzyklen ?

Beitrag 27.08.2021, 15:19 Uhr
michahu
michahu
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.08.2021
Beiträge: 2

Hallo,
und zwar haben wir 2 Shw Bearbeitungszentren, diese haben einmal ITNC 530 und die Vorgänersteuerung.
Bei der 530 gibt es beim Tasten denn Zyklus 409 BZPKT MITTE STEG.
Diesen hat der Vorgänger noch nicht.
Nun stellt sich die Frage ob es für diesen Zyklus auf der Maschine ein ausgeschriebenes Programm mit der Verechung der Q-Parameter gibt, diesen Zyklus/Programm könnte ich dann kopieren und für die älterer Steueung auf der Maschine abspeichern als Unterprogramm.
Vielen Dank im Voraus
TOP    
Beitrag 31.08.2021, 22:46 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.544

Du brauchst doch nur den Messen Mitte Steg verwenden und den Q-Parameter benutzen der im Zyklus geschrieben wird.


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 06.09.2021, 11:47 Uhr
michahu
michahu
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.08.2021
Beiträge: 2

Hallo
Diesen habe ich aber nicht auf der älteren Steuerung!
TOP    
Beitrag 08.09.2021, 13:12 Uhr
GreenVeltlins77
GreenVeltlins77
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.06.2005
Beiträge: 450

ZITAT(michahu @ 06.09.2021, 12:47 Uhr) *
Hallo
Diesen habe ich aber nicht auf der älteren Steuerung!


Du meintest Cycl 409. V4Aman meinte Cycl 426 (Steg messen)
Ansonsten ist es schon möglich mit messen der jeweiligen Punkte mit Hilfe der Parameter ein Programm zu erstellen.


317 * - LBL 50 - V1: X Tasten B+ ausmitteln (TS-Achse)
318 LBL 50 ;B+ (TS-Achse)
319 FN 0: Q89 =+230 ;Sprungziel definieren
320 PLANE SPATIAL SPA+0 SPB+90 SPC+0 TURN FMAX SEQ+
321 L Z+Q54 R0 FMAX
322 TCH PROBE 427 MESSEN KOORDINATE ~
Q263=-Q70 ;1. PUNKT 1. ACHSE ~
Q264=+Q94 ;1. PUNKT 2. ACHSE ~
Q261=+Q52 ;MESSHOEHE ~
Q320=+Q64 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q272=+3 ;MESSACHSE ~
Q267=-1 ;VERFAHRRICHTUNG ~
Q260=+Q54 ;SICHERE HOEHE ~
Q281=+0 ;MESSPROTOKOLL ~
Q288=+Q52 ;GROESSTMASS ~
Q289=+Q52 ;KLEINSTMASS ~
Q309=+0 ;PGM-STOP BEI FEHLER ~
Q330=+0 ;WERKZEUG
323 FN 0: Q90 =+Q160
324 L X-Q58 R0 FMAX ;Sicherheitshoehe C-Achse
325 PLANE SPATIAL SPA+0 SPB+90 SPC+180 TURN FMAX SEQ+ TABLE ROT
326 L Y-Q94 Z+Q54 FMAX
327 TCH PROBE 427 MESSEN KOORDINATE ~
Q263=-Q70 ;1. PUNKT 1. ACHSE ~
Q264=-Q94 ;1. PUNKT 2. ACHSE ~
Q261=+Q52 ;MESSHOEHE ~
Q320=+Q64 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q272=+3 ;MESSACHSE ~
Q267=-1 ;VERFAHRRICHTUNG ~
Q260=+Q54 ;SICHERE HOEHE ~
Q281=+0 ;MESSPROTOKOLL ~
Q288=+Q52 ;GROESSTMASS ~
Q289=+Q52 ;KLEINSTMASS ~
Q309=+0 ;PGM-STOP BEI FEHLER ~
Q330=+0 ;WERKZEUG
328 FN 0: Q91 =+Q160
329 FN 1: Q92 =+Q90 + +Q91
330 FN 4: Q93 =+Q92 DIV +2
331 TCH PROBE 417 BZPKT TS.-ACHSE ~
Q263=-Q70 ;1. PUNKT 1. ACHSE ~
Q264=-Q94 ;1. PUNKT 2. ACHSE ~
Q294=+Q52 ;1. PUNKT 3. ACHSE ~
Q320=+Q64 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q260=+Q54 ;SICHERE HOEHE ~
Q305=+Q30 ;NR. IN TABELLE ~
Q333=+Q93 ;BEZUGSPUNKT ~
Q303=+1 ;MESSWERT-UEBERGABE
332 CYCL DEF 247 BEZUGSPUNKT SETZEN ~
Q339=+Q30 ;BEZUGSPUNKT-NUMMER
333 L X-Q58 R0 FMAX ;Sicherheitshoehe C-Achse
334 PLANE SPATIAL SPA+0 SPB+90 SPC+0 TURN FMAX SEQ+ TABLE ROT

Dies ist nur ein Beispiel wie ich parametrisch ein Teil im geschwenkten Zusand ausmittel. Wird bei dir nicht funktionieren.
Es gilt halt das Prinzip:
1.Messen Kante 1 - Punkt parametrisch speichern
2.Messen Kante 2 - Punkt parametrisch speichern
3.Beide Parameter addieren und durch 2 dividieren
4.Tasten Bezugspunkt Kante 2 und errechneten Parameter als Wert setzen


TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: