548.258 aktive Mitglieder*
2.600 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Hommel News

Der Mensch macht den Unterschied

Automatisierung à la carte

Die Optimierung von Prozessen ist heutzutage das A und O in der Fertigung. Die Einsparung von Zeit- und Arbeitsaufwand und die damit einhergehende Steigerung der Produktivität und der Effizienz stehen an oberster Stelle, wenn es um die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit geht. Bei der Prozessoptimierung sind Automationslösungen deshalb kaum mehr wegzudenken. Nicht zuletzt auch weil eine Automation zur Verringerung von Bearbeitungsfehlern und einem immensen Zuwachs an Flexibilität beiträgt.

Hommel positioniert sich für diese Fälle als Rundum-Lösungsanbieter. Für das Maximum an Produktivität und Flexibilität in der Fertigung bietet Hommel neben den Quaser-eigenen Automationslösungen ebenfalls hochkompatible Automationslösungen für das Handling von Werkstücken und Werkzeugen an.

Baureihen MF und HX als Fertigungszelle bereits ab Werk
Mit den „Cell-Modellen“ bietet Quaser die bewährten Bearbeitungszentren der vertikalen Baureihe MF und der horizontalen Baureihe HX bereits ab Werk als intelligente vollautomatisierte Produktionszellen inklusive Paletten Automation an. Bei der Paletten Automation kommt eine intelligente Palettenverwaltungssoftware zum Einsatz, welche das Abarbeiten von Aufträgen unterstützt. So können beispielsweise auch Werkstücke mit unterschiedlichen Geometrien in beliebiger Reihenfolge in einer Produktionszelle aufgenommen und bearbeitet werden. Für eine bessere Prozesskontrolle sowie zum Lesen der Versatzdaten, Programme etc. können die einzelnen Paletten mit einem optionalen RFID-Chip ausgestattet werden. Durch große Palettenpools mit bis zu 80 Paletten und Werkzeugwechsler mit Platz für bis zu 240 Werkzeuge können die Quaser Cell-Modelle problemlos für die 3-schichtige mannlose Fertigung eingesetzt werden.

Werkstück-Handling mit Erowa
In Zusammenarbeit mit dem Automationshersteller Erowa bietet Hommel zusätzlich die Erowa Paletten Automation für das Handling von Werkstücken an. Zum Einsatz kommt dabei der Erowa Robot Compact 80 mit frei konfigurierbarem Beladeauszug und/oder Beladestation. Diese Lösung kann als Stand-alone-Automation eingesetzt werden und ist um Maschinen und Komponenten erweiterbar. Die variablen Magazinebenen bieten Platz für verschiedene Palettengrößen und werden individuell platziert.
Mit der optionalen Beladestation, welche mit einem Drehtisch und einer Palettenfixierung ausgestattet ist, können auch große, sperrige Werkstücke Zugeladen werden. Außerdem kann bei geschlossener Beladetür ebenfalls vorgerüstet werden, wodurch eine beeindruckende Zeiteinsparung erreicht wird.

Höchste Flexibilität mittels Roboter Automation
Für den flexiblen Einsatz bietet Hommel außerdem für alle Quaser Maschinen den Mill Assist der Automationsprofis von RoboJob an. Der RoboJob Mill Assist wurde speziell für das Be- und Entladen von kleinen bis mittleren Losgrößen entwickelt. Das Robotersystem besteht aus einem Roboter und einem Beladetisch. Der Beladetisch kann frei konfiguriert werden und wird mit Werkstückstützen oder Gitterplatten, welche im Bedarfsfall auch selber hergestellt werden können, ausgestattet. Durch modernste Sicherheitstechnik sind bei diesen Automationslösungen keine Schutzzäune nötig und ein guter Überblick über die gesamte Fertigungsanlage ist sichergestellt. Die benutzerfreundliche Oberfläche ermöglicht zudem dank Schritt-für-Schritt-Anleitung ein einfaches Einrichten der Automation ohne spezielle Roboter-Kenntnisse.

Selbstverständlich werden mit diesen Automationen keine Standardlösungen angeboten. Basis für den Einsatz der richtigen und produktivsten Lösung ist immer der Bedarfsfall und die Werkstückgegebenheiten. Die kompetenten Mitarbeiter von Hommel beraten hier gerne zu einer individuellen Automationslösung.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Hommel GmbH

Kontakt

Hommel GmbH
Donatusstr. 24
50767 Köln
Deutschland
+49 (0)221/5989-0
+49 (0)221/5989-200

Routenplaner

Routenplaner