545.767 aktive Mitglieder*
1.772 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Hermle Forum

Pneumatikleitung zu WKZ-Wechselklappe wechseln, Pneumatikleitung zu WKZ-Wechselklappe wechseln

Beitrag 03.03.2014, 16:01 Uhr
hac4black
hac4black
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2009
Beiträge: 194

Servus zusammen,

hab da mal ne Frage.

An meiner C40U ist die Pneumatikleitung zur Wrkzeugwechselklappe defekt.
Soll heißen , dass irgendwo die Leitung ein Leck hat. (Leitung für Klappe zu)
Da das Leck sehr unzugänglich im Maschinenbett ist, wollte ich einfach von vorne, das heißt von der Klappe aus,
eine neue Leitung einziehen.
Wie aufwändig ist es, von der vorderseite aus die Bleche abzumontieren, damit ich an die Pneumatikleitung für die Wechselklappe komme?

Der Rest ist dann kein Problem, da die Leitung schön in nem Leerrohr liegt.
Nur der Anschluß an den Zylinder muß man erst mal erreichrn.

Hat von euch jemand sowas schon mal gemacht? Bin für jede info dankbar.
Bevor ich die kommplette Maschine zerlege und es aber eine einfachere Lösung gibt, frag ich mal nach eventuellen Erfahrungen.

Merci schon mal.

TOP    
Beitrag 04.03.2014, 22:00 Uhr
macmaddog
macmaddog
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.07.2005
Beiträge: 1.312

ZITAT(hac4black @ 03.03.2014, 16:01 Uhr) *
Servus zusammen,

hab da mal ne Frage.

An meiner C40U ist die Pneumatikleitung zur Wrkzeugwechselklappe defekt.
Soll heißen , dass irgendwo die Leitung ein Leck hat. (Leitung für Klappe zu)
Da das Leck sehr unzugänglich im Maschinenbett ist, wollte ich einfach von vorne, das heißt von der Klappe aus,
eine neue Leitung einziehen.
Wie aufwändig ist es, von der vorderseite aus die Bleche abzumontieren, damit ich an die Pneumatikleitung für die Wechselklappe komme?

Der Rest ist dann kein Problem, da die Leitung schön in nem Leerrohr liegt.
Nur der Anschluß an den Zylinder muß man erst mal erreichrn.

Hat von euch jemand sowas schon mal gemacht? Bin für jede info dankbar.
Bevor ich die kommplette Maschine zerlege und es aber eine einfachere Lösung gibt, frag ich mal nach eventuellen Erfahrungen.

Merci schon mal.



Hallo , ich habe bei mir schon die ganze Wechsler Platte (Blech mit Türen) gewechselt da die Mechanik der Türen ausgeleiert war.
Es gibt zwar einen Reparaturkit aber mit zerlegen und neu zusammenbauen der Gestänge und Buchsen und einstellen dauert das schon ein bisschen.
Komplette Wechsler Klappe ist gar nicht so Teuer wie man denk.
Mit Arbeitszeit und Maschinenausfallstunden kommt man besser mit der kompletten Einheit weg.
Das auswechseln hat komplett mit Reinigung und einstellen der Drosselventile und ersetzen der Schläuche ca.. 40 Minuten gedauert.

mfG macmaddog
Geht recht flott. einfach losschrauben , dann kommst du an die Zylinder Schläuche.
Bin dann hingegangen und über einen Festosteckschlauchverbinder die neue Leitung mit der Alten verbunden und nch hinten durchgezogen.
So war die alte raus und die neue drinn


--------------------
"Bei weiteren Fragen einfach im Chat melden. mfG macmaddog. "
TOP    
Beitrag 04.03.2014, 22:09 Uhr
macmaddog
macmaddog
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.07.2005
Beiträge: 1.312

ZITAT(macmaddog @ 04.03.2014, 22:00 Uhr) *
Hallo , ich habe bei mir schon die ganze Wechsler Platte (Blech mit Türen) gewechselt da die Mechanik der Türen ausgeleiert war.
Es gibt zwar einen Reparaturkit aber mit zerlegen und neu zusammenbauen der Gestänge und Buchsen und einstellen dauert das schon ein bisschen.
Komplette Wechsler Klappe ist gar nicht so Teuer wie man denk.
Mit Arbeitszeit und Maschinenausfallstunden kommt man besser mit der kompletten Einheit weg.
Das auswechseln hat komplett mit Reinigung und einstellen der Drosselventile und ersetzen der Schläuche ca.. 40 Minuten gedauert.

mfG macmaddog
Geht recht flott. einfach losschrauben , dann kommst du an die Zylinder Schläuche.
Bin dann hingegangen und über einen Festosteckschlauchverbinder die neue Leitung mit der Alten verbunden und nch hinten durchgezogen.
So war die alte raus und die neue drinn


Eins hab ich noch vergessen.
Da du ja nur den Schlauch wechseln willst, vielleicht reicht es ja schon aus wenn du die leere Spindel mit M16 und Schlüssel Schalter auf 2im Handbetrieb in den Wechsler fährst.
Dabei gehen automatisch die Türen auf und vielleicht kommst so vom Arbeitsraum an die Anschlüsse.
Das müsste ich aber morgen erst mal selbst nachschauen ob man dann an die Anschlüsse kommt, oder du versuchst es selbst.
Danach einfach mit NC Start wieder freifahren.

mfG macmaddog


--------------------
"Bei weiteren Fragen einfach im Chat melden. mfG macmaddog. "
TOP    
Beitrag 05.03.2014, 14:57 Uhr
hac4black
hac4black
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2009
Beiträge: 194

Servus mac,

Merci für die Antwort.

M16 fuktioniert leider nicht. Wäre ja zu einfach. Komm so nicht ran.
Werde mal am Freitag anfangen zu Schrauben.

TOP    
Beitrag 15.04.2015, 14:38 Uhr
stuggi
stuggi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.04.2015
Beiträge: 1

ZITAT(hac4black @ 03.03.2014, 15:01 Uhr) *
Servus zusammen,

hab da mal ne Frage.

An meiner C40U ist die Pneumatikleitung zur Wrkzeugwechselklappe defekt.
Soll heißen , dass irgendwo die Leitung ein Leck hat. (Leitung für Klappe zu)
Da das Leck sehr unzugänglich im Maschinenbett ist, wollte ich einfach von vorne, das heißt von der Klappe aus,
eine neue Leitung einziehen.
Wie aufwändig ist es, von der vorderseite aus die Bleche abzumontieren, damit ich an die Pneumatikleitung für die Wechselklappe komme?

Der Rest ist dann kein Problem, da die Leitung schön in nem Leerrohr liegt.
Nur der Anschluß an den Zylinder muß man erst mal erreichrn.

Hat von euch jemand sowas schon mal gemacht? Bin für jede info dankbar.
Bevor ich die kommplette Maschine zerlege und es aber eine einfachere Lösung gibt, frag ich mal nach eventuellen Erfahrungen.

Merci schon mal.



Besser spät als nie, aber für die nächsten die das Problem bekommen.
bei uns war ebenfalls der Schlauch undicht und wir haben ihn noch zweimal flicken können.
Nun haben wir einen neuen Schlauch verlegt. Innerhalt 15 min war die Sache erledigt (+3 STunden bis wir die Idee hatten)

Man nehme einen Pneumatikschlauch und eine Niete mit dem gleichen Durchmesser. Den Kopfdurchmesser etwas kleiner drehen, sodass er mit dem Außendurchmesser des Schlauches ungefähr passt.
Hintere Verkleidung abnehmen und Pneumatikschlauch mit Niete durch das vorgesehene Loch schieben. Wenn man nichtmehr weiterkommt mit einem kleinen SPiegel und einer Lampe hinter die Klappe schauen und dann sollte er da sein. Wir mussten ihn noch mit einem Draht vorziehen und dann haben wir einfach ein Stück von der Pneumatikleitung abgeschnitten und gut wars.
Am besten geht das ganze zu zweit.

Gruß stuggi
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: