527.785 aktive Mitglieder*
2.874 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
INDEX-Werke // INDEX TRAUB Forum

TNA300 mit angetriebenen Werkzeugen

Beitrag 29.08.2020, 07:45 Uhr
tonkelz
tonkelz
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.09.2014
Beiträge: 17

Hallo,

Kennt sich hier jemand mit einer Traub TNA300 mit angetriebenen Werkzeugen aus?
Wir haben folgendes Problem:

Spindelstock und angetriebenes Werkzeug drehen gleichzeitig und fräsen 16 Flächen in ein Werkstück
C-Achse (Spindel) positioniert immer auf 0
Angetriebenes Werkzeug hat auch immer den selben Nullpunkt wenn es einrastet

Dennoch kann es sein dass die Flächen um bis zu 0,5 Grad versetzt sind.
Wenn aber mit angetriebenen Fräser- Werkzeug gearbeitet wird , passt alles.
d.h. C-Achse positioniert richtig

Wie kann das sein?
Ist es möglich dass der Synchronlauf zwischen C-Achse und angetriebenen Werkzeug nicht passt, aber wo kann ich da was messen?

Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar
TOP    
Beitrag 29.08.2020, 13:59 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 476

Hallo tonkelz habt ihr euer Problem schon mal Traub geschildert was die meinen?Vielleicht ist auch was am messsystem der C-Achse defekt oder ähnliches
Gruß Dreher1991

Der Beitrag wurde von dreher1991 bearbeitet: 29.08.2020, 14:07 Uhr
TOP    
Beitrag 30.08.2020, 08:06 Uhr
tonkelz
tonkelz
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.09.2014
Beiträge: 17

ZITAT(dreher1991 @ 29.08.2020, 13:59 Uhr) *
Hallo tonkelz habt ihr euer Problem schon mal Traub geschildert was die meinen?Vielleicht ist auch was am messsystem der C-Achse defekt oder ähnliches
Gruß Dreher1991

Ja der meinte dass die Revolvergeometrie vielleicht nicht mehr passt.
Dann müsste aber überall Massprobleme auftreten
TOP    
Beitrag 31.08.2020, 20:34 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 242

Arbeitest du mit mehreren AGWs und kommt da der Winkelfehler zustande?
Beim reinen drehen merkst du nicht unbedingt was wenn deine Revolvergeometrie nicht stimmt.

Prüfe zuerst einmal wie dein AGW zur drehmitte in X und Y steht. Der Fehler sollte daher kommen.

Mfg

Der Beitrag wurde von brueckmeister bearbeitet: 31.08.2020, 20:34 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: