504.288 aktive Mitglieder
4.955 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

TNC 530, 4 Bohrungen unter Winkel fräsen, Anwenderproblem

Beitrag 14.07.2019, 22:42 Uhr
Matz33
Matz33
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2009
Beiträge: 27

Hallo,
ich möchte 4 Bohrungen auf einer Scheibe auf einem Teilkreis von 100 mm fräsen( Nullpunkt in x und y liegt im Zentrum der Scheibe,z +liegt oben auf der Oberfläche) , die erste Bohrung beginnt bei einem Winkel von +45 Grad, A-Achse soll dann jeweils 30 Grad angestellt werden ( Alle 4 Bohrungen sollen unter einem Winkel von 30 Grad ins Zentrum der Scheibe laufen).
Bekomme es aber leider nicht hin.
Bei einer einzigen Bohrungen habe ich keine Probleme, mache in Y eine Verschiebung von 50 mm, stelle unter Plane Spital die A Achse -30 Grad an und fräse die Bohrung.
Wollte nun eine Verschiebung in x + 35,355 und y + 35,355 ( errechnete Werte über Winkelfunktion) machen, dann die A-Achse um -30 Grad anstellen und die C-Achse um -45 Grad drehen ( soll dann die erste Bohrung bei +45 Grad ergeben). Funktioniert leider nicht so wie ich das möchte.
Wo ist hier mein Denkfehler?
Im voraus schönen Dank für Eure Hilfe.

LG
Matz
TOP    
Beitrag 14.07.2019, 23:18 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 73

ZITAT(Matz33 @ 14.07.2019, 22:42 Uhr) *
...
Bei einer einzigen Bohrungen habe ich keine Probleme, mache in Y eine Verschiebung von 50 mm, stelle unter Plane Spital die A Achse -30 Grad an und fräse die Bohrung.
Wollte nun eine Verschiebung in x + 35,355 und y + 35,355 ( errechnete Werte über Winkelfunktion) machen, dann die A-Achse um -30 Grad anstellen und die C-Achse um -45 Grad drehen ( soll dann die erste Bohrung bei +45 Grad ergeben). Funktioniert leider nicht so wie ich das möchte.
Wo ist hier mein Denkfehler?
Im voraus schönen Dank für Eure Hilfe.


Moin!

Für eine neue NP-Verschiebung musste erst plane zurücksetzen oder inkremental schieben (dann aber in 3 achsen), sonst ist dein Nullpunkt irgendwo im Raum aber nicht mehr am Teil, da Deine Bearbeitungsebene ja noch um 30° angestellt ist.

Am Einfachsten ist, wenn Du für jede Bohrung einfach ne eigene Schwenkbewegung machst inklusive neuer NP-Verschiebung direkt auf die Bohrung. Dabei sollte vorher freigefahren und eben die bestehende Verschiebung zurückgesetzt werden. Ansonsten hilft m128, aber dann sind' n paar Zeilen mehr.

Sind die vier Bohrungen 4x90° oder direkt 45°, so ganz hab' ich das nicht verstanden, weil startpunkt bei 45° aber NP-Verschiebung in Y und dann nochmal in x und y? Wie ist das gemeint, was hast Du da geplant?.

Grüße

Der Beitrag wurde von Thomas_W bearbeitet: 14.07.2019, 23:32 Uhr


--------------------
DMU 60P HiDyn 5-Achs Universalfräsmaschine

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)
TOP    
Beitrag 14.07.2019, 23:33 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.313

Erst die C-Achse drehen, dann den Nullpunkt in Y 50 mm verschieben und zuletzt A-Achse anstellen:

PLANE SPATIAL SPA+0 SPB+0 SPC+45 STAY
ZYKL 7 NPV X0 Y50 Z0
PLANE RELATIV SPA-30 TURN
...
PLANE SPATIAL SPA+0 SPB+0 SPC+135 STAY
ZYKL 7 NPV X0 Y50 Z0
PLANE RELATIV SPA-30 TURN
...

Gruß
cgTNC
TOP    
Beitrag 15.07.2019, 11:51 Uhr
Matz33
Matz33
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2009
Beiträge: 27

Hallo,
schönen Dank für die schnellen Antworten.
Mit der einen Bohrung ( Verschiebung in y 50mm ) das sollte nur als Beispiel dienen das ich da keine Probleme habe.
Startbohrung liegt bei + 45 Grad.

Habe es mal so umgesetzt ( siehe unten), scheint so auch zu funktionieren in der Simulation an der Maschine.
Am PC am Programmierplatz von Heidenhain wurden die Bohrungen aber ohne den 30 Grad Anstellwinkel gefräst, komisch.
Gibt es keine einfachere Lösung? Winkel auf Teilkreis eingeben ( 4x90 Grad) und Anstellen 30 Grad.Finde das doch sehr umständlich.Mit Winkelfunktion die Verschiebung der Bohrungen ausrechnen, Oberfläche beim Anstellen beachten und berechnen usw.

Gruß
Matthias

0 BEGIN PGM m MM
1 ;*********************************
2 ;
3 ;
4 BLK FORM 0.1 Z X-139 Y-139 Z-93
5 BLK FORM 0.2 X+139 Y+139 Z+0
6 ;
7 ;********* HM-SCHR.SCHL. 5 ******
8 TOOL CALL 5050 Z S6000 F800
9 L M13
10 CYCL DEF 208 BOHRFRAESEN ~
Q200=+2 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q201=-20 ;TIEFE ~
Q206=+150 ;VORSCHUB TIEFENZ. ~
Q334=+0.25 ;ZUSTELL-TIEFE ~
Q203=+0 ;KOOR. OBERFLAECHE ~
Q204=+50 ;2. SICHERHEITS-ABST. ~
Q335=+8 ;SOLL-DURCHMESSER ~
Q342=+0 ;VORGEB. DURCHMESSER ~
Q351=+1 ;FRAESART
11 ;
12 CALL LBL 4 ;BOHRUNG 4 MIT SENKUNG 8
13 ;
14 TOOL CALL 0 Z
15 L M30
16 LBL 4 ;BOHRUNG 4 MIT SENKUNG 8
17 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
18 CYCL DEF 7.1 X-35.355
19 CYCL DEF 7.2 Y+35.355
20 Q170 = - 30
21 Q171 = 0
22 Q172 = 45
23 ;
24 CALL PGM TNC:\1-Bearbeitung_PGM\plane-spatial.h
25 ;
26 L X+0 Y+0 Z+50 R0 FMAX M99
27 ;
28 CALL PGM TNC:\1-Bearbeitung_PGM\reset-stay.h
29 ;
30 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
31 CYCL DEF 7.1 X-35.355
32 CYCL DEF 7.2 Y-35.355
33 Q170 = - 30
34 Q171 = 0
35 Q172 = 135
36 ;
37 CALL PGM TNC:\1-Bearbeitung_PGM\plane-spatial.h
38 ;
39 L X+0 Y+0 Z+50 R0 FMAX M99
40 ;
41 CALL PGM TNC:\1-Bearbeitung_PGM\reset-stay.h
42 ;
43 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
44 CYCL DEF 7.1 X+35.355
45 CYCL DEF 7.2 Y-35.355
46 Q170 = - 30
47 Q171 = 0
48 Q172 = 225
49 ;
50 CALL PGM TNC:\1-Bearbeitung_PGM\plane-spatial.h
51 ;
52 L X+0 Y+0 Z+50 R0 FMAX M99
53 ;
54 CALL PGM TNC:\1-Bearbeitung_PGM\reset-stay.h
55 ;
56 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
57 CYCL DEF 7.1 X+35.355
58 CYCL DEF 7.2 Y+35.355
59 Q170 = - 30
60 Q171 = 0
61 Q172 = 315
62 ;
63 CALL PGM TNC:\1-Bearbeitung_PGM\plane-spatial.h
64 ;
65 L X+0 Y+0 Z+50 R0 FMAX M99
66 ;
67 CALL PGM TNC:\1-Bearbeitung_PGM\reset-turn.h
68 LBL 0
69 END PGM m MM
TOP    
Beitrag 15.07.2019, 14:46 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.823

ZITAT(Matz33 @ 15.07.2019, 11:51 Uhr) *
Hallo,
schönen Dank für die schnellen Antworten.
Mit der einen Bohrung ( Verschiebung in y 50mm ) das sollte nur als Beispiel dienen das ich da keine Probleme habe.
Startbohrung liegt bei + 45 Grad.

Habe es mal so umgesetzt ( siehe unten), scheint so auch zu funktionieren in der Simulation an der Maschine.
Am PC am Programmierplatz von Heidenhain wurden die Bohrungen aber ohne den 30 Grad Anstellwinkel gefräst, komisch.
Gibt es keine einfachere Lösung? Winkel auf Teilkreis eingeben ( 4x90 Grad) und Anstellen 30 Grad.Finde das doch sehr umständlich.Mit Winkelfunktion die Verschiebung der Bohrungen ausrechnen, Oberfläche beim Anstellen beachten und berechnen usw.

Gruß
Matthias

Hallo Matthias,

wenn Du es flexibel haben möchtest, einfach Q-Parameter und Programm-Teilwiederholung verwenden.
Dann hast Du ein paar Eingabeparameter und den Rest macht das Programm.

Angehängte Datei  BSP.png ( 150.61KB ) Anzahl der Downloads: 39



Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  PGM.h ( 3.05KB ) Anzahl der Downloads: 20
 


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 16.07.2019, 10:20 Uhr
Matz33
Matz33
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2009
Beiträge: 27

Hallo,
schönen Dank an alle für die Lösungshilfen.
Einfach ein tolles Forum hier.
Werde dann mal ein wenig am Programmierplatz am PC experimentieren.

Gruß
Matz
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: