545.580 aktive Mitglieder*
7.287 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Wendelnut fräsen mit Bahnkorrektur

Beitrag 30.06.2021, 17:12 Uhr
workaholicer
workaholicer
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.08.2010
Beiträge: 24

Hallo CNC-Freunde!
Ich suche eine Möglichkeit wie man eine Wendelnut über Bahnkorrektur fräst. Siehe Zeichnung im Anhang. D55 wird im Futter gespannt und ist in Z-Achse unten - D22 ist in Z-Achse oben. Futter ist nicht auf Rundlauf ausgerichtet. Steuerung ist eine Heidenhain iTNC 530.
Vielen Dank im Voraus.

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Wendel.pdf ( 172KB ) Anzahl der Downloads: 92
 
TOP    
Beitrag 04.07.2021, 21:27 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.537

Dafür gibts doch einen Zyklus


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 05.07.2021, 22:23 Uhr
workaholicer
workaholicer
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.08.2010
Beiträge: 24

Welcher Zyklus? Funktioniert das ohne Zyklus auch?
TOP    
Beitrag 06.07.2021, 15:51 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 144

ZITAT(workaholicer @ 05.07.2021, 23:23 Uhr) *
Welcher Zyklus? Funktioniert das ohne Zyklus auch?


Moin!

Ja es gibt Mantelnutzyklen, nur MUSS das Teil exakt Tischmitte gespannt sein.

Aussermittig hast Du die Möglichkeit mit der Funktion TCPM Derartiges zu verwirklichen. Das ist allerdings ein recht komplexes Thema, wenn Du's vernünftig machen willst. Such am besten mal im Forum nach der Funktion oder google, dazu gibt's ein paar Beträge.

Grüße


--------------------
WESOMA Weimar GmbH

Werkzeug, Sondermaschinen und Vorrichtungsbau. Einzelteile, Nacharbeiten, Neukonstruktion, Kleinserien und Anpassungen vieler Art.

Meine Erfahrungen: Maschinen- und Spannmittelvorbereitung, Werkzeugverwaltung, Programmierung (Strecke, 3D, 3+2, 4 und 5 Achs-simultan), Qualitätskontrolle und Nachbereitungen an den zugewiesen Maschinen für die jeweiligen Einzelteile und Serien. Entwicklung von optimierten Fertigungsverfahren in diesem Bereich.

Mein Favorit: DMU 60P HiDyn 5-Achs Universalfräsmaschine ( ♥ )

C Achse ° Rundtisch Verfarbereich 700mm auf Y Achse und B Achse 180° Schwenkkopf Verfahrbereich 600mm X sowie Z, 30 Einheiten Werkzeugwechsler ohne feste Platzbelegung mit Doppelgreifer Wechselsystem. Fünf Achs Simultanfähig bei einer Genauigkeit von 0,01 mm. BJ 2006

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)

Wenn Jemand sagt "das geht nicht!", denk immer daran: es sind seine Grenzen. Nicht Deine.
TOP    
Beitrag 08.07.2021, 22:12 Uhr
workaholicer
workaholicer
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.08.2010
Beiträge: 24

Bei TCPM muss ich mich erst einarbeiten. Trotzdem Danke für die Info. Grüße
TOP    
Beitrag 23.07.2021, 20:45 Uhr
workaholicer
workaholicer
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.08.2010
Beiträge: 24

Brauch eure Hilfe... komm mit dem TCPM nicht klar. Vielen Dank im Voraus.
TOP    
Beitrag 24.07.2021, 15:24 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 144

ZITAT(workaholicer @ 23.07.2021, 21:45 Uhr) *
Brauch eure Hilfe... komm mit dem TCPM nicht klar. Vielen Dank im Voraus.


Kommt drauf an wo genau Dein Problem ist. Was ich schonmal im Vorraus sagen kann ist, dass mit TCPM grundsätzlich Werkzeugspitze programmiert werden muss, unabhängig der Rund/Schwenkachsen im Sinne von Plane Reset. (Wenn ich mich damit halbwegs verständlich ausgedrückt hab). Also Deine Koordinaten am Teil verhalten sich im Prinzip auf XYZ so wie wenn Du ganz normal eine 3D Kontur beschreiben würdest unabhängig deine Schwenkachsstellung. Dabei kannst Du allerdings nicht mit RL/RR programmieren und muss bei einfacheren und/oder komplexeren Kreisbewegungen polar verfahren oder in einen Haufen Teilschritte mit Geraden für alle verwendeten Achsen aufteilen.

Kann sehr abartig werden. Musst halt viel rechnen bzw. rechnen lassen. Mathematiker musste dafür nicht gleich sein, aber mit der ein oder anderen Formel muss man sich da schon beschäftigen. Da bieten sich Q-Parameter an.

Also in Deinem Beispiel oben (wenn Du ein passendes Werkzeug hast und kein Rand schlichten willst) bietet sich an die Gerade von oben nach schlicht Mittenbahn zu fahren und den Bogen in Teilschritte einzuteilen, die Du Dir errechnen musst in XYZ und Drehachse pro Zustellung. Die einzelnen Schnittpunkte ändern sich bei jeder Zustellung etwas!

Grüße


--------------------
WESOMA Weimar GmbH

Werkzeug, Sondermaschinen und Vorrichtungsbau. Einzelteile, Nacharbeiten, Neukonstruktion, Kleinserien und Anpassungen vieler Art.

Meine Erfahrungen: Maschinen- und Spannmittelvorbereitung, Werkzeugverwaltung, Programmierung (Strecke, 3D, 3+2, 4 und 5 Achs-simultan), Qualitätskontrolle und Nachbereitungen an den zugewiesen Maschinen für die jeweiligen Einzelteile und Serien. Entwicklung von optimierten Fertigungsverfahren in diesem Bereich.

Mein Favorit: DMU 60P HiDyn 5-Achs Universalfräsmaschine ( ♥ )

C Achse ° Rundtisch Verfarbereich 700mm auf Y Achse und B Achse 180° Schwenkkopf Verfahrbereich 600mm X sowie Z, 30 Einheiten Werkzeugwechsler ohne feste Platzbelegung mit Doppelgreifer Wechselsystem. Fünf Achs Simultanfähig bei einer Genauigkeit von 0,01 mm. BJ 2006

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)

Wenn Jemand sagt "das geht nicht!", denk immer daran: es sind seine Grenzen. Nicht Deine.
TOP    



2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
1 Mitglieder: CP-Tech