499.775 aktive Mitglieder
6.560 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
INDEX-Werke // INDEX TRAUB Forum

INDEX ABC + HATEC Lader

Beitrag 16.04.2017, 21:46 Uhr
Stratair
Stratair
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2015
Beiträge: 4

Hallo,
ich habe eine INDEX ABC mit 840C und einem FMB Lader. Aus unterschiedlichsten Gründen möchte ich einen HATEC Kurzlader anbauen. Ist ähnlich wie ein KUPA Lader.
Der Stangennachschub (M187) funktioniert, aber habe leider Probleme mit dem Stangenwechsel. Fakt ist, dass die Maschine nicht wartet bzw das Futter offenbleibt solange der Lader mit dem Stangenwechsel beschäftigt ist.Wenn nämlich das Futter zugeht, dann bricht der Lader ab und wirft einen Fehler aus.
D.h. ich möchte den Stangenwechsel initialisieren und die Maschine soll/muss warten bis der Lader fertig ist und die wartende Maschine quittiert.

Bei einer alten EMCO 342 wurde ebenfalls ein HATEC Lader installiert und die wartet bis der Lader fertig ist. Dort wurde es so realisiert:
%SPF xxx
G0 X= R916
G0 Z= R912
M25
G4 X0.5
M65
G94 G1 Z= R913 F= R917
@714
G4 X0.5
/ M24
/ G4 X= R918
/ G0 Z= R914
/ M23
/ G4 X=0.5
/ G0 Z= R915
/ M65
/ @714
/ R0=2
M26
G4 X0.5
@714
M17

Hat zufällig wer einen Stangenwechselzyklus für so einen Lader oder kann mir vielleicht weiterhelfen?
TOP    
Beitrag 16.04.2017, 22:45 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Hi

Der Stangenschub ist das eine, die Auslösung des Stangenwechels, sowie deren "Fertigmeldung" was anderes.

Je nach dem, wie die Funktion hinter M187 hinterlegt ist, ob bei erreichen des Stangenendes automatisch der Wechsel ausgelöst wird muss dann der Maschine mitgeteilt werden, dass Sie auf das "ENDE" des Stangentauschs warten soll.

Ich kenne es bei der 840C so, dass ein Counter die Nachschiebelänge runterzählt, und zeitgleich den Endanschlag abfragt.
Wenn beide Bediengungen erfüllt sind, wartet die Maschine auf das Bereitschaftssignal des Laders, also das der Lader den Wechsellvorgang abgeschlossen hat, und der Counter wieder ge-resetet wird.

Weil rein über deine Verweilszeit G4 lässt sich das nicht lösen, sollte der Stangenlader mal leer laufen, oder der Vorgang durch einen unvorhergesehenen Umstand verzögert, oder abgebrochen werden, würde das so die Maschine nicht mitbekommen.

Zudem müsstet du uns noch sagen , welches M für was in deinem Beispielprogramm steht.
M65 ist bei mir die Abfrage des Endanschlages Stangenladerklaue, der dann dazuführt über 2 R- Parameter ( Counter und einen weiteren ) diesen Wechselvorgang zu starten. Logische "AND" oder "UND" verknüpfung beider Werte.
Dabei läuft über eine Abfrageschleife immer wieder ein Rücksprung zur M65 bis der 2. R-Parameter den Wert 0 hat.

Da musst du schon in die Anleitung des Laders schauen, welche Signale er an die Maschine zurückgeben kann, und mit welchen Befehlen er welche Funktionen auslöst.

Mann benötigt an meiner Maschine also 3 M- Befehle, sowie einen Sicherheitsparameter R - Parameter als Werkstückcounter je Stange.


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 17.04.2017, 10:27 Uhr
Stratair
Stratair
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2015
Beiträge: 4

Hallo Andy,
du stellst die richtigen Fragen!
@
Je nach dem, wie die Funktion hinter M187 hinterlegt ist, ob bei erreichen des Stangenendes automatisch der Wechsel ausgelöst wird muss dann der Maschine mitgeteilt werden, dass Sie auf das "ENDE" des Stangentauschs warten soll.

Das ist genau der Punkt. Der Lader bekommt mit M187 den Impuls zum Naschieben. Bleibt offenbar nicht stehen bzw. wartet nicht bis der Lader den Quit-Impuls (=ich habe meine Nachschubarbeiten erledigt) schickt.

@
Ich kenne es bei der 840C so, dass ein Counter die Nachschiebelänge runterzählt, und zeitgleich den Endanschlag abfragt.
Wenn beide Bediengungen erfüllt sind, wartet die Maschine auf das Bereitschaftssignal des Laders, also das der Lader den Wechsellvorgang abgeschlossen hat, und der Counter wieder ge-resetet wird.

Fast korrekt. Dem FMB Lader gibt man die Stangenlänge + Werkstücklänge ein. Hat der Lader heruntergezählt und Stangenende+1x Werkstücklänge erreicht, dann liest man am Display der Index ABC "letztes Stück", bearbeitet dieses fertig und springt dann in die Stangenwechselunterprogramme 1701 (Revolver 1) + 2701 (Revolver2) und führt dort den Stangenwechsel durch. Dabei zieht der Lader das Reststück zurück und lädt es in die ladereigene Reststücklade ab.
z.B Index ABC + FMB Lader:
%MPF2701
N0005 L100
N0010 G0 G53 X330 Z130 D0
N0015 G59 X=R901 Z=R902
N2002 [ WAIT M 2 , 1 , 2 ]
N0020 T5 D35 (ANSCHLAG)
N2005 [ WAIT M 5 , 1 , 2 ]
N0025 G0 Z5
N0030 X0
N0032 Z-10
N0035 M1=69 (BACKEN AUF)
N0040 M687
N0045 R10=100 R11=1.5 R16=0 L185 (STANGENWECHSEL)
N0050 M1=68 (Backen ZU)
N0055 G4 X0.4
N0060 G0 Z25 X30
N0075 T2 D32 (ABSTICH)
N0065 M4=26 M4=33
N0070 M4=4 S4=2000
N0080 G0 Z-16.2
N0085 M2=8
N0090 G1 X-1 F0.1
N0095 G0 X45
N0100 R10=1 L110 (Rev. Wechselposition)
N0105 M2=9
N2010 [ WAIT M 10 , 1 , 2 ]
N0110 G0 G53 X330 Z130 D0
N2015 [ WAIT M 15 , 1 , 2 ]
N9999 M30

Der HATEC Lader könnte in 2 Modi laufen.
1. Lader schiebt nach bis der den Kontakt (A) Stangenende+1x Werkstücklänge erreicht hat, meldet an Maschine "letztes Stück", Maschine bearbeitet dies und springt danach in die Stangenwechselprogramme 1701&2701. Dabei schiebt der Lader das Reststück in den Maschinenraum, lasse es entweder in den Späneförderer fallen oder hole das Reststück zuvor an der Hauptspindel mit der Auffangschale ab. Danach macht der Lader selbstständig den Stangenwechsel nachdem dieser mit L185 (Stangenwechselzyklus) aufgerufen wurde. Beim HATEC Lader müsste dieser nicht viel machen. Er müsste nur WARTEN und das Futter offen lassen bis der Lader den Quit-Impuls an die Maschine liefert.

2. Lader schiebt nach bis der den Kontakt (A) Stangenende hat, meldet an Maschine Stange ist zu Ende, schiebt das Reststück in den Maschinenraum und ich lasse es entweder in den Späneförderer fallen oder hole das Reststück zuvor an der Hauptspindel mit der Auffangschale ab. Danach macht der Lader selbstständig den Stangenwechsel nachdem dieser mit L185 (Stangenwechselzyklus) aufgerufen wurde. Beim HATEC Lader müsste dieser nicht viel machen. Er müsste nur WARTEN und das Futter offen lassen bis der Lader den Quit-Impuls an die Maschine liefert.
Mir ist Modus 2 am liebsten, weil egal ob ich während der Produktion die Maschine abschalte, ein Stück bei der Stange absteche, die Maschine so lange arbeitet bis dieser Kontakt (A) erreicht ist. Damit kann ich die Stangenlänge perfekt ausnutzen, muss den Kontakt (A) nie verstellen um die Werkstücklänge zu berücksichtigen und habe Reststücklängen von 17-20mm.

Ich habe bemerkt, dass die Index ABC am Beginn (!!!) des Programms wissen will ob Sätze ausgeblendet werden sollen/müssen. Während dem laufenden Programm berücksichtigt sie keine Änderung des Schalters oder Impuls "Satzausblenden". Der Lader könnte nämlich, sobald ein Stangenwechsel notwendig wird, Sätze ausblenden oder lesen an die Maschine schicken. Damit könnte ich auch ein Subprogramm aufbauen.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass ich in das NC Programm direkt einen Eingang der Maschine abfrage und danach Verzweigunen bzw. Sprünge programmiere.
Weisst du wie ich mit der 840C direkt E/A auslesen und weiterverarbeiten kann?
All in all sind wir beim HATEC Lader was Ausgabesignale betrifft flexibel, nur sollte ich wissen wie ich bei der Index ABC etwas näher die Hardware ansprechen kann.

LG,
Rainer

Der Beitrag wurde von Stratair bearbeitet: 17.04.2017, 10:39 Uhr
TOP    
Beitrag 17.04.2017, 11:09 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(Stratair @ 17.04.2017, 10:27 Uhr) *
Hallo Andy,
du stellst die richtigen Fragen!
@
Je nach dem, wie die Funktion hinter M187 hinterlegt ist, ob bei erreichen des Stangenendes automatisch der Wechsel ausgelöst wird muss dann der Maschine mitgeteilt werden, dass Sie auf das "ENDE" des Stangentauschs warten soll.

Das ist genau der Punkt. Der Lader bekommt mit M187 den Impuls zum Naschieben. Bleibt offenbar nicht stehen bzw. wartet nicht bis der Lader den Quit-Impuls (=ich habe meine Nachschubarbeiten erledigt) schickt.

@
Ich kenne es bei der 840C so, dass ein Counter die Nachschiebelänge runterzählt, und zeitgleich den Endanschlag abfragt.
Wenn beide Bediengungen erfüllt sind, wartet die Maschine auf das Bereitschaftssignal des Laders, also das der Lader den Wechsellvorgang abgeschlossen hat, und der Counter wieder ge-resetet wird.

Fast korrekt. Dem FMB Lader gibt man die Stangenlänge + Werkstücklänge ein. Hat der Lader heruntergezählt und Stangenende+1x Werkstücklänge erreicht, dann liest man am Display der Index ABC "letztes Stück", bearbeitet dieses fertig und springt dann in die Stangenwechselunterprogramme 1701 (Revolver 1) + 2701 (Revolver2) und führt dort den Stangenwechsel durch. Dabei zieht der Lader das Reststück zurück und lädt es in die ladereigene Reststücklade ab.
z.B Index ABC + FMB Lader:
%MPF2701
N0005 L100
N0010 G0 G53 X330 Z130 D0
N0015 G59 X=R901 Z=R902
N2002 [ WAIT M 2 , 1 , 2 ]
N0020 T5 D35 (ANSCHLAG)
N2005 [ WAIT M 5 , 1 , 2 ]
N0025 G0 Z5
N0030 X0
N0032 Z-10
N0035 M1=69 (BACKEN AUF)
N0040 M687
N0045 R10=100 R11=1.5 R16=0 L185 (STANGENWECHSEL)
N0050 M1=68 (Backen ZU)
N0055 G4 X0.4
N0060 G0 Z25 X30
N0075 T2 D32 (ABSTICH)
N0065 M4=26 M4=33
N0070 M4=4 S4=2000
N0080 G0 Z-16.2
N0085 M2=8
N0090 G1 X-1 F0.1
N0095 G0 X45
N0100 R10=1 L110 (Rev. Wechselposition)
N0105 M2=9
N2010 [ WAIT M 10 , 1 , 2 ]
N0110 G0 G53 X330 Z130 D0
N2015 [ WAIT M 15 , 1 , 2 ]
N9999 M30

Der HATEC Lader könnte in 2 Modi laufen.
1. Lader schiebt nach bis der den Kontakt (A) Stangenende+1x Werkstücklänge erreicht hat, meldet an Maschine "letztes Stück", Maschine bearbeitet dies und springt danach in die Stangenwechselprogramme 1701&2701. Dabei schiebt der Lader das Reststück in den Maschinenraum, lasse es entweder in den Späneförderer fallen oder hole das Reststück zuvor an der Hauptspindel mit der Auffangschale ab. Danach macht der Lader selbstständig den Stangenwechsel nachdem dieser mit L185 (Stangenwechselzyklus) aufgerufen wurde. Beim HATEC Lader müsste dieser nicht viel machen. Er müsste nur WARTEN und das Futter offen lassen bis der Lader den Quit-Impuls an die Maschine liefert.

2. Lader schiebt nach bis der den Kontakt (A) Stangenende hat, meldet an Maschine Stange ist zu Ende, schiebt das Reststück in den Maschinenraum und ich lasse es entweder in den Späneförderer fallen oder hole das Reststück zuvor an der Hauptspindel mit der Auffangschale ab. Danach macht der Lader selbstständig den Stangenwechsel nachdem dieser mit L185 (Stangenwechselzyklus) aufgerufen wurde. Beim HATEC Lader müsste dieser nicht viel machen. Er müsste nur WARTEN und das Futter offen lassen bis der Lader den Quit-Impuls an die Maschine liefert.
Mir ist Modus 2 am liebsten, weil egal ob ich während der Produktion die Maschine abschalte, ein Stück bei der Stange absteche, die Maschine so lange arbeitet bis dieser Kontakt (A) erreicht ist. Damit kann ich die Stangenlänge perfekt ausnutzen, muss den Kontakt (A) nie verstellen um die Werkstücklänge zu berücksichtigen und habe Reststücklängen von 17-20mm.

Ich habe bemerkt, dass die Index ABC am Beginn (!!!) des Programms wissen will ob Sätze ausgeblendet werden sollen/müssen. Während dem laufenden Programm berücksichtigt sie keine Änderung des Schalters oder Impuls "Satzausblenden". Der Lader könnte nämlich, sobald ein Stangenwechsel notwendig wird, Sätze ausblenden oder lesen an die Maschine schicken. Damit könnte ich auch ein Subprogramm aufbauen.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass ich in das NC Programm direkt einen Eingang der Maschine abfrage und danach Verzweigunen bzw. Sprünge programmiere.
Weisst du wie ich mit der 840C direkt E/A auslesen und weiterverarbeiten kann?
All in all sind wir beim HATEC Lader was Ausgabesignale betrifft flexibel, nur sollte ich wissen wie ich bei der Index ABC etwas näher die Hardware ansprechen kann.

LG,
Rainer


Hi

konzentrieren wir uns mal bitte auf einen Vorgang, und schön der Reihe nach.
Sind die Programme 1702 und 2702 inhaltlich gleich ?
Was steht im Zyklus / Unterprogramm L185 ? Was steht in den Parametern R10, R11 und R16. Welche Werte werden damit ausgedrückt ? Kommen die von einer Eingabemaske, werden die durch das eigentliche Hauptprogramm mit werten versorgt ?


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 17.04.2017, 11:09 Uhr
INDEX-Service
INDEX-Service
Produktberater
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 16.08.2008
Beiträge: 241

Hallo Stratair,

das Lademagazin arbeitet mit der Maschine nur dann korrekt zusammen, wenn die Lader- und Maschinensoftware auf einander abgestimmt sind.
Sofern die Maschinensoftware den Lader "kennt", sind eventuell Anpassungen an den Softwareparametern (MAZU's) erforderlich.
Ich empfehle Ihnen, mit unserer Hotline zu sprechen, um abzuklären, ob der Lader mit der bestehenden Software angesprochen werden kann und welche Einstellungen erforderlich sind.



--------------------
Hubert Dieterich
Technischer Kundendienst
Index-Werke GmbH & CO KG
Hotline: +49 (0)711 3191 600
TOP    
Beitrag 17.04.2017, 11:42 Uhr
Stratair
Stratair
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2015
Beiträge: 4

Hallo Herr Dietrich,
Ich rufe euch morgen an. Des weiteren solltet ihr ein Mail von mir in der Service-Box haben.

LG Rainer
TOP    
Beitrag 17.04.2017, 12:46 Uhr
Stratair
Stratair
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2015
Beiträge: 4

Hallo Andy,

Sind die Programme 1702 und 2702 inhaltlich gleich ?
In dem beschriebenen Fall steht der Revolver 1 (=MPF 1701) nur herum. Das 1701 Programm würde so aussehen:
%MPF1701
N5 L100 (Stangenanfangsprogramm)
N10 G0 G53 X280 Z320 D0
N15 G59 X=R901 Z=R902 C=R903
N20 T2 D2 (erstes Werkzeug in Position bringen)
N1010 [ WAIT M , 10 , 1 , 2 ]
N9999 M30

%MPF2701
N5 L100 (Stangenanfangsprogramm)
N10 G0 G53 X320 Z130 D0
N15 G59X=R901 Z=R902 C=R903
N20 M4=26 M4=33
N25 T2 D32 (ANSCHLAG)
N30 G0 X0 Z0 (Anschlagposition)
N35 M1=69
N40 M687
N45 R10=100 R11=1.5 R16=0 L185
N50 M1=68
N55 M4=26 M4=33
N60 M4=3 S4=2000 M4=97
N65 G0 X100 Z-40 M2=8
N70 T3 D33 (ABSTICH)
N75 G0 X25 Z-2 (1-2mm hinter Abstichposition = wieviel von Stangenanfang weg soll)
N80 G1 X-1 F0.15
N85 G0 X80 M2=9
N2010 [ WAIT M , 10 , 1 , 2 ]
N9999 M30

Was steht im Zyklus / Unterprogramm L185 ?
Bin heute nicht in der Firma, aber kann später den Inhalt des L185 posten.

Was steht in den Parametern R10, R11 und R16. Welche Werte werden damit ausgedrückt ?
R10=100 R11=1.5 R16=0 L185
Hier wird nur defiiniert, ob sich die Spindel drehen soll, oder in einem spez. Winkel ausgerichtet wird, wenn man nicht Rundmaterial verarbeitet und zB. einen 6Kant in das Spannfutter einfädeln kann.

LG,
Rainer

Der Beitrag wurde von Stratair bearbeitet: 17.04.2017, 12:51 Uhr
TOP    
Beitrag 23.12.2018, 21:33 Uhr
Frido11
Frido11
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2018
Beiträge: 8

hallo erst mal

Hat die Maschine überhaupt die Unimag Schnittstelle .

Wenn ja könnte es wie bei Irco funktionieren .
Im dreiteiligen Programm werden in 2 Teilen nur Parameter gesetzt zum Stangenablauf ( Ist im Bildschirm Sichtbar ).

Die MAFU Nachschub muss von Hand gesetzt werden ( Wechsel in 2 Schritten )
Das Programm ist ohne Anschlag !!!


%MPF1701
(STANGENANFANGSPROGRAMM - IRCO Profimat)
(MAFU 09/00 + 09/01 aktivieren)
N08 L100
N05 L421
@100 R50
N1
N1000 G0 G53 Z350 D0
N1005 G0 G53 X280 D0
N1010 G59 X=R901 Z=R902
[ WAIT M , 710 , 1 , 2 ]
[ WAIT M , 720 , 1 , 2 ]
N1015 [ WAIT M , 730 , 1 , 2 ]
R50=31 R51=0 L420 ( ABLAUF SETZEN )
@100 K9999
N2
[ WAIT M , 740 , 1 , 2 ]
R50=33 R51=1 L420 ( ABLAUF SETZEN )
R50=32 R51=0 L420 ( ABLAUF SETZEN )
[ WAIT M , 750 , 1 , 2 ]
@100 K9999
N3
[ WAIT M , 760 , 1 , 2 ]
[ WAIT M , 770 , 1 , 2 ]
R50=31 R51=1 L420 ( ABLAUF SETZEN )
R50=33 R51=0 L420 ( ABLAUF SETZEN )
@100 K9999
N9999 M30


%MPF2701
(STANGENANFANGSPROGRAMM IRCO-PROFIMAT)
N6 L100
N7 L421
@100 R50
N1 (STANGENANFANG)
N1000 G0 G53 X330 D0
N1005 G0 G53 Z120 D0
N1010 G59 X=R901 Z=R902
N1015 G92 S4=2500
N1100 [ WAIT M , 710 , 1 , 2 ]
/N2715 M687 ( EINSCHIEBEN VORBEREITEN )
N1100 T6 M4=5 (ABSTECHER)
N1105 M4=26 M4=33
N1110 G0 G53 X330 Z104 D0
/N1115 M8=60
/N1120 M1=69
/N1125 R10=50 R11=1.5 R16=0 L185 (STANGE EINSCHIEBEN UND PENDELN S50 1,5 SEK)
N1130 M1=68
/N1135 M487 ( EINSCHIEBEN QITIEREN )
N1140 M8=64 M8=61
N1145 G4 X2
N1150 T6 D36 (ABSTECHEN)
N1155 G0 Z-26.7 (TEILELAENGE = 26.5)
N1160 M4=33 M4=26 M2=8
N1165 X45 M4=3 S4=1200
N1170 G1 G96 X18 F.18 S4=150 M4=3
N1175 G1 X13 F.1
N1180 G1 G97 X-.8 F.06
N1185 G0 X65
N1190 M4=5 (SPINDEL STOPP WICHTIG)
N1195 G0 G53 X330 D0
[ WAIT M , 720 , 1 , 2 ]
[ WAIT M , 730 , 1 , 2 ]
R50=31 R51=0 L420 ( ABLAUF SETZEN )
@100 K9999
N2
N2100 G0 G53 X330 D0
N2105 G53 Z120
[ WAIT M , 740 , 1 , 2 ]
R50=33 R51=1 L420 ( ABLAUF SETZEN )
R50=32 R51=0 L420 ( ABLAUF SETZEN )
[ WAIT M , 750 , 1 , 2 ]
@100 K9999
N3
N3100 G59 X=R901 Z=R902
N3105 G0 G53 X330 D0
N3110 G53 Z120
[ WAIT M , 760 , 1 , 2 ]
[ WAIT M , 770 , 1 , 2 ]
R50=31 R51=1 L420 ( ABLAUF SETZEN )
R50=33 R51=0 L420 ( ABLAUF SETZEN )
@100 K9999
N9999 M30



Viel Spaß Frido11
TOP    
Beitrag 23.12.2018, 22:48 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 921

ZITAT(Frido11 @ 23.12.2018, 21:33 Uhr) *
hallo erst mal Hat die Maschine überhaupt die Unimag Schnittstelle . Wenn ja könnte es wie bei Irco funktionieren . Viel Spaß Frido11



Hallo
Hast Du mal geschaut von wann der Thread ist. Der ist schon lange tot.
Gruß und schöne Weihnachten
Michael
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: