531.856 aktive Mitglieder*
3.008 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
INDEX-Werke // INDEX TRAUB Forum

Stangenlader MBL

Beitrag 23.10.2009, 17:07 Uhr
mefema
mefema
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.10.2009
Beiträge: 20

Hallo zusammen,

habe einen Stangenlader MBL, dort sind Kunststoffeinsätze zum Zentrieren der Stange.
Wird für jeden Ø genau der passende Einsatz benötigt, oder können diese ein paar mm größer sein und wenn ja um wieviel mm ?
Wo kann ich solche Einsätze beziehen ?

Grüße

Michael
TOP    
Beitrag 23.10.2009, 17:19 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

ZITAT(mefema @ 23.10.2009, 18:07) *
Hallo zusammen,

habe einen Stangenlader MBL, dort sind Kunststoffeinsätze zum Zentrieren der Stange.
Wird für jeden Ø genau der passende Einsatz benötigt, oder können diese ein paar mm größer sein und wenn ja um wieviel mm ?
Wo kann ich solche Einsätze beziehen ?

Grüße

Michael


Diese Reduzierhülsen müssen nicht auf den Millimeter genau passen, da brauchtest du ja Unmengen von den Dingern.
Ein wenig Luft muß schon zwischen Material und Hülse sein. Die Hülsen dienen nur dazu, daß das Material nicht wild in der Spindel
rotiert. Wenn die Stangen krumm sind, kann man die Wahl der Hülse sowieso nicht zu eng wählen.
Beziehen kannst du die Hülsen vom Hersteller deines Stangenladers.
Diese Dinger kann man aber auch selber bauen, indem man in der größten zur verfügbaren Hülse, jeweils drei Einsätze schraubt, die eine kleinere Bohrung besitzen.

Gruß InTex


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 23.10.2009, 18:36 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

Hier mal ne skizze schnell gemalt mit Paint
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Skizze_R_H_lse.JPG ( 11.67KB ) Anzahl der Downloads: 149
 


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 23.10.2009, 21:28 Uhr
Niko035
Niko035
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.03.2004
Beiträge: 239

Hallo mefema,
ich arbeite mit INDEX-Nachschub MBF, das ist dasselbe wie MBL nur eben kein Lademagazin sondern nur ein Stangennachschub wo die Stangen von Hand nachgelgt werden müssen.
Optimal ist ein Spiel von 0,2-0,4mm bei den Führungsbuchsen.
Je mehr Luft zwischen Stange und Buchse ist , desto mehr Vibrationen treten auf.
Du mußt aber auch beachten wie die Werkstoffstangen beschaffen sind.
Bei glatten, geraden z.B. Messingstangen ist es kein Problem mit 0,2mm.
Bei krummen oder verzunderten Stangen muß das Spiel zwischen Stange und Führung größer sein weil das Scherengitter sonst nicht richtig nachschiebt wenn die Stange klemmt, da mußt Du dann auch mit de Drehzahl runter weil sonst das Lademagazin beschädigt werden kann.


Gruß Niko

TOP    
Beitrag 24.10.2009, 16:23 Uhr
INDEX-Service
INDEX-Service
Produktberater
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 16.08.2008
Beiträge: 242

Hallo Mefema,

wie schon Niko035 geschrieben hat, sind die Reduzierbüchsen bei Rundmaterial 0,2 - 0,3mm größer auszudrehen (vorzugsweise mit einer Ausdrehvorrichtung).
Bei Kantmaterial -0,1 bis -0,2mm!
Geradheit der Stangen max 0,5mm pro Meter (nach ISO).
Verzundertes Material hat im MBL-MBF nichts zu suchen!!!
Der Zunder lässt die Führungen und Rollen schnell verschleissen (1 Führungsrolle ca. 90€Euronen). wow.gif

Bitte auch auf eine schöne Fase an der Führungshülse achten. Das erleichter das Einfädeln der neuen Stange. Auch die Stange muss angefast sein.

Weitere Infos bei der Index-Hotline 0711/3191-600

Der Beitrag wurde von stmon bearbeitet: 24.10.2009, 16:25 Uhr


--------------------
Hubert Dieterich
Technischer Kundendienst
Index-Werke GmbH & CO KG
Hotline: +49 (0)711 3191 600
TOP    
Beitrag 04.02.2015, 13:32 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

Ich habe dieses Thema mal ausgegraben weil ich aktuell ein paar nervende Probleme mit unserem MBF habe.

Während des Drehens lösen sich einige dieser Halteringe von den Kunststoffbüchsen. Das gibt sehr unschöne laute Vibrationen.
Ich habe alle 8 Kunststoffbüchsen mittlerweile ausgetauscht, ohne Erfolg.

Bei einigen Halteringen brechen dann auch diese Federdraht-Teile... die dann auch wieder ersetzt werden müssen.

Ich habe nicht wirklich Lust nur mit halber Drehzahl zu fahren... denn die Stangen sind definitiv gerade.

Was gibt es da für Abhilfe?

Grüßle
TOP    
Beitrag 04.02.2015, 14:30 Uhr
INDEX-Service
INDEX-Service
Produktberater
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 16.08.2008
Beiträge: 242

Hallo steven4880,

die Federn sind Verschleißteile und müssen von Zeit zu Zeit ersetzt werden.
Die Nuten der Führungsringe müssen Maßhaltig sein.
Sofern die MBL-Mechanik in Ordnung ist und das Lademagazin zur Spindel fluchtet (s.h. auch meinen vorhergehenden Post) muss das Ganze auch funktionieren.

Der Beitrag wurde von INDEX-Service bearbeitet: 04.02.2015, 15:05 Uhr


--------------------
Hubert Dieterich
Technischer Kundendienst
Index-Werke GmbH & CO KG
Hotline: +49 (0)711 3191 600
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: