500.362 aktive Mitglieder
7.828 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Tastzyklus slber schreiben, Null in X mittig setzten

Beitrag 05.07.2018, 18:51 Uhr
Wekzeugmacher0
Wekzeugmacher0
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.09.2017
Beiträge: 37

Hallo
Ich habe folgendes Problem (Tnc 530i): Ich möchte einen Zyklus schreiben, der einfach eine Leiste in der Xachse links und rechts antastet und und die Mitte ausrechnet. Bei den Messzyklen gibt es so ein Zyklus (Steg messen). Ich habe folgendes versucht, leider ohne Erfolg. Zyklus Koordinate messen in X-, dann Q1=Q160, Koordinate messen in X+, Q2=Q160, dann Q3=(Q1+Q2) / 2, Dann Nullpunkt einzelne Achse in X+ und Bezugspunkt Q333=Q3. Funzt nicht??? Ich hab auch probiert zuerst X- Nullpunkt setzen einzelne Achse, dann X+ einzelne Achse messen, Q160 / 2, funzt auch nicht. Ich denke ich brauche den Q Parameter der beim Antasten vom Maschienennullpunkt den Wert schreibt oder ?
Bin für jede Hilfe dankbar.
MfG
TOP    
Beitrag 05.07.2018, 23:56 Uhr
Tommi33
Tommi33
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.10.2011
Beiträge: 95

Hallo,

also mit dem Bezugspunkt setzen Q333=Q3 bist du schon mal auf dem richtigen Weg. Ich mache das genauso nur mit dem Unterschied das ich nicht Q sondern QR benutze weil die normalen Q-Parameter können auch Maschinenintern verwendet werden und in dem Moment schreibt dir die Maschine irgendwas in Q333 nur nicht das was du haben möchtest. Das kannst aber kontrollieren indem du das Programm durchlaufen lässt und dann die orange Q-Taste (mmh, is die jetzt orange?) drücken, da kannst du dir alle Qs anschauen.
Was mir noch aufgefallen ist, du müsstest deine Rechnung anpassen weil wenn du X- antastet hast du einen negativen Wert den dann mit dem positiven addierst und das ganze teilst dann durch 2, da kommt nur Unsinn bei rum. Meine Formel sieht so aus:

TCH PROBE 417 BZPKT TS.-ACHSE ~
Q263=+0 ;1. PUNKT 1. ACHSE ~
Q264=-95 ;1. PUNKT 2. ACHSE ~
Q294=+115 ;1. PUNKT 3. ACHSE ~
Q320=+20 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q260=+200 ;SICHERE HOEHE ~
Q305=+2 ;NR. IN TABELLE ~
Q333=+0 ;BEZUGSPUNKT ~
Q303=+1 ;MESSWERT-UEBERGABE
QR1 = ABS Q160 ;MESSWERT HOEHE RECHTS
TCH PROBE 417 BZPKT TS.-ACHSE ~
Q263=+0 ;1. PUNKT 1. ACHSE ~
Q264=-95 ;1. PUNKT 2. ACHSE ~
Q294=+115 ;1. PUNKT 3. ACHSE ~
Q320=+20 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q260=+200 ;SICHERE HOEHE ~
Q305=+2 ;NR. IN TABELLE ~
Q333=+0 ;BEZUGSPUNKT ~
Q303=+1 ;MESSWERT-UEBERGABE
QR2 = ABS Q160 ;MESSWERT HOEHE LINKS
QR3 = ( NEG ( QR1 + QR2 ) / 2 ) ;AUSRECHNEN MITTE TEIL
TCH PROBE 417 BZPKT TS.-ACHSE ~
Q263=+0 ;1. PUNKT 1. ACHSE ~
Q264=-95 ;1. PUNKT 2. ACHSE ~
Q294=+115 ;1. PUNKT 3. ACHSE ~
Q320=+20 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q260=+200 ;SICHERE HOEHE ~
Q305=+1 ;NR. IN TABELLE ~
Q333=-QR3 ;BEZUGSPUNKT ~
Q303=+1 ;MESSWERT-UEBERGABE
;BEZUGSPUNKT SETZEN MITTE TEIL

Ist jetzt zwar über TS.-Achse und das NEG wegen soll Z- sein was ich setze, aber das Prinzip ist ja das gleiche. TS weil ich an einer 5ax arbeite und über Z besser rankam.

Meld dich obs geklappt hat
Tommi

Der Beitrag wurde von Tommi33 bearbeitet: 05.07.2018, 23:59 Uhr
TOP    
Beitrag 06.07.2018, 17:28 Uhr
homerq
homerq
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2004
Beiträge: 645

ZITAT(Wekzeugmacher0 @ 05.07.2018, 18:51 Uhr) *
Hallo
Ich habe folgendes Problem (Tnc 530i): Ich möchte einen Zyklus schreiben, der einfach eine Leiste in der Xachse links und rechts antastet und und die Mitte ausrechnet. Bei den Messzyklen gibt es so ein Zyklus (Steg messen). Ich habe folgendes versucht, leider ohne Erfolg. Zyklus Koordinate messen in X-, dann Q1=Q160, Koordinate messen in X+, Q2=Q160, dann Q3=(Q1+Q2) / 2, Dann Nullpunkt einzelne Achse in X+ und Bezugspunkt Q333=Q3. Funzt nicht??? Ich hab auch probiert zuerst X- Nullpunkt setzen einzelne Achse, dann X+ einzelne Achse messen, Q160 / 2, funzt auch nicht. Ich denke ich brauche den Q Parameter der beim Antasten vom Maschienennullpunkt den Wert schreibt oder ?
Bin für jede Hilfe dankbar.
MfG


Zyklus 409 Bezugspunkt setzen Mitte Steg?
Zyklus 426 Messen Steg übergibt Istwert vom Mittelpunkt an Q157?
Gruß Jens
TOP    
Beitrag 06.07.2018, 20:22 Uhr
Wekzeugmacher0
Wekzeugmacher0
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.09.2017
Beiträge: 37

Ich habs heute morgen nochmal in Ruhe probiert, an der Leiste in X- Nullpunkt einzelne Achse setzen, dann in X+ einzelne Achse messen, dann Q50=Q160 / 2 und zum Schluß in X+ Nullpunkt einzelne Achse setzen und Q333 Q50 eingeben, das wars.
Danke für die Antwort, MfG

Der Beitrag wurde von Wekzeugmacher0 bearbeitet: 06.07.2018, 20:23 Uhr
TOP    
Beitrag 09.07.2018, 11:11 Uhr
GreenVeltlins77
GreenVeltlins77
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.06.2005
Beiträge: 435

ZITAT(Wekzeugmacher0 @ 06.07.2018, 21:22 Uhr) *
Ich habs heute morgen nochmal in Ruhe probiert, an der Leiste in X- Nullpunkt einzelne Achse setzen, dann in X+ einzelne Achse messen, dann Q50=Q160 / 2 und zum Schluß in X+ Nullpunkt einzelne Achse setzen und Q333 Q50 eingeben, das wars.
Danke für die Antwort, MfG



Mag zwar funktionieren, finde ich aber etwas kompliziert. Was gefällt Dir an "homerq"s Vorschlag nicht ?
Dies wäre am einfachsten.

Gruß
Sven

Der Beitrag wurde von GreenVeltlins77 bearbeitet: 09.07.2018, 11:11 Uhr
TOP    
Beitrag 09.07.2018, 15:31 Uhr
Tommi33
Tommi33
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.10.2011
Beiträge: 95

Ich Klink mich nochmal rein. Klar wäre Antasten Mitte Steg die einfachere Lösung ABER der fährt ja bekanntermassen nur auf Sicherheitshöhe und dann gerade rüber zum anderen Ende. Was machst du denn wenn der direkte Weg trotz Sicherheitshöhe nicht geht und du, um beim Beispiel von X messen zu bleiben, erstmal in Y verfahren musst um dann in X freie Bahn zu haben um zum anderen Ende zu kommen?
Mir wäre da kein Messzyklus bekannt und das würde Messen Mitte Steg auch zu sehr aufblähen als das man das noch mit rein nehmen müsste, für die paar Mal die das mal vorkommt, zumindest bei uns inner Firma.

LG Tommi
TOP    
Beitrag 09.07.2018, 20:40 Uhr
homerq
homerq
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2004
Beiträge: 645

ZITAT(Tommi33 @ 09.07.2018, 15:31 Uhr) *
Ich Klink mich nochmal rein. Klar wäre Antasten Mitte Steg die einfachere Lösung ABER der fährt ja bekanntermassen nur auf Sicherheitshöhe und dann gerade rüber zum anderen Ende. Was machst du denn wenn der direkte Weg trotz Sicherheitshöhe nicht geht und du, um beim Beispiel von X messen zu bleiben, erstmal in Y verfahren musst um dann in X freie Bahn zu haben um zum anderen Ende zu kommen?
Mir wäre da kein Messzyklus bekannt und das würde Messen Mitte Steg auch zu sehr aufblähen als das man das noch mit rein nehmen müsste, für die paar Mal die das mal vorkommt, zumindest bei uns inner Firma.

LG Tommi

Spezielle Fälle bedürfen spezieller Lösungen. Hier stehen dem Programmierer einige Möglichkeiten offen. So kann man sich z.B. das 2. Antasten sparen, indem man den errechneten Mittelpunkt direkt in die Presettabelle schreibt, wenn man sich die 10 Sekunden Antasten sparen will.
Gruß Jens
TOP    
Beitrag 10.07.2018, 12:18 Uhr
Wekzeugmacher0
Wekzeugmacher0
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.09.2017
Beiträge: 37

an homerqs Lösung gibt es nichts auszusetzen, ich habe aber leider kein Zyklus Nullpunkt Steeg setzen sondern nur Steeg messen.
MfG
TOP    
Beitrag 10.07.2018, 17:52 Uhr
pileworm
pileworm
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2017
Beiträge: 83

der "Steg messen" gibt die Abweichung Mittelachse im Q157 aus. Dann kann man halt weiterspielen: Nullpunktverschiebung, Preset neu berechnen mittels SYSREAD SYSWRITE...

Viele Wege führen zum Mittelpunkt
TOP    
Beitrag 23.02.2019, 12:35 Uhr
zacki
zacki
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.10.2008
Beiträge: 112

ZITAT(pileworm @ 10.07.2018, 17:52 Uhr) *
der "Steg messen" gibt die Abweichung Mittelachse im Q157 aus. Dann kann man halt weiterspielen: Nullpunktverschiebung, Preset neu berechnen mittels SYSREAD SYSWRITE...

Viele Wege führen zum Mittelpunkt


Ich hab dies heute versucht, komme aber leider nicht weiter.
Was will der SYSREAD SYSWRITE alles für werte wissen..
Gruppen-Nummer [ID], Systemdaten-Nummer [Nr] und Systemdaten-Index [IDX]

..aus dem Handbuch werde ich auch nicht schlauer sad.gif
TOP    
Beitrag 23.02.2019, 13:57 Uhr
Snoopy_1993
Snoopy_1993
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.06.2012
Beiträge: 967

Im Handbuch steht dazu eigentlich schon ein bissschen etwas. Was brauchst du denn genau?


--------------------
Mein Youtube ►► CNC World ◄◄
________________________________________________________________________________

hyperMill ✔
Hermle C30U ✔
Hermle C50U ✔
Grob G550 mit PSS-R ✔
DMG Mori NTX2000 ✔
TOP    
Beitrag 23.02.2019, 16:06 Uhr
pileworm
pileworm
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2017
Beiträge: 83

Steht alles bei Systemdaten lesen (Funktion 18). Über FN17 findest Du nix in der Anleitung, ist aber FN18 umgekehrt, sozusagen.

FN17 wird aktiviert mit Schlüsselzahl 555343.

Es müsste ungefähr so ausschauen:

Messzyklus Steg messen ausführen
FN18: SYSREAD Q1= ID503 NR1 IDX1
(gelesener Wert in Q1, ID503 lese aus Presettabelle, NR1 Zeile 1 der Presettabelle, IDX1 erste Achse also X)
FN1: Q1 = Q1 + Q157
(gelesenen Wert mit abweichung Mittelachse verrechnen, bin mir da nicht sicher ob plus oder minus, musst Du dann testen)
FN17: SYSWRITE ID503 NR1 IDX1= Q1
(schreibe in Presettabelle Nr1 Achse X den Wert aus Parameter 1)

Ob das ganze richtig funktioniert hab ich so getestet:
Stück per Hand abnehmen
den Wert der Presettabelle um ein Zehntel verschoben
"Messprogramm" laufen lassen
jetzt sollte der Wert der Tabelle sinnigerweise der gleiche wie von Hand abgenommen sein, hatt er sich um ca 0.2 verschoben wäre doch FN 2 statt FN 1 richtig gewesen, wie gesagt bin mir da grad nicht sicher, ist ne Weile her.

Die obligatorische Warnung: Mit FN17 kann man richtig schön zaubern aber auch einen riesen Haufen Bockmist fabrizieren also Vorsicht.

und viel Spass




TOP    
Beitrag 24.02.2019, 09:20 Uhr
pileworm
pileworm
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2017
Beiträge: 83

CYCL DEF 247 Bezugspunkt setzen brauchte es auch noch, damit der geänderte Wert nach dem neu berechnen aktiv wird
TOP    
Beitrag 14.03.2019, 17:23 Uhr
zacki
zacki
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.10.2008
Beiträge: 112

ZITAT(pileworm @ 24.02.2019, 09:20 Uhr) *
CYCL DEF 247 Bezugspunkt setzen brauchte es auch noch, damit der geänderte Wert nach dem neu berechnen aktiv wird


Danke, hat aber leider nicht funktioniert.. + - hab ich versucht. Hab´s aber nicht zum Nullpunkt geschafft.

Ich hatte mal gelesen, dass es bei Heindenhain eine Schulung gibt, bei der man seinen eigenen Zyklus schreiben kann...
Könnte man sich den Zyklus also nicht einfach schreiben lassen und dann einbinden in die Steuerung?
TOP    
Beitrag 14.03.2019, 20:26 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.791

Hallo Zacki,
Die Schulung zum Zyklen schreiben heißt Cycle Design und dauert zwei Tage. Da geht es aber nur darum, wie man bestehende Parameter Programme als Zyklus, mit Hilfsbilder etc. verpackt.
Das was du für dieses Thema brauchst ist ein Tastkurs und ein Q-Parameter Kurs. Anschließend musst du Dir einen Plan ausarbeiten wie dein Programm aussehen soll.
Wenn das Programm dann fertig ist, kannst du es als Zyklus verpacken.

Ob dich jemand findet, der das für dich übernimmt ist eine Frage, die du mal stellen kannst. Heidenhain bietet die Schulungen an, erstellen musst du dir das dann selber.


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 27.03.2019, 07:12 Uhr
zacki
zacki
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.10.2008
Beiträge: 112

Vielen Dank für eure Hilfe.

Ich werde dann im Forum diese Frage mal stellen wink.gif

Gruß
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: