545.538 aktive Mitglieder*
2.102 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Wo kommt das M3 hin?!

Beitrag 10.12.2014, 16:33 Uhr
Steffi_Blau
Steffi_Blau
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.12.2014
Beiträge: 3

Hallo, ich habe gerade eine hitzige Diskussionen gehabt wo das M3 hin kommt.

Ich rufe das Werkzeug auf und im nächsten Satz rufe ich M3 und M8, M50 oder M58 auf.
Mir wurde jetzt aber gesagt, dass man das erst aufruft, wenn man auf die Position fährt und den Zyklus aufruft.
Also: L x-20 y40 FMax M99 M3
Die Begründung dazu war dass wenn die Maschine angehalten wird(also roter Knopf und Spindel aus, nicht interner Stopp) man die Spindel nicht mehr anmachen könnte. Und das dass im Handbuch steht und das nun mal so ist.



Es wäre schön wenn ihr mir helfen würdet. Danke im Voraus.
TOP    
Beitrag 10.12.2014, 16:47 Uhr
Snoopy_1993
Snoopy_1993
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.06.2012
Beiträge: 1.030

Also das wäre mir neu dass man die spindel nicht mehr anschalten kann.
Ist unterschiedlich wo ich das M3 hinschreibe. meistens in den ersten positionier satz nach tool call


--------------------
Mein Youtube ►► CNC World ◄◄
________________________________________________________________________________

hyperMill ✔
Hermle C30U ✔
Hermle C50U ✔
Grob G550 mit PSS-R ✔
DMG Mori NTX2000 ✔
TOP    
Beitrag 10.12.2014, 16:54 Uhr
Steffi_Blau
Steffi_Blau
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.12.2014
Beiträge: 3

ZITAT(Snoopy_1993 @ 10.12.2014, 15:47 Uhr) *
Also das wäre mir neu dass man die spindel nicht mehr anschalten kann.
Ist unterschiedlich wo ich das M3 hinschreibe. meistens in den ersten positionier satz nach tool call

Mir ist das auch neu. Es ist mir auch noch nie passiert.
TOP    
Beitrag 10.12.2014, 17:03 Uhr
SW
SW
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2010
Beiträge: 487

ZITAT(Steffi_Blau @ 10.12.2014, 16:33 Uhr) *
Hallo, ich habe gerade eine hitzige Diskussionen gehabt wo das M3 hin kommt.

Ich rufe das Werkzeug auf und im nächsten Satz rufe ich M3 und M8, M50 oder M58 auf.
Mir wurde jetzt aber gesagt, dass man das erst aufruft, wenn man auf die Position fährt und den Zyklus aufruft.
Also: L x-20 y40 FMax M99 M3
Die Begründung dazu war dass wenn die Maschine angehalten wird(also roter Knopf und Spindel aus, nicht interner Stopp) man die Spindel nicht mehr anmachen könnte. Und das dass im Handbuch steht und das nun mal so ist.



Es wäre schön wenn ihr mir helfen würdet. Danke im Voraus.

Ich denke das es egal ist. Wenn aber der Satz bei euch dann so aussehen:

L X-20 Y-20 FMAX M99 M3 M8

sollte, frag ich mich wie ihr das machen wollt?? Denn laut Heidenhain sind nur 2 M-Befehle in einem Satz erlaubt.
TOP    
Beitrag 10.12.2014, 17:05 Uhr
gekufi
gekufi
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 25.09.2003
Beiträge: 2.430

Hallo

Bei mir steht das M3 auch immer im ersten Positioniersatz nach dem "TOOL CALL"-Satz, meist als M13 (Spindel und Kühlung). Und ich hatte damit bisher auch keine Probleme.

Gruß Gerd


--------------------
Wer das Konzept der Unendlichkeit verstehen will, muss nur das Ausmaß menschlicher Dummheit betrachten.
Voltaire
TOP    
Beitrag 10.12.2014, 17:08 Uhr
kobold64
kobold64
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.01.2013
Beiträge: 29



Hallo,

ja das ist so schon besser mit Zyklusaufruf M99 M3.

Bei mir ist das auch schon passiert als ich Vorschub-Spindelstop gedrückt habe und dann

wieder Start,dass das Werkzeug weiter bearbeiten wollte ohne Drehzahl/spindel ein.
TOP    
Beitrag 10.12.2014, 17:55 Uhr
Ladykiller
Ladykiller
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.10.2009
Beiträge: 420

Also wenn wir nen cyclus machen, rufen wir den meist mit cycle call M13 oder cycle call pos.... M13, spätestens beim nächsten toolcall schaltet sie eh spindel und kühlwasser aus.


--------------------
Hoffe ich konnte helfen, MFG Joshi
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.

TOP    
Beitrag 10.12.2014, 19:32 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 2.054

Bei uns programmieren wir immer so:

TOOL CALL 1 Z S5000
M3
CYCL DEF 200
L X0 Y0 R0 FMAX M3 M99

is zwar doppelt gemoppelt, aber Spindel ein nach TOOL CALL ist wichtig, dass die spindel läuft. Eine laufende Spindel nimmt einen Crasch besser weg.


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 10.12.2014, 19:49 Uhr
Darkobert
Darkobert
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.04.2013
Beiträge: 99

Servus!

Also ich schalte die Spindel auch immer gleich nachn TOOL CALL ein und vor allen auch die IKZ, weil die ein paar sekunden braucht bis der volle druck da ist und die zeit brauch ich um z.B. zum ersten Loch zu fahren.

TOOL CALL
M3 M51
.
Bohren
.
L X0 Y0 FMAX M99
TOP    
Beitrag 10.12.2014, 20:22 Uhr
Steffi_Blau
Steffi_Blau
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.12.2014
Beiträge: 3

Ich habe auch nochmal das Handbuch studiert. Manchmal steht es im CYCL Call, aber bei M99 habe ich das nicht gefunden.

Zum größten Fall
Tool call
Z+ 200 freifahren
M3
CYCL def
x y M99
So habe ich das auch gelernt.
TOP    
Beitrag 10.12.2014, 21:09 Uhr
homerq
homerq
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2004
Beiträge: 706

ZITAT(Steffi_Blau @ 10.12.2014, 20:22 Uhr) *
Ich habe auch nochmal das Handbuch studiert. Manchmal steht es im CYCL Call, aber bei M99 habe ich das nicht gefunden.

Zum größten Fall
Tool call
Z+ 200 freifahren
M3
CYCL def
x y M99
So habe ich das auch gelernt.

Hallo!
Hier mein Senf dazu:
"Hab ich so gelernt!"
Hatten wir auch: "Nach dem M89 muß in jedem nachfolgenden Satz M99 zur Ausführung stehen!" Ha, ha, ha!
Wo lernt man sowas? Im Heidenhaingrundkurs im Bildungswerk XY.
Fakt ist M3 ist ein Schaltzustand, der durch verschiedene Befehle ausgeschaltet werden kann, ausgenommen außergewöhnliche Stops und Wiedereinstiege, wo sich die Steuerung manchmal unterschiedlich verhält.
Also nach dem Werkzeugwechsel oder irgendein nachfolgender Satz M3 und die Spindel dreht bis zum nächsten M5, M30, M2, Tool call und noch einige andere Sachen. Wie man das handhabt ist jedem sein eigenes Ding, keine Vorschrift!
Du solltest jetzt aber deswegen nicht alle Programme deiner Kollegen ändern, sondern dich lieber mit ihnen auf eine Art einigen. Meistens gibt dann der Klügere nach.
Gruß Jens
TOP    
Beitrag 11.12.2014, 00:48 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.334

ZITAT(Steffi_Blau @ 10.12.2014, 20:22 Uhr) *
Ich habe auch nochmal das Handbuch studiert. Manchmal steht es im CYCL Call, aber bei M99 habe ich das nicht gefunden.

Im Handbuch finde ich nur, dass man nach CYCL CALL eine M-Funktion angeben KANN, z.B. M3 oder mit der Taste END darauf verzichten kann.
Ansonsten heisst es nur das ein M3/M4 aufgerufen werden muß, bevor ein Zyklus abgearbeitet wird.
Auch in den Programmierbeispielen steht nicht immer ein M3 nach dem CYCL CALL.

Ich selber schreibe den M3 normalerweise auch nur in den ersten Positioniersatz rein.
Hatte damit bisher nie probleme. Möchte aber nicht ausschließen, dass es Steuerungsversionen gibt, bei denen das anders ist.
Aber dann müsste man in jeden Satz, in dem einer NC-Stop drücken könnte, ein M3 reinschreiben ...

Soweit ich mich entsinne geben die Zyklen eine Fehlermeldung aus, wenn die Spindel nicht dreht.

Nur beim L-Satz muß man aufpassen, damit 'fräst' die Maschine auch im Vorschub und stehender Spindel durchs Teil (DMG).
Der Programmierplatz bringt hier eine Fehlermeldung.

Gruß
cgTNC

Der Beitrag wurde von cgTNC bearbeitet: 11.12.2014, 00:55 Uhr
TOP    
Beitrag 11.12.2014, 12:26 Uhr
Ladykiller
Ladykiller
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.10.2009
Beiträge: 420

Verstehe ich nicht warum man M3 und M8 schreiben muss wenn man mit M13 beides mit einem M Befehl erledigt ???
In einem WIsch und fertig, logisch ist auch das nach jedem toolcall Kühlwasser und spindel automatisch aufgehhoben wird, da jedes werkzeug ja auch ne eigene drehzahl hat und nicht alle mit kühlwasser gefahren werden.
Daher bin ich der meinung M13 mit Kühlwasser und M3 bei trockenfahrten, je mehr M befehle man reinpackt umso mehr datensätze habe ich am ende und das PG wird nur unübersichtlicher, somit weis jeder bediener ob bei spindel kühlwasser ein oder aus ist und muss nicht erst den anderen befehl suchen.

Des weiteren beim cycle call startet die Maschine eh erst wenn sie die drehzahl erreicht hat vorher nicht, und wem seine Kühlung bis erreichte spindeldrehzahl kein kühlwasser ausspuckt sowas hatten wir noch nie.
das Kühlwasser ist eher da wie die spindel auf drehzahl.
Und wir haben sogar noch ne mikron die über 10 jahre alt ist.

Und die millisekunde wo der druck auf 75% statt 100% kühlwasser ist macht dem werkzeug auch nichts oder will mir hier jemand erzählen das er bei jedem teil 100% maximal schnittwerte fährt um auf so ne präzise abgestimmte Kühlung mit druck achten zu müssen???

früher kamen bei cnc arena fande ich noch bessere fragen und themen, mittlerweile sind es eher themen bei denen sich meist nicht einmal mehr ein beitrag wirklich lohnt.
SIe sind einfach nur noch nervig und langweilig, und meist kleinlich / penibel in sachen wo ich den Sinn nicht verstehen kann, und ich fräse einige jahre schon mit allem möglichen drecksmaterial, und hatte bis her nie wegen solch kleinigkeiten probleme gehabt.
Und das egal ob bei radikalen schrupp oder feinen schlichtbearbeitungen.


Der Beitrag wurde von Ladykiller bearbeitet: 11.12.2014, 12:35 Uhr


--------------------
Hoffe ich konnte helfen, MFG Joshi
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.

TOP    
Beitrag 11.12.2014, 14:27 Uhr
oli_iTNC530
oli_iTNC530
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.01.2011
Beiträge: 35

Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
TOP    
Beitrag 11.12.2014, 15:27 Uhr
Ladykiller
Ladykiller
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.10.2009
Beiträge: 420

ZITAT(oli_iTNC530 @ 11.12.2014, 14:27 Uhr) *
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.


sorry.gif


--------------------
Hoffe ich konnte helfen, MFG Joshi
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.

TOP    
Beitrag 11.12.2014, 19:47 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.537

M3, M8, oder M13, M7 muß einfach nur nach dem ToolCall


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 12.12.2014, 08:38 Uhr
SW
SW
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2010
Beiträge: 487

ZITAT(oli_iTNC530 @ 11.12.2014, 14:27 Uhr) *
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.

Dein copy & paste bringt hier niemanden was
TOP    
Beitrag 02.02.2015, 15:29 Uhr
x90cr
x90cr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2005
Beiträge: 2.404

Ich verstehe jetzt was er meint, unsere neue Maschine hat gerade die selbe Macke.

Hält man das Programm kurz an ohne "interner Stopp", läuft die Spindel nicht wieder an wenn man weiter machen möchte.


--------------------
!! Mein alter Nickname: canon !!

Beginnt man das System zu hinterfragen, so erkennt man deutlich, dass die „Wahrheit“ zumeist entgegengesetzt des scheinbaren zu finden ist.
  • Wenn wir uns heute keine Zeit für unsere Gesundheit nehmen, werden wir uns später viel Zeit für unsere Krankheiten nehmen müssen.
  • Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen.
TOP    
Beitrag 03.02.2015, 01:34 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.334

ZITAT(x90cr @ 02.02.2015, 15:29 Uhr) *
Ich verstehe jetzt was er meint, unsere neue Maschine hat gerade die selbe Macke.

Hält man das Programm kurz an ohne "interner Stopp", läuft die Spindel nicht wieder an wenn man weiter machen möchte.

Wie jetzt?
NC-Stop, NC-Start und die 'fräst' mit stehender Spindel weiter?
Nur bei den Zyklen oder auch bei ganz einfachen L-Sätzen?
Dann kannst Du das M3 ja in jeden Satz reinschreiben. notify.gif
Aber wenn man mitten im Satz NC-Stop drückt, hilft das ja auch nix. devil.gif

Der Beitrag wurde von cgTNC bearbeitet: 03.02.2015, 01:35 Uhr
TOP    
Beitrag 03.02.2015, 15:46 Uhr
x90cr
x90cr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2005
Beiträge: 2.404

ZITAT(cgTNC @ 03.02.2015, 01:34 Uhr) *
Wie jetzt?
NC-Stop, NC-Start und die 'fräst' mit stehender Spindel weiter?
Nur bei den Zyklen oder auch bei ganz einfachen L-Sätzen?
Dann kannst Du das M3 ja in jeden Satz reinschreiben. notify.gif
Aber wenn man mitten im Satz NC-Stop drückt, hilft das ja auch nix. devil.gif


Genau sobald man Stop drückt egal wann und wo ist die Spindel aus und belibt es auch.


--------------------
!! Mein alter Nickname: canon !!

Beginnt man das System zu hinterfragen, so erkennt man deutlich, dass die „Wahrheit“ zumeist entgegengesetzt des scheinbaren zu finden ist.
  • Wenn wir uns heute keine Zeit für unsere Gesundheit nehmen, werden wir uns später viel Zeit für unsere Krankheiten nehmen müssen.
  • Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen.
TOP    
Beitrag 03.02.2015, 17:08 Uhr
WarFish
WarFish
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.06.2005
Beiträge: 477

Hallo!

Ich beschreib es mal so wie ich es von unseren Hermles kenne (siehe Bid):

betätige ich im laufenden Programm Taste 1 (NC-Stop), wird nur der Vorschub gestoppt,
die Spindel läuft weiter. Diese hält erst an wenn ich anschließend Taste 2 betätige.

Zum Neustarten der Spindel muss ich dann Taste 3 und 4 gleichzeitig betätigen. Danach die grüne
NC-Start-Taste um das Programm weiterlaufen zu lassen.

Bei stehender Spindel tut sich bei der NC-Start-Taste nichts.

Bei dem Ganzen ist es aber völlig egal wo das M3 steht.

Gruß, Stefan..
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Tastatur.png ( 949.21KB ) Anzahl der Downloads: 47
 


--------------------
Let there be rock!
TOP    
Beitrag 04.02.2015, 14:24 Uhr
CNCTango
CNCTango
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.05.2007
Beiträge: 502

ZITAT(Steffi_Blau @ 10.12.2014, 16:54 Uhr) *
Mir ist das auch neu. Es ist mir auch noch nie passiert.



Vielleicht habe ich es ja überlesen, aber um welche Steuerung geht es den?
Heidenhain schon klar... Aber welche?

Ja bei der alten 155er und weiteren geht die Spindel nicht wieder ein zu schalten, zumindest habe ich das auch schon kennen gelernt. Deswegen habe ich M3 immer am anfang eines LBL bzw. immer in den Satz geschrieben in dem in das Material gefahren wird.


Bei 426er und neueren sollte es allerdings egal sein, zumindest bei den Maschinen die ich kenne ist das egal wie hier schon beschrieben.
TOP    
Beitrag 04.02.2015, 14:48 Uhr
x90cr
x90cr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2005
Beiträge: 2.404

Bei uns eine iTNC 530.
Soll wohl einen Parameter geben mit dem man das einstellen kann.


--------------------
!! Mein alter Nickname: canon !!

Beginnt man das System zu hinterfragen, so erkennt man deutlich, dass die „Wahrheit“ zumeist entgegengesetzt des scheinbaren zu finden ist.
  • Wenn wir uns heute keine Zeit für unsere Gesundheit nehmen, werden wir uns später viel Zeit für unsere Krankheiten nehmen müssen.
  • Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen.
TOP    
Beitrag 04.02.2015, 16:01 Uhr
Ladykiller
Ladykiller
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.10.2009
Beiträge: 420

Normalerweise kenne ich es das M3 wie M13 so lange gelten bis sie abgerufen werden wie M8 auch solange gilt bis toolcall oder M9, egal obe ich zwischendurch einmal stop drücke oder nicht, wenn ich dann wieder weiterfharen will drücke ich einfach den NC-Start knopf , Spindel etc geht ebenfalls weider an und sie beginnt von dem punkt an dem ich sie gestoppt habe.
ausser natürlich ich tätige einen internen stop.


--------------------
Hoffe ich konnte helfen, MFG Joshi
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.

TOP    
Beitrag 04.02.2015, 17:15 Uhr
kobold64
kobold64
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.01.2013
Beiträge: 29

ZITAT(Ladykiller @ 04.02.2015, 17:01 Uhr) *
Normalerweise kenne ich es das M3 wie M13 so lange gelten bis sie abgerufen werden wie M8 auch solange gilt bis toolcall oder M9, egal obe ich zwischendurch einmal stop drücke oder nicht, wenn ich dann wieder weiterfharen will drücke ich einfach den NC-Start knopf , Spindel etc geht ebenfalls weider an und sie beginnt von dem punkt an dem ich sie gestoppt habe.
ausser natürlich ich tätige einen internen stop.



Hallo,

soweit kenne ich das auch und sollte so sein.

Aber bei unserer DMU 75Monoblock mit iTNC530 Software 606420 03 SP3

funktioniert es definitiv nicht !!! was mich oft sehr ärgert.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: