506.091 aktive Mitglieder
4.046 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Mastercam Forum

SHAPING THE FUTURE OF MANUFACTURING

Darstellung von Werkzeugwegen, Werkzeugweg bei Konturausgabe

Beitrag 17.10.2002, 09:35 Uhr
TCAT
TCAT
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.10.2002
Beiträge: 63

Hallo MasterCAM User,

ich habe mal eine Frage zur Darstellung von einfachen Konturbearbeitungen.
Generell gibt es ja zwei Methoden eine Kontur als NC-Programm auszugeben:

1. Als XY-Koordinaten wird der Werkzeugmittelpunkt ausgegeben und die Bahn wird bei Verschleiß ggf. korregiert.

2. Als XY-Koordinaten wird die Teilekontur ausgegeben und die Bahn wird um den Radius plus eventuellem Verschleiß korregiert (so würde man auch direkt an der Steuerung programmieren)

Bei meiner Frage geht es um die zweite Variante und dabei speziell um die Darstellung des Werkzeugweges.

Mir sind zwei Varianten bekannt:

1. Als Werkzeugweg wird die Mittelpunktsbahn des Werkzeuges dargestellt. Damit kann ich ohne Simulation erkennen, auf welcher Seite (entsprechend der Angegebenen Korrektur) sich das Werkzeug befindet.

2. Der Werkzeugweg ist deckungsgleich mit der zu fertigenden Kontur, es wird das dargestellt was als später auch im Programm als XY-Koordinaten ausgegeben wird.

Fragen: Welche der beiten Möglichkeiten wird bei MasterCAM verwendet?
            Gibt es einen "Schalter" um die Art der Darstellung zu wechseln?

Danke,
Gruß Olli
TOP    
Beitrag 17.10.2002, 09:56 Uhr
cadcam
cadcam
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.02.2002
Beiträge: 456

Hallo TCAT,

ZITAT
Mir sind zwei Varianten bekannt:

1. Als Werkzeugweg wird die Mittelpunktsbahn des Werkzeuges dargestellt. Damit kann ich ohne Simulation erkennen, auf welcher Seite (entsprechend der Angegebenen Korrektur) sich das Werkzeug befindet.

2. Der Werkzeugweg ist deckungsgleich mit der zu fertigenden Kontur, es wird das dargestellt was als später auch im Programm als XY-Koordinaten ausgegeben wird.


Im Punkt 1 arbeitest du mit WZ-Versatztyp PC, dann links oder rechts. Dabei berechnet MC den Wkz Radius.

Im Punkt 2 arbeitest du mit WZ-Versatztyp G4x, dann links oder rechts. Bis zum nächsten Bildschirmaufbau ist auch die Seite sichtbar.
Später über Simulation -> Darstellung ->Simuliere G4x Versatz.

cadcam
TOP    
Beitrag 17.10.2002, 10:27 Uhr
TCAT
TCAT
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.10.2002
Beiträge: 63

Hallo cadcam,

da ich selbst kein MasterCAM Anwender bin, sagt mir die Befehlsfolge nicht so viel. Ich würde nur gerne wissen, wie der Werkzeugweg bei der zweiten Variante graphisch dargestellt wird, bevor ich die Simulation starte.
Deiner Antwort entnehme ich, dass sie versetzt (um den Werkzeugradius) zur Kontur dargestellt wird und ich erkennen kann, auf welcher Seite sich später das Werkzeug befindet.
Stimmt das so?

Gruß Olli
TOP    
Beitrag 17.10.2002, 22:19 Uhr
Stute InterCAM
Stute InterCAM
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.01.2002
Beiträge: 306

Hallo TCAT,
in Mastercam kann eine Konturbearbeitung mit verschiedenen Funktionen erfolgen:
Mittelpunksbahn berechnen, G4x-Versatz benutzen, Verschleißkompensation

Nach der Konturberechnung werden die entsprechende WZ-Wege so angezeigt, wie die Maschine sie fahren würde. Wenn G4x benutz wird, dann zeigt Mastercam eine temporäre Versatzbahn zur visuellen Kontrolle. Dieser Versatz wird selbstverständlich auch während der Simulation (Volumen oder Drahtmosell) berücksichtigt. Steuerungsabhängig wird zudem geprüft, ob die Maschine die G4x-Bahnen auch fahren kann. Wenn z.B. Bögen wegfallen würden oder der Ein-/Ausfahrbogen kleiner oder gleich dem WZ-Radius ist. Aber auch hierfür gibs in Mastercam einen Schalter, der dann die Bahnen entsprechend anpasst, damit ein WZ-Weg erzeugt werden kann.

mfg
A. Stute


--------------------
InterCAM-Deutschland GmbH
Am Vorderflöß 24a
D-33175 Bad Lippspringe
Tel.: +49 5252 98 999 0
info@mastercam.de
www.mastercam.de

TOP    
Beitrag 18.10.2002, 13:28 Uhr
TCAT
TCAT
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.10.2002
Beiträge: 63

Hallo A. Stute,

sehe ich das richtig, das ich den visuellen, temporären versatz nur in dem Fall habe, wo ich G4x verwende und in dem Fall, wo ich ein Konturausgabe hab nicht? Oder ist es so, dass ich immer eine Werkzeugbahn dargestellt bekomme, die versetzt von der Werkstückkontur ist?
Es besteht ja ein unterschied zwischen der Aussage "wie die Maschine es fahren würde" und der Ausgabe der XY-Koordinaten im NC-Programm.

Gruß
Oliver
TOP    
Beitrag 18.10.2002, 14:07 Uhr
cadcam
cadcam
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.02.2002
Beiträge: 456

Hi TCAT,

Darstellung, Links, Wkz-Versatz im PC.


Darstellung, Links, Wkz-Versatz G4x.


Darstellung, Links, Wkz-Versatz G4x, nach dem Bildschirmaufbau.


Darstellung, Links, Wkz-Versatz G4x, Simulation - Simuliere G4x Versatz.


4 mögliche Ausgaben unter MC:

1. PC ? passt den Werkzeugweg an die von Dir gewählte Werkzeuggröße an. Keine Ausgabe von G41/G42.

2. G4X ? berechnet den Werkzeugweg zur Geometrie ohne Versatz, simuliert jedoch einen WZ-Versatz in der Werkzeugwegdarstellung.

3. Verschleiß ? berechnet den WZ-Versatz ( Radius ) in den Werkzeugweg hinein und gibt außerdem einen G41-Code aus, wenn der Richtungs-Parameter auf links eingestellt ist, oder G42, wenn die Richtung auf rechts eingestellt ist.

4. Umged.Verschl. ? funktioniert nach denselben Prinzipien wie Verschleiß, erzeugt jedoch einen G42-Code wenn die WZ-Versatzrichtung auf links eingestellt ist und einen G41-Code, wenn die WZ-Versatzrichtung auf rechts eingestellt ist.

cadcam
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: