498.887 aktive Mitglieder
6.088 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Hermle Forum

Werkzeugbruchkontrolle / Schneidenkontrolle ohne Wzgwechse, C400 mit iTNC530 bzw TNC640

Beitrag 19.12.2018, 19:16 Uhr
Sacculina
Sacculina
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2010
Beiträge: 85

Ist es möglich die von HERMLE in die Werkzeugwechselroutine eingebaute Bruch bzw. Schneidenkontrolle
auch ohne Werkzeugwechsel durchzuführen? Oder muss man sich in dem Fall selber etwas "stricken"?
TOP    
Beitrag 19.12.2018, 20:19 Uhr
Poppi
Poppi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2002
Beiträge: 170

Haallo
Welcher Art ist die Bruchkontrolle?
Laser,Taster.....
Beim Blumlaser gibt es die passenden Zyklen.
Siehe Handbuch.
Sollten für andere Syteme auch vorhanden seinu
Gruß
Frank


--------------------
Nichts ist so beständig wie die Veränderung.


Gruß Frank
TOP    
Beitrag 19.12.2018, 20:39 Uhr
Sacculina
Sacculina
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2010
Beiträge: 85

ZITAT(Poppi @ 19.12.2018, 20:19 Uhr) *
Haallo
Welcher Art ist die Bruchkontrolle?
Laser,Taster.....
Beim Blumlaser gibt es die passenden Zyklen.
Siehe Handbuch.
Sollten für andere Syteme auch vorhanden seinu
Gruß
Frank


Es geht um die Bruch bzw. Schneidenkontrolle welche mithilfe des Bit 1 des PLC Status
eingeschaltet wird. Diese wird jedoch nur beim Auswechseln des entsprechenden Werkzeugs
ausgeführt.
Ja, ist ein Blum Laser. Die Zyklen kenne ich, hatte nur gehofft das nicht nachprogrammieren zu müssen.
TOP    
Beitrag 22.01.2019, 16:21 Uhr
spego78
spego78
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.12.2014
Beiträge: 5

ZITAT(Sacculina @ 19.12.2018, 19:39 Uhr) *
Es geht um die Bruch bzw. Schneidenkontrolle welche mithilfe des Bit 1 des PLC Status
eingeschaltet wird. Diese wird jedoch nur beim Auswechseln des entsprechenden Werkzeugs
ausgeführt.
Ja, ist ein Blum Laser. Die Zyklen kenne ich, hatte nur gehofft das nicht nachprogrammieren zu müssen.


Bei Blum läuft das Ganze über die Zyklen 581 - 587 und kann ohne WZW aufgerufen werden.
Allerdings ist die Variante, die über das BIT1 im PLC-Status aufgerufen wird, meines Wissens nicht BLUM sondern Wenglor. Dort gibt es keine Zyklen. Alles läuft über das Wechslmakro. Du kannst aber versuchen das gleiche WZ erneut aufzurufen. Vielleicht führt die Maschine die Bruchüberwachung dann auch durch. Ansonsten Tool Call 0 und danach wieder einwechseln.

Schönen Gruß
TOP    
Beitrag 26.01.2019, 13:45 Uhr
Sacculina
Sacculina
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2010
Beiträge: 85

Ja so wird es wohl sein. (TOOL CALL 0)

Danke
TOP    
Beitrag 26.01.2019, 13:58 Uhr
Snoopy_1993
Snoopy_1993
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.06.2012
Beiträge: 954

Das was beim Wechselmakro im Hintergrund abläuft sind die ganz normalen Blumzyklen


--------------------
Mein Youtube ►► https://www.youtube.com/user/PSNSnoopy1993/videos
________________________________________________________________________________

hyperMill | Mori Seiki NTX2000 | Hermle C30U | Hermle C50U
TOP    
Beitrag 26.01.2019, 18:06 Uhr
Tommi33
Tommi33
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.10.2011
Beiträge: 88

ZITAT(Sacculina @ 19.12.2018, 20:39 Uhr) *
Es geht um die Bruch bzw. Schneidenkontrolle welche mithilfe des Bit 1 des PLC Status
eingeschaltet wird. Diese wird jedoch nur beim Auswechseln des entsprechenden Werkzeugs
ausgeführt.
Ja, ist ein Blum Laser. Die Zyklen kenne ich, hatte nur gehofft das nicht nachprogrammieren zu müssen.


Moin,
da ich auch an einer Hermle arbeite, was meinst du mit nachprogrammieren? Ich handhabe das so das ich nach dem Bohren (nur als Beispiel) über den Zyklus "Bruchkontrolle" den Bohrer überprüfe und dann über einen Sprungbefehl der bei gesetztem Q199 zum Label "Bruch" springt und dort steht nur M0 drin. Finde das superpraktisch und der Aufwand ist doch nur minimal.

MfG Tommi
TOP    
Beitrag 26.01.2019, 22:07 Uhr
Sacculina
Sacculina
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2010
Beiträge: 85

Soweit ist das alles klar. Hatte mich nur gefragt ob man nicht auch 'zwischendrin' d.h. ohne Werkzeugwechsel
die "HERMLE Bruchkontrolle" nutzen kann. Scheint so nicht angedacht zu sein. Ist jetzt auch nicht tragisch.
Danke für eure Antworten
TOP    
Beitrag 26.01.2019, 23:13 Uhr
Tommi33
Tommi33
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.10.2011
Beiträge: 88

ZITAT(Tommi33 @ 26.01.2019, 18:06 Uhr) *
Moin,
da ich auch an einer Hermle arbeite, was meinst du mit nachprogrammieren? Ich handhabe das so das ich nach dem Bohren (nur als Beispiel) über den Zyklus "Bruchkontrolle" den Bohrer überprüfe und dann über einen Sprungbefehl der bei gesetztem Q199 zum Label "Bruch" springt und dort steht nur M0 drin. Finde das superpraktisch und der Aufwand ist doch nur minimal.

MfG Tommi


Ich kann das auch zwischendrin anstossen, warum sollte das ein Problem darstellen? Oder ich hab dich irgendwie missverstanden, aber es wird doch nicht daran scheitern das du den Zyklus und den Sprung programmieren musst?

Tommi
TOP    
Beitrag 27.01.2019, 12:27 Uhr
Sacculina
Sacculina
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2010
Beiträge: 85

Ja habe ich schon verstanden. Ist auch kein Problem.
Hätte nur gerne mit einem 'TOOL CALL' oder vergleichbarem die im WzgWechselzyklus
verbaute Variante genutzt.
Dann eben mit TOOL CALL 0... TOOL CALL 'WZGVONEBEN'...
oder BLUM-Zyklus aufrufen.
TOP    
Beitrag 27.01.2019, 13:54 Uhr
Tommi33
Tommi33
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.10.2011
Beiträge: 88

Wo ist der Vorteil? Ich werd da nicht schlau draus. Das einzigste was anders ist wenn du über den Werkzeugwechsel gehst ist doch das das WKZ nach dem Feststellen von Bruch zur Klappe transportiert wird, der Programmlauf selber wird, zumindest bei mir, davon nicht beeinflusst und läuft weiter. Das fand ich ziemlich dämlich weil dann alle folgenden Werkzeuge auch zu Bruch gehen.
Kann möglich sein das das nur ne Einstellungssache ist hab da aber nie weiter nachgeforscht.

Tommi
TOP    
Beitrag 27.01.2019, 21:52 Uhr
Sacculina
Sacculina
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2010
Beiträge: 85

Das Verhalten bei festgestelltem Bruch kann man mit der Checkbox bei
'NC-STOPP BEI WERKZEUGBRUCH AKTIV'
steuern. Steht im Kapitel 'Werkzeugbruchüberwachung' der Betriebsanleitung (C400).
Vorteile sind wie immer Ansichtssache. Mit dieser Variante braucht man sich bei
der Programmierung keine Gedanken über Bruchkontrolle machen. Programme müssen
nicht mehr 'angefasst' werden um Bruchkontrolle hinzuzufügen bzw. rauszunehmen.
TOP    
Beitrag 27.01.2019, 21:58 Uhr
Tommi33
Tommi33
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.10.2011
Beiträge: 88

Alles klar, jetzt bin ich im Bilde. Bei uns laufen Serien und nebenbei auch noch Einzelteile, je nachdem ob ich da bin oder nicht und bei Einzelteilen ist so eine Automatische Bruch Überwachung doch mehr störend als hilfreich.

Danke dir für die Aufklärung
Tommi
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: